Du hast eine Frage? Stell sie der t3n-Community!

? Beispielfragen

Um selbst eine Frage online zu stellen, melde dich bitte an.

Zur Anmeldung

Professionelles CMS - alternative zu contrexx

9 Punkte

von web.buddy  Rookie  vor über 2 Jahren

Hi zusammen,

ich erstelle immer wieder Websites für kleinere und grössere Firmen. Bis anhin habe ich meistens mit Joomla gearbeitet. Mittlerweile bin ich aber nicht mehr ganz so zufrieden mit Joomla, vor allem für Business-Seiten.

Gestern Abend bin ich auf das CMS Contrexx gestossen, was ich auch gleich ausprobiert habe, ich bin begeistert, jedoch der Preis hat mich ein wenig abgeschreckt… 1450€ für die kommerzielle Version… für mich eine grössere Investition.

Ich weiss es gibt Typo3, aber das war mir auch unsympathisch – vor allem sollte der Kunde die Webseite nach dem Abschluss meiner Arbeit selber verwalten können. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren… :)

Danke bereits im Voraus für eure Antworten

Nachträglich bearbeitet am 19.12.12 16:44

Kommentare

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

5 Antworten

2 Punkte

von abouttheweb  Heavy User  vor über 2 Jahren

Ich nutze seit langem Drupal, mittlerweile in Version 7 und ich muss sagen, dass für mich kein anderes CMS in Frage kommt. Es ist sehr einfach zu bedienen, hat eine steile Lernkurve, eine riesen Community und ein unglaublich großes Angebot an kostenlosen zusätzlichen Modulen und Designs. Egal, ob man eine kleine Firmenwebsite oder eine größere Community erstellen will. Drupal bietet für alles genügend Flexibilität und ist dabei auch noch recht performant.

Ein Typo3 Anhänger wird dir allerdings genau das gleiche über Typo3 erzählen können, würde ich mal denken ;). Das liegt halt immer im Auge des Betrachters. Wobei Typo3 meiner Meinung nach eher schwer zu erlernen ist.

Was ich dir in keinem Fall raten würde ist Wordpress. Das ist meiner Meinung nach für Blogs natürlich sehr gut geeignet (wenn auch zu langsam, wie ich finde) aber kein richtiges CMS (auch wenn viele das anders sehen).

Nachträglich bearbeitet am 01.03.12 10:38

0 Punkte

von web.buddy  Rookie  vor über 2 Jahren

Danke für dein Feedback.

Drupal hat mich immer fasziniert, habs mir auch soeben angesehen und mal lokal installiert. Ich muss sagen, dass ich mich umgewöhnen muss. Was ich noch nicht ganz blicke, wie schwer ist es mit HTML, CSS Kenntnissen ein eigenes Theme zu erstellen?

Es ist wichtig für mich, dass ich meine eigens erstellen Templates in ein CMS integrieren kann ohne dass ich grosse arbeiten mit PHP und Co. machen muss. Wie sieht es da bei Drupal aus?

Contao sieht für mich auf den ersten Blick eigentlich sehr gut aus. Wer also damit Erfahrungen hat, kann hier gerne seine Meinung kund tun :)

LG

Kommentare

  • web.buddy: Danke.

    Pimcore sieht sehr interessant aus. Was sind denn für PHP-Kenntnisse nötig bzw. was wird alles mit PHP gemacht?

    vor über 2 Jahren
  • joernbernd: Entschuldigung. Ich habe meinen Kommentar gelöscht, weil ich pimcore kaum kenne. Finde es generell aber sehr interessant.

    vor über 2 Jahren

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

0 Punkte

von joernbernd  Rookie  vor über 2 Jahren

Wie wäre es mit SallyCMS (http://www.sallycms.de)? Klein, super flexibel, schnell und kostenlos (MIT-Lizenz)! Aber du willst ja keine “grosse arbeiten mit PHP und Co. “ haben. Du kannst es dir ja mal trotzdem anschauen.

Nachträglich bearbeitet am 01.03.12 13:12

0 Punkte

von hackspoiler  Heavy User  vor über 2 Jahren

Yo

Contao kann ich dir mal echt sowas von empfehlen. Hab es selber für den Großteil meiner umgesetzten Webseiten benutzt. Es gibt ne starke Community, die Plugins sind nicht so reichhaltig wie bei Wordpress aber sehr fein und das Anpassen des Systems/Themes finde ich auch sehr dufte umgesetzt. Auch die Kundschaft ist sehr zufrieden mit der Handhabung/Wartung des CMS-Systems.

Gute Bücher und Lernvideos gibt es auch dazu. Ein klasse Contao-Buch und ein Lernvideo (Behandelt nicht mehr die aktuellste Version aber trotzdem fürs Verständnis gut) hab ich dir mal als Link reingeknallt.

Gruß

0 Punkte

von rootless  Newbie  vor ca einem Jahr

Von den ob genannten CMS Systemen finde ich Contrexx 3 ( http://www.contrexx.com/ ) zur Erstellung und Verwalten von Unternehmens-Websites nach wie vor die beste Lösung. Da die Download Version bereits mit einem Online-Shop, Newsletter, News, Asset-Management, Formular-Manager, E-Mail Marketing und über 20 weitere Anwendungen bestückt ist, erübrigt sich eine Installation von externen Plug-Ins. Ausserdem gibt es eine Mobile und App-Ansicht.

Antwort schreiben

Um eine Antwort schreiben zu können, sollest du dich zuvor anmelden.

Zur Anmeldung

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen