Du hast eine Frage? Stell sie der t3n-Community!

? Beispielfragen

Um selbst eine Frage online zu stellen, melde dich bitte an.

Zur Anmeldung

Wann ist der Einsatz von Typo3 sinnvoll?

3 Punkte

von archer  Newbie  vor 12 Monaten

Hallo,
Ich bin am überlegen, wann Typo3 CMS sinnvoll ist. Es ist ja bekanntlich für einen Administrator erstmal relativ viel Aufwand, bis man sich eingearbeitet hat (TypoScript, etc.).
Ist es sinnvoll Typo3 zu verwenden, wenn man:

1. eine kleine Vereinsseite anlegen möchte
1.1 und auf dieser regelmäßig neue Artikel anlegen möchte (ein Blog)
1.2 und diese nur zur Information dient (kein Blog)
1.3 und diese viele Module haben soll (Kommentare, Newsletter, Gästebuch,…)
1.4 und diese nur von einer erfahrenen Person bearbeitet werden soll
1.5 und diese von viele (unerfahrenen) Vereinsmitglieder gepflegt werden soll
1.6 und auf dieser häufig Artikel mit Fotos (Galerie) erstellt werden soll

2. eine moderne Firmenseite erstellen möchte
2.1 und diese (sehr) viele Unterseiten hat
2.1 und diese teils einen recht verschachtelten/“komplizierten” Seiteninhalt hat

Das mögen eine Menge fragen sein, jedoch wäre ich über eine Antwort froh :)

Bis jetzt nutze ich bei vielen Projekten (eben auch einer Vereinsseite mit Blog) WordPress und bin damit gut zufrienden. Besonders, da die Einrichtung und Instandhaltung sehr einfach gestaltet ist und besonders das anlegen von Galerien in Artikeln sehr bequem ist.

Jedoch möchte ich mich auch gerne mal mit Typo3 CMS beschäftigen. :)

Besten Dank,
Andre

Nachträglich bearbeitet am 03.10.13 19:45

Kommentare

  • S.m.a.i.k..: Halllo Andre,

    zunächst sollte man sagen, dass sich Typo3 nur für größere Internetauftritte eignet. Für Blogs ist WordPress viel verbreitet. In Bezug auf dein Beispiel “Vereinsseite” würde ich behaupten, dass sich ein CMS nicht lohnen würde.

    Im Gegensatz dazu bietet sich ein CMS vorallen Typo3 für eine moderne Firmeseite, die viele Unterseiten und einen komplizierten Seiteninhalt hat perfekt an. Dadruch, dass du verschiedene Benutzerrechte/Adminstrationsrechte vergeben kannst, besteht die Möglichkeit einige Bereiche von unerfahrenen Nutzern als auch von erfahrenen Nutzern pflegen zu lassen. Die unerfahrenen Nutzer können weniger kaputt machen, allerdings wird eine kurze Schulung benötigt.

    Man kann noch so viel zu CMS schreiben.

    Kurz gesagt:
    1. eine kleine Vereinsseite anlegen möchte = kein Typo3 (kein CMS) verwenden
    2. eine moderne Firmenseite erstellen möchte = Typo3 (CMS) verwenden

    vor 12 Monaten
  • archer: Nun, den Einsatz eines CMS sehe ich sehrwohl als sinnvoll an, auch bei einer Vereinsseite. Natürlich auch nur, wenn z.B. ein Blog vorhanden ist oder regelmäßig etwas geändert wird :)
    Momentan betreue ich eine Vereinshomepage mit Blog (ich bin selbst Mitglied in dem Verein) und nutze dafür WordPress. Super simpel (besonders eben das erstellen von Galerien und Artikeln). Nur leider vermisse ich ab und zu Funktionen, die andere CMS Systeme bieten (z.B. Nutzerverwaltung). Und auch Plugins sind häufig nicht das wahre…

    Ich danke dir für deine Antwort. Sie hat mir weitergeholfen ;)

    vor 11 Monaten
  • S.m.a.i.k..: Na klar, da hast du recht, ich bin da von einer ganz einfachen “Vereinsseite” ausgegangen. Ich hatte nur so ein “Schrebergarten-Verein” im Kopf (Startseite, Über uns, Galerie, Kontakt, Impressum). :D

    vor 11 Monaten
  • archer: Ja, da hast du natürlich Recht :D

    vor 11 Monaten
  • marius: Ein Verein, wo Typo3 sinnvoll ist: Bei der DLRG http://dlrg.de
    Dort hat fast jede der 16.000 Gliederungen eine T3 Instanz. ;-)

    vor 10 Monaten

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Antwort schreiben

Um eine Antwort schreiben zu können, sollest du dich zuvor anmelden.

Zur Anmeldung

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen