Du hast eine Frage? Stell sie der t3n-Community!

? Beispielfragen

Um selbst eine Frage online zu stellen, melde dich bitte an.

Zur Anmeldung

Wie kann ich ein XHTML/CSS Layout 1 zu 1 in Wordpress verwandeln?

8 Punkte

von Sebastiankreutzer  Newbie  vor ca einem Jahr

Momentan fällt es mir etwas schwer einen Kundenwunsch umzusetzen. Mein Kunde ist Versicherungsmakler und möchte ein XHTML/CSS Layout samt Struktur als Wordpress-Design von mir erstellt haben. Ich habe so etwas noch nie gemacht und weiß daher überhaupt nicht, wie ich das anstellen soll.

Ich habe meinen Auftraggeber schon gefragt, ob er das strukturierte Design nicht genau so als XHTML/CSS Seite haben möchte, dass würde ich nämlich noch hinbekommen. Er beharrt aber darauf, dass es in Wordpress umgesetzt werden soll.

Um es etwas verständlicher zu machen: Mein Kunde möchte, dass ich für Ihn ein Versicherungsmakler-Portal erstelle, welches genau so aussieht wie das Kredit-Portal http://www.guenstige-kredite-im-vergleich.com/ aus dem Web. Leider weiß ich nicht, wie ich das mit Wordpress umsetzen soll. Zuerst hatte ich an das Thesis -Theme gedacht, aber kann man so die Seite samt Strukturierung 1 zu 1 in Wordpress verwandeln?

Was mir auch noch einfiel, gibt es vielleicht einen Wordpress-Baukasten, mit dem ich den Kundenwunsch umsetzen kann? Würde den Auftrag ungern ablehnen, brauche das Geld. Würde mich freuen, wenn hier ein erfahrener Entwickler oder Codierer mitliest und mir einen Tipp geben könnte. Vielleich auch aus eigener Erfahrung heraus.

Danke schon mal für hilfreiche Tipps und Ratschläge.

Basti

Nachträglich bearbeitet am 18.02.13 23:45

Screenshots

5 Antworten

2 Punkte

von 218869 (abgemeldet)  Geek  vor ca einem Jahr

Du wirst nicht drum herum kommen, ein eigenes Theme zu entwickeln. Alle Infos die Du dazu brauchst findest Du unter [1].

Da dies dein erstes Theme wird, solltest Du hier – auch im Interesse deines Kunden – ausreichend Zeit einplanen. Je nachdem, wie gut dein Kenntnisstand in der erstellung dynamischer Webseiten ist, kann es durchaus 1-2 Wochen dauern, bis man ein sauberes, funktionierendes Theme hat. Zudem baust Du ja keine einefach Blog-Seite, du musst dich also auch noch damit beschäftigen, wie die die Daten, die angezeigt werden sollen, sauber im Admin-Bereich editierbar machst.

[1] http://codex.wordpress.org/Theme_Development

Nachträglich bearbeitet am 18.12.12 00:57

Kommentare

  • Sebastiankreutzer: Danke für den Link und deine Hilfe. Dann muss ich meinem Kunden halt sagen, dass es nicht billig wird, da ich ja ziemlich lange mit der Programmierung beschäftigt sein werde.

    Gegen weitere Tipps habe ich auch nichts einzuwenden. Falls dir oder anderen Mitgliedern noch etwas einfällt, dann freue ich mich über weitere Ratschläge.

    vor ca einem Jahr

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

0 Punkte

von hackspoiler  Heavy User  vor ca einem Jahr

Ola.

Besorg dir “WordPress 3 – Das umfassende Handbuch von Galileo Computing (Link). Dort gibt es drei Step-By-Step Tutorials für verschiedene WP-Themes. Buch kostet ca 30 Tacken. Hab damit auch zwei Seiten zusammengeschustert.

Gruß

Nachträglich bearbeitet am 14.01.13 19:01

0 Punkte

von pixelfreak  Newbie  vor ca einem Jahr

Vielleicht hilft dir dieses “Blank-Theme” auch weiter. Auf Elmastudio.de, gibt’s übrigens in 3 Teilen ein Videotutorial zum Thema WP-Theme Erstellung.

0 Punkte

von galla.sebastian  Newbie  vor ca einem Jahr

Wenn es um blank themes geht, kann ich nur das 960 blank canvas empfehlen. Damit hast Du einen mehrspaltigen Seitenaufbau und eine leere Seite, die Du “nur noch” mit Inhalt und Plugins füllen musst. Ich habe mir z.B. ein Standardtheme damit aufgebaut, dass ich jetzt für Kundenaufträge individualisere. Duch das flexible System kann ich damit viele Aufgaben erfüllen.

0 Punkte

von henemm  Newbie  vor ca einem Jahr

Meiner Erfahrung nach lohnt es sich, auch etwas Zeit in die Recherche bei kommerziellen Themes zu investieren – oder auch einfach mal welche zu kaufen. Die kosten in der Regel zwischen 35 udn 65 $ und da kann man ruhig mal probieren. Ich habe mehrere Projekte zusammen mit der Wordpress Agentur http://www.agentur-fuer-wordpress.de/ gemacht und die haben da immer ganz gut mit gemacht – wobei Entwickler natürlich immer gerne selber Themes entwickeln ;-)

Antwort schreiben

Um eine Antwort schreiben zu können, sollest du dich zuvor anmelden.

Zur Anmeldung

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen