3D-Drucker: Die Technologie im Überblick

1 2 3 5

Doch 3D-Druck ist nicht nur eine Technologie der Zukunft. Forscher an der Drexel University in Philadelphia versuchen, mit 3D-gedruckten Dinosauriermodellen die Lebensweise der Urzeitgiganten zu erforschen. Dafür wurden die Originalfundstücke mit einem Scanner digitalisiert. Die 3D-Druck-Technologie ermöglichte die detailgetreue Reproduktion der Knochen und somit die Erstellung eines maßstabsgetreuen Modells. Anhand dieses können nun die Bewegungsabläufe nachgestellt werden, ohne die Originalskelette zu beschädigen.

Die Forscher können so mehr und besser lernen, wie sich die gigantischen Lebewesen bewegt haben. Auch an der Universität Birmingham wird mit 3D-gedruckten Hilfsmitteln versucht, die noch vorhandenen Rätsel der Geschichte zu lösen und mehr über die Vergangenheit und ihre Lebewesen zu erfahren. Hier werden Scanner bei der Analyse von versteinerten Fossilien eingesetzt, daraus entstehen digitale Modelle. Die fehlenden Teile können am Rechner ergänzt werden. Ein erstellt Modelle, die dann für Versuche herangezogen werden können.

dms e1b1a8e6acb90700fe99c0ccd9729996
In der Medizin konnte die 3D-Druck-Technologie bereits überzeugen. Die vollständig gedruckte Kieferprothese wurde bereits erfolgreich implantiert und sorgte für mediale Aufmerksamkeit.

Ausblick in die Zukunft

Glaubt man den Anhängern der 3D-Druck-Communitys, werden die 3D-Druck-Technologien unsere Zukunft maßgeblich verändern. Neue Verfahrensweisen werden den Ablauf in Bereichen der Industrie, Medizin, Architektur und Wissenschaft vereinfachen und neue Möglichkeiten aufzeigen. Auch die Heimanwendung wird an Bedeutung gewinnen. Objekte des alltäglichen Gebrauchs wird man per Knopfdruck erstellen und die so gefertigten Teile genau an die eigenen Wünsche anpassen können.

dms b9a407a8443e9dc5c838dcae6a3ea94f
Auch im künstlerischen Bereich konnten die 3D-Druck-Technologien Fuß fassen. Das beeindruckende Kollier erreichte im Rahmen der „FOC Challenge“ einen Platz auf dem Siegerpodest.

Doch derzeit sind noch einige Fragen ungeklärt: Vor allem das Juristische ist bei all den Möglichkeiten, die die 3D-Druck-Technologie bietet, ein Problem. So gibt es Diskussion zu den Themen Urheberrecht und Tausch von Objekten (bzw. deren Bauplänen) über diverse Plattformen.

Trotz einiger Hindernisse, die es noch zu überwinden gilt, bergen die 3D-Druck-Technologien auch reale Vorteile. So könnte die Produktion von Kleinserien durch die Verwendung der innovativen Technologien kostengünstiger werden. Auch die Herstellung von personalisierten und an die Kundenwünsche angepassten Produkten könnten 3D-Drucker erleichtern.

Um diese Utopie Wirklichkeit werden zu lassen, ist aber noch einiges notwendig. Obwohl die Verfahren und die damit verbundenen Möglichkeiten mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt sind, ist es noch ein weites Stück bis zur Massenanwendung – Schicht für Schicht.

1 2 3 5
Autor:
221 Shares bis jetzt –Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
18 Antworten
  1. von Sebastian am 24.05.2012 (18:32Uhr)

    Wo sind jetzt hier die Links aus dem Artikel?

  2. von Stefan Wölcken via facebook am 24.09.2012 (17:59Uhr)

    Tintenpatronen für den Tintenstrahldrucker ;)

  3. von Carsten Müller via facebook am 24.09.2012 (17:59Uhr)

    einen porsche panamera.

  4. von Sharif Thib via facebook am 24.09.2012 (18:07Uhr)

    Kaffeetasse. Drucken statt Spülen ;-)

  5. von Mike Borchert via facebook am 24.09.2012 (18:08Uhr)

    Firmenlogo

  6. von Oliver Mentzel via facebook am 24.09.2012 (18:18Uhr)

    Ich drucke den Eifelturm aus..... und werde dafür abgemahnt.
    Da haben sie wieder was ... die Abmahnanwälte. ;-)

  7. von Oliver Mentzel via facebook am 24.09.2012 (18:19Uhr)

    Oder eine Tasse Earl-Grey Tea, heiß.

  8. von Friedrich Kegel via facebook am 24.09.2012 (18:59Uhr)

    Vielleicht schafft man es wenn jedes Haus einen 3D-Drucker hat endlich einmal sachlich an das Thema Urheberrecht heranzugehen

  9. von Micha Vorländer via facebook am 24.09.2012 (21:00Uhr)

    Ein saftiges Steak... medium rare.

  10. von Björn Petersen via facebook am 24.09.2012 (22:35Uhr)

    nice Artikel :)

  11. von Mukuchan Tekbilek via facebook am 25.09.2012 (01:09Uhr)

    ersatzteile für mein 69´er mercedes benz

  12. von Mukuchan Tekbilek via facebook am 25.09.2012 (01:11Uhr)

    die bestellten schuhe vom zalando sofort online drucken meine frau wird vor glück schreien :)

  13. von 3D-Drucker für Jedermann sammelt über… am 16.10.2012 (12:40Uhr)

    [...] Den Entwicklern des „Form 1“ bleiben noch immer zehn Tage, um die Finanzierung über Kickstarter auszureizen. Schon jetzt wurde das ursprüngliche Ziel weit übertroffen, was ein junges Unternehmen durchaus vor Probleme stellen kann, wie Zeit Online zu berichten weiß. In der Hoffnung schon bald selbst einen hochwertigen 3D-Drucker für den Hausgebrauch einsetzen zu können, hoffe ich jedoch auf eine erfolgreiche Weiterentwicklung und empfehle zur Einführung ins Thema diesen Magazinartikel aus der t3n 28. [...]

  14. von Industrielle Revolution 3.0 – wie 3D-D… am 05.01.2013 (10:01Uhr)

    [...] die Möglichkeit, selbst schicke Dinge herzustellen oder zu designen und in den Druck zu geben. Rund um die Themen 3D-Drucker, Open Source und Do-it-yourself ist eine ganze 3D-Druck-Community mit Makern, Fab-Labs, Internetplattformen und Foren entstanden. [...]

  15. von misc | Annotary am 17.01.2013 (15:40Uhr)

    [...] Sort Share t3n.de       3 months [...]

  16. von cheatha am 22.01.2013 (09:24Uhr)

    Und wer mal selbst was drucken möchte: Im RaumZeitLabor haben wir so einen 3D Drucker! Kommt doch einfach mal vorbei! http://raumzeitlabor.de

  17. von 3D-Drucker: Waffen Marke Eigenbau? Keine… am 13.05.2013 (13:02Uhr)

    [...] tiefer in die Materie eintauchen möchte, dem lege ich diesen sehr ausführlichen Artikel aus dem t3n Magazin nahe, in dem der 3D-Druck in all seinen Facetten beleuchtet wird. In der Praxis sieht das dann so [...]

  18. von Druck dir ‘ne Pizza: Foodini, der erst… am 28.03.2014 (12:24Uhr)

    […] sich eingehender mit dem Thema 3D-Printing auseinandersetzen möchte, dem empfehlen wir den Artikel 3D-Drucker: Die Technologie im Überblick aus dem t3n Magazin Nr. […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Aktuelles aus dem Bereich 3D-Drucker
Druck dir ‘ne Pizza: Foodini, der erste 3D-Drucker für ganze Mahlzeiten
Druck dir ‘ne Pizza: Foodini, der erste 3D-Drucker für ganze Mahlzeiten

3D-Drucker erobern immer mehr Bereiche. Geht es nach den Machern von Foodini, dann ist als Nächstes unsere Küche an der Reihe. » weiterlesen

Objet500 Connex3: Erster 3D-Drucker, der mit verschiedenen Materialien und Farben arbeitet
Objet500 Connex3: Erster 3D-Drucker, der mit verschiedenen Materialien und Farben arbeitet

Stratasys hat den ersten 3D-Drucker vorgestellt, der unterschiedliche Farben und Materialien unterstützt. Das Gerät mit der Bezeichnung „Objet500 Connex3“ soll 330.000 US-Dollar kosten. » weiterlesen

Bastler baut Air-Hockey-Roboter aus 3D-Drucker und Arduino
Bastler baut Air-Hockey-Roboter aus 3D-Drucker und Arduino

3D-Drucker ziehen Bastler an, wie das Licht die Motten. Hardware-Hacker Jose Julio hat kürzlich einen 3D-Drucker für ein beeindruckendes Projekt zweckentfremdet. Mit Hilfe eines Arduino, einer... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen