20 unter 20

t3n Nr. 43

20 unter 20

20 digitale Pioniere unter 20
Wie sie die Zukunft gestalten und was wir von ihnen lernen können
Snapchat
Der angesagte Social Messenger im Unternehmenseinsatz
Web-Tools fürs Growth-Hacking
So bringt ihr euer Business auf Wachstumskurs
Inhalt

Ausgabeninfos

  • Zeitraum: 03/2016 - 05/2016
  • Erstverkaufstag: 23.02.2016
  • Auflage: 34.000
  • Seitenzahl: 208
  • Preis: 9,80 EUR
  • Autoren:
    Christina Ackermann, Markus Beckedahl, René Büst, Stefan von Gagern, Yvonne Göpfert, Lisa Hegemann, Martin Helmich, Simone Janson, Claudia Kirsch, Emanuel Kluge, Maik Klotz, Thorsten Kucklick, Maik Metzen, Matthäus Michalik, Jan Pohlmann, Jonathan Schneider, Nicolai Schwarz, Felix Schwenzel, Torsten Vogler, Stephan Wiesend, Sven Wolfermann, Diego Wyllie, Ilja Zaglov

DIGITALES LEBEN UND ARBEITEN

INTRO

  • Neue Bücher
  • Spielzeug für Nerds
  • Startup-Check
  • Hardware-Fundstück
  • Events des Quartals

SCHWERPUNKT

  • Von den Jungen lernen
    Wie Reverse Mentoring funktioniert
  • Diese digitalen Pioniere gestalten unserer Zukunft
    20 unter 20

STARTUPS

MARKETING

E-COMMERCE

SOFTWARE & INFRASTRUKTUR

ENTWICKLUNG & DESIGN

  • Das sind die Vorzüge des Card-Design
    Gestaltung mit Karten
  • Content ist wie Wasser
    Mit responsiven Inhalten die Website personalisieren
  • Die perfekte User-Experience am Handgelenk
    App-Design für die Smartwatch
  • Das kann der PHP-5-Nachfolger
    Neue Features, bessere Performance
  • Level up HTML!
    Mit Web Components und Polymer durchstarten
  • Webdesign-Trends 2016
    Was uns in diesem Jahr im Netz erwartet
  • Toolcheck
    Responsive Webdesign per Drag-and-Drop
  • Statisch, praktisch, gut!
    Die besten Static-Site-Generatoren im Vergleich
  • Alles Wichtige an Bord
    Drupal 8 kommt mit 200 neuen Features und Verbesserungen
  • Wie Format D den Website-Relaunch von Chronoswiss realisiert hat
    Showcase
  • Tools für Webworker
  • Gerrit van Aaken von praegnanz.de
    Entwicklerprofil

OUTRO

  • Wir sollten die Jugend nicht vergöttern
    Machts doch selber!