Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Neun freie Shopsysteme im Vergleich: E-Commerce mit Open Source

Aus dem
t3n Magazin Nr. 13

09/2008 - 11/2008

E-Commerce wird immer bedeutender. Bei einigen großen Versandhäusern haben die Webumsätze Größenordnungen erreicht, die vor nicht allzu langer Zeit noch undenkbar waren. Otto und Neckermann generieren bereits den größeren Teil ihrer Umsätze über das Web. Aber auch für kleinere und mittlere Unternehmen gehört ein Online-Shop mittlerweile schon fast zum guten Ton. Dabei buhlen zwischenzeitlich eine Vielzahl an kostenlosen und kostenpflichtigen Systemen um die Gunst der Shopbetreiber. Wir stellen die wichtigsten Open-Source-Shopsysteme vor und zeigen, wo Stärken und Schwächen liegen.

Gerade im letzten halben Jahr hat sich im Bereich der Open-Source-Shops einiges getan. Nachdem sich jahrelang OsCommerce und xt:Commerce um den Platz an der Sonne gestritten haben, hat Ende März 2008 mit Magento ein neuer Platzhirsch die Bühne betreten. Aber auch andere interessante Systeme sind dazugekommen.

FWP Shop

Bei FWP Shop handelt es sich um eine recht neue Open-Source-Shoplösung. Entwickelt wurde das System von der Lüneburger FWP Systems GmbH. Die Software kann ohne großen Anpassungs- oder Änderungsaufwand für deutsche eingesetzt werden, da sie die hierfür notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen einhält.

FWP Shop basiert auf und MySQL und arbeitet templatebasiert, wodurch der individuellen Gestaltung kaum Grenzen gesetzt sind. Für die Software gibt es ein deutschsprachiges Forum sowie eine entsprechende Dokumentation, die den Einstieg erleichtern. Sollte es dennoch mal haken, verspricht eine kostenpflichtige Hotline schnelle Hilfe. Für größere Shops bietet sich darüber hinaus ein so genannter Premium-Support an, bei dem dann eine Ortsnetz-Rufnummer, ein Rückrufservice sowie unbegrenzter E-Mail-Support mit kürzeren Reaktionszeiten zur Verfügung stehen.

Der Funktionsumfang von FWP Shop ist vergleichbar mit anderen Shopsystemen, allerdings besitzt die Software einige interessante Zusatz-Features, etwa die Anbindung an Preisvergleichsportale, eine Inventur-Funktion, umfangreiche CRM-Funktionalitäten, Zahlungsabgleich mit dem eigenen Bankkonto, Kreditkartenclearing, Verwaltung von Rücksendungen, Statistikfunktionen, Produktbewertungen, saubere URLs sowie anpassbare Metatags.

Die Software wird laufend weiterentwickelt, für die Zukunft ist die Anbindung an Warenwirtschaftssysteme geplant.

1 3 4 5 6 7 8 9
Autor:
64 Shares bis jetzt –Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
26 Antworten
  1. von Gerdi am 09.06.2009 (09:22Uhr)

    Was ich vermisse, ist der ECB SEO SHOP, aufbauend auf XT: Commerce, aber um Längen besser und leichter zu handhaben als der angestaubte XT: Commerce Shop.
    ECB SEO SHOP SOFTWARE bietet als einzigste Shopping Software Lösung volle SEO Funktionalität und wird ständig weiterentwickelt.
    Man kann ihn kostenlos bei http://www.ecombase.de runterladen, dazu bekommt man kostenlosen Support durch das Forum dort, das das größte Shop-Community Forum ist, das ich kenne.
    Jch finde, diese tolle Shop Software sollte auch hier erwähnt werden.

  2. von theo am 23.11.2009 (00:05Uhr)

    "bietet als einzigste Shopping Software Lösung volle SEO Funktionalität und wird ständig weiterentwickelt."

    Kannst Du das näher spezifizieren? Das liest sich wie eine leere Worthülse. Da steckt doch nix dahinter.

    1. "als einzigste": kannst Du das belegen? Woran machst Du das fest?
    2. "volle SEO Funktionalität": was soll das sein? Wenn ich den Shop einsetze, bin ich garantiert bei Google auf Platz 1???

    Ziemlich platt

  3. von Michael Schratz - kogentis am 10.12.2009 (21:31Uhr)

    ...eine interessante Übersicht über die im Jahre 2008 am Markt agierenden Hersteller - gibt es eine Aktualisierung für 2009?

  4. von Oliver am 31.01.2010 (07:38Uhr)

    Auch der OXID Shop sollte sicherlich erwähnt werden, steht in der Community Edition auch gratis zur Verfügung.

  5. von Benjamin Wegener am 17.02.2010 (16:23Uhr)

    OXID, Magento, Zen Cart, Virtuemart, das sind wohl die neuen Shops, die die größte Zukunft vor sich haben. Aber auch für Wordpress gibt es inzwischen gute PlugIns, um einen kleinen Shop zu erstellen. osCommerce wird nicht mehr weiterentwickelt, den Part hat Zen Cart übernommen und Ubershop für Drupal bietet eine modulare Aufbauweise.

  6. von Franz am 23.03.2010 (10:32Uhr)

    @Benjamin Wegener: http://www.oscommerce.com/about/news,132 - Es gibt eine Roadmap, für mich sieht das schon nach Weiterentwicklung aus

  7. von Die neue Form des Online-Shops – O… am 19.04.2010 (16:19Uhr)

    [...] Zusätzlich sind die Programme zum Teil lizenzfrei zugänglich und durch offene Quellangaben nach Belieben erweiterbar, das heißt jeder Shopbetreiber kann so viele Features und Erweiterungen wie er möchte selbst einbauen. Obwohl also die Standardeinstellungen alle gleich sind, können die Webshops ganz individuell gestaltet werden. Wir geben einen kurzen Überblick über die gängigsten Softwaremodelle: [...]

  8. von Didi am 22.08.2010 (11:21Uhr)

    Generell guter Beitrag, in der Tat fehlt das ein oder andere gute Shopsystem.
    Sicherlich gibt es eine Vielzahl guter Shopsysteme- da muss man schon gut schauen welches für jeden einzelne das Beste ist.

  9. von Daniel am 22.08.2010 (11:26Uhr)

    Wirklich guter Beitrag - vielen Dank.

  10. von Rosa am 22.08.2010 (11:30Uhr)

    Oxid, einige XT Forks okay, aber mit Magento kann ich mich so überhaupt nicht anfreunden.

    Oxid ist sehr professionell und hat natürlich einen cleveren Schachzug gemacht, mit der CE Version- so führt man Kunden an die Vorzüge von Oxid. Ich finde das sehr fair und dennoch clever!

  11. von Pounds am 04.09.2010 (15:02Uhr)

    Es gibt ja nun wirklich eine große Auswahl an kostenlosen Shopsystemen. Hier muss jeder für sich selbst sehen was für ihn am besten ist. Solche Seiten wie hier helfen bei der Entscheidung. Vielen Dank!

  12. von Die beliebtesten Open Source Shopsysteme… am 01.12.2010 (11:21Uhr)

    [...] E-Commerce 2008: 9 freie Shopsysteme im Vergleich [...]

  13. von Robert am 12.09.2011 (23:52Uhr)

    Welches Shopsystem könnt ihr empfehlen, wenn man Farbfilter haben will?

  14. von Salvatore am 27.10.2011 (22:13Uhr)

    Hallo, der Shopware-Shop ist auch sehr empfehlenswert.

    Shop: http://www.shopware.de/

    und hier eine Demo: http://www.shopwaredemo.de/

    bg

  15. von Ölgemälde für jedermann am 16.11.2011 (00:41Uhr)

    Habe einen xt:commerce Shop für Ölgemälde und kann mich nicht beschweren. Auch wenn man einige Dinge hintricksen muss, klappt bisher alles mit der Shopsoftware

  16. von hochzeits dj rene - raum bayern am 05.02.2012 (13:05Uhr)

    Habe eine wirklich schöne Page besucht, werde sicherlich wiederkommen und möchte ehe ich gehe ganz liebe Grüße da lassen. Freue mich auf einen Gegenbesuch auf meiner Homepage.

    Hochzeits Dj René

  17. von Adele am 16.02.2012 (23:33Uhr)

    vielen Dank für die Informationen.
    Gruß Adele

  18. von Anni am 25.03.2012 (01:32Uhr)

    Wir finden Magento ist für unseren Erotikshop die beste Lösung. Sicher, anfangs ist etwas mehr Aufwand erforderlich und auch der Server sollte etwas fixer sein als z.B bei einem XT Shop, aber dafür hat man ein sehr flexibles und mächtiges Shopsystem. Schaut halt mal bei uns rein: http://www.vitamin6.de

  19. von analog am 29.04.2012 (11:57Uhr)

    Solche Seiten wie hier helfen bei der Entscheidung. Vielen Dank!

  20. von Hans am 10.05.2012 (15:00Uhr)

    Schöner Vergleich. Vllt. erneuert Ihr den Artikel irgendwann mal und beachtet dabei die in den Kommentaren genannten Webshops.

    http://www.seo-mercari.de fehlt hier zB auch noch.

    Danke für den Artikel.

    MfG Hans

  21. von Ramona am 14.08.2012 (16:19Uhr)

    Wir setzen seit Mai 2012 Magento ein und sind begeistert. Anfangs sicher etwas gewöhnungsbedürftig - aber wenn man sich einmal damit näher befasst hat, ist es eine sehr gute und vor allem preiswerte Lösung. Zumindest was die Anschaffungskosten der CE Version betrifft. Je nachdem was man daraus machen möchte, benötigt man die ein oder andere Extension (Erweiterung). Eingie sind kostenlos, für andere muss man bezahlen. Die Kosten für die EInrichtung darf man natürlich nicht unterschätzen, aber diese entstehen ja bei jedem anderen auch. Schaut rein, was wir draus gemacht haben: http://www.erospa-shop.de

  22. von Keramiktasse am 03.02.2013 (13:25Uhr)

    Habe einen Virtuemart Shop für Keramik und kann mich nicht beschweren. Auch wenn man einige Dinge hintricksen muss, klappt bisher alles gut damit: http://www.unicate-beckmann.de

  23. von SeSinErotics am 10.05.2013 (23:53Uhr)

    Magento ist sehr leistungsstark, keine Frage. Als wir vor einigen Jahren mit unserem ersten Shop (Mittlerweile sind es 5) anfangen wollten, war Magento für uns die erste Wahl. Jedoch aus einem Zufallsfund heraus sind wir auf die Firma Mondo Media aufmerksam geworden und haben uns nach langer Recherche für den Mondo Shop 6 Enterprice entschieden. Dieser ist meiner Meinung nach leistungsstärker als Magento.
    Leider wurde die Firma Mondo Media von einem Großkonzern übernommen und seitdem kann man den System nicht mehr kaufen, sondern nur noch anmieten.....
    Aber dennoch möchte ich gerne den Mondo Shop empfehlen.
    Schaut euch mal einen unserer Seiten mal an ( die seite ist erst seit etwa einem Monat online und noch nicht optimal, aber dennoch sehr leistungsstark!):
    http://www.spar-wunderland.de

    Alle schwören auf Magento, was zwar nicht falsch ist, aber ich denke man sollte nicht immer mit dem Strom schwimmen.....

  24. von acid21 am 26.08.2013 (15:06Uhr)

    Bei Fragen rund um die Wahl der passenden Shopsoftware hilft auch gerne die Onlineshop-Agentur ACID21 (Berlin & Münster) weiter. Einfach mal hier vorbeischauen: http://www.acid21.com/Onlineshops/

  25. von E-Commerce: Die passende Software für d… am 20.03.2014 (08:08Uhr)

    […] an alle Online-Portale und andere gängige Schnittstellen. Am Ende sollte man sich die Zeit nehmen, die Systeme zu vergleichen und festzulegen, wie viel Geld man in den eigenen Shop investieren möchte. Dann wird die Auswahl […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Aktuelles aus dem Bereich E-Commerce
Evil-Commerce-Studie: Der E-Commerce zerstört unsere Innenstädte? Von wegen!
Evil-Commerce-Studie: Der E-Commerce zerstört unsere Innenstädte? Von wegen!

Eine neue Studie setzt sich mit populären Thesen zum E-Commerce auseinander. Ihr Befund: Weit verbreitete Meinungen wie die Ansicht, dass der E-Commerce unsere Innenstädte zerstört, widersprechen.. ... » weiterlesen

E-Commerce-News: Die beliebtesten Produkte im Netz, Social-Media-Nutzung in Onlineshops, Amazon-Konkurrent wird gestärkt
E-Commerce-News: Die beliebtesten Produkte im Netz, Social-Media-Nutzung in Onlineshops, Amazon-Konkurrent wird gestärkt

Mit unseren E-Commerce-News informieren wir euch über das Wichtigste aus der E-Commerce-Welt.: t3n-E-Commerce-Wochenrückblick, Newsticker mit allem was sonst wichtig war in der letzen Woche und den. ... » weiterlesen

Mit den richtigen Sozialen Netzwerken mehr Umsatz für euren Online-Shop [Infografik]
Mit den richtigen Sozialen Netzwerken mehr Umsatz für euren Online-Shop [Infografik]

Soziale Netzwerke versorgen uns oft mit Empfehlungen für die schönen Dinge des Lebens. Nur einen Klick entfernt wartet dann schon der E-Commerce-Anbieter. Doch welches Netzwerk sorgt für den... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen