Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 30

9 Geek-Gadgets für dein Tablet, die du lieben wirst

    9 Geek-Gadgets für dein Tablet, die du lieben wirst

Es gibt viele Situationen im Alltag, in denen man sich kleine Helfer für Tablets wünschen würde, damit sie noch universeller einsetzbar sind. Egal ob ein iPad als zweiter Monitor dienen oder das Tablet für Rezeptsuche am Kühlschrank hängen soll, im folgenden Artikel haben wir euch neun Gadgets für solche und ähnliche Zwecke zusammengestellt.

[1] HoverBar: iPad als Zweitbildschirm

Das iPad eignet sich mit entsprechender App auch als zweiter Bildschirm. Mit der HoverBar kann man sein Tablet quasi neben dem iMac oder Thunderbold Display schweben lassen. Der flexible Arm wird am Standfuß befestigt und nimmt am anderen Ende das iPad auf. Sinnvolle Einsatzgebiete sind beispielsweise die App-Entwicklung mit direkter Kontrolle auf dem Endgerät oder das iPad als Kommunikationszentrale. Die HoverBar kostet 80 Euro.

http://twelvesouth.com

[2] Quirky Cradle: Drehscheiben-Tisch

Bei längerem Gebrauch zum Beispiel auf der Couch erweist sich das iPad schnell als zu schwer für bequeme Sessions. Mit dem Quirky Cradle fällt dieser Umstand allerdings nicht ins Gewicht. Es handelt sich dabei um einen Mini-Schreibtisch für den Schoß. Besonders praktisch: die iPad-Halterung ist auf einer Drehscheibe positioniert, so dass man den Bildschirm nach Belieben drehen kann. Der Preis für das Quirky Cradle steht bisher noch nicht fest.

http://www.quirky.com

[3] Triggertrap: Kamera-Auslöser mal anders

Knippsen war gestern. Der moderne Foto-Fan löst seine Kamera per Gesichtserkennung, Geräusch, Bewegung oder GPS aus. Das Dongle Triggertrap können Fotografen via Kabel oder Infrarot an viele unterschiedliche digitale Spiegelreflexkameras anschließen. Die Hardware ist allerdings auch mit einigen fortgeschrittenen Kompaktkameras kompatibel. Mit Hilfe der entsprechenden App kann der Fotograf sein iPhone oder iPad als konfigurierbare Fernbedienung für seine Kamera nutzen. Insgesamt bietet die App dreizehn unterschiedliche Auslösemodi und unterstützt neben den genannten unter anderem Timelapse, den Vibrationssensor, LE HDR und DistanceLapse. Die Premium-Version der App kostet 4,99 Euro. Das Dongle kostet 30 Euro.

https://triggertrap.com

[4] DJ-Rig für iPad

Nichts für Puristen und Vinyl-Fetischisten ist dieses Zubehör für das iPad. iDJ Live von Numark ist eine Kombination aus Turntable und Midi-Controller, die Anschluss an iPad, iPod touch oder iPhone findet. Mit dem DJ-Rig kann der Nutzer entsprechend Musik von seinem Tablet oder Smartphone zusammen mixen. Die Hardware wird von zahlreichen Midi-fähigen Apps wie djay for iPad unterstützt. Darüber hinaus lässt sich das Rig auch von V-Jays zum Mixen von Videos nutzen. Mit Hilfe der zwei Teller kann man mixen und scratchen, was das Zeug hält. Zwischen den Dummy-Plattentellern befindet sich ein zentraler Mixer mit Crossfader und nützlichen Drehreglern. iDJ Live könnte für den ein oder anderen ein günstiger Einstieg ins Mixing sein, denn mit 100 Euro ist das DJ-Rig für das iPad durchaus erschwinglich. Im Lieferumfang enthalten sind ein Aufsteller für das iPad und ein Adapter für Kopfhörer und Lautsprecher.

http://www.numark.com

[5] FridgePad

Es ist nicht ungewöhnlich, ein iPad in der Küche anzutreffen. Schnell mal ein Rezept raus suchen oder herausfinden, wie man eine exotische Zutat zu verarbeiten hat, erweist sich mit dem Tablet als Kinderspiel. Allerdings ist die Küche ein Ort, an dem es auch mal schmutzig werden kann, wenn es um die Wurst geht. Köche, die ihr iPad nicht auf der Arbeitsfläche ablegen und im Zweifel mit einem Schneidebrett verwechseln wollen, können das Tablet mit dem FridgePad am Kühlschrank befestigen. Dabei benötigt man für die Installation der Tablet-Fassung keinerlei Werkzeug, da das FridgePad stark magnetisch ist. Die Küchenhalterung ist in verschiedenen Farben für rund 50 Euro erhältlich.

http://www.woodforddesign.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Tablets, iPad

5 Reaktionen
Helmut

Sorry, aber was für ein schlechter Artikel!? Erstens sind die Gadgets reine Nieschenprodukte, die nicht jeder liebt und zweitens sollte der Artikel wohl heissen "9 Gadgets für dein iPad", andere Geräte kommen ja nicht darin vor!

Antworten
Nusha
Nusha

Das iDJ Live ist für gutes Mixen leider unbrauchbar, da die Drehregler für die Mitteltöne fehlen..

Antworten
David

… "sein" fehlt …

Dieses Grafiktablett ist das einzige wirklich Nützliche, das aber ein herkömmliches Tablett ist. Ich habe ein uraltes Intuos 2 A5 oversize, aber dies funktioniert weiterhin optimal und mehr brauche nicht. Es wöre nett, wenn es eine aktive Oberfläche hätte (also man auf dem Bildschirm direkt zeichnen würde), aber diese geekige Funktion hat das Grafiktablett nicht. Und es lässt sich nur schnöde per USB an Mac oder Win oder vielleicht auch Linux anschließen & benutzen, aber es ist nicht mit iOS-Geräten oder "Smartphones" oder Tabletts nutzen (auch Android-Phones haben in der Regel KEINEN herkömmlichen USB-Anschluss außer per Adapter, aber solche Adapter gibt es auch für die iOS-Geräte, aber ich rede nicht von der Ansteuerung, das vermutlich auch unter Android nicht geht, da dort bestimmte Kernel-Funktionen dann fehlen und man das nur per Rooten einbauen könnte, wozu man aber auch ein iOS-Gerät Jailbreaken könnte).

Antworten
David
David

Ich muss wohl ein seltsamer Geek, da ich keines von diesen Gadgets liebe.

Antworten
Christian
Christian

Nach dem vierten Artikel habe ich aufgehört zu lesen. "9 Geek-Gadgets für dein iPad, die du lieben wirst" wäre wohl passender gewesen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen