Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 33

10 coole Startups aus Deutschland: Von Motivation bis Gastronomie

    10 coole Startups aus Deutschland: Von Motivation bis Gastronomie

Innovative Ideen und spannende Startups beweisen regelmäßig, dass das Internet noch nicht alles gesehen hat. t3n stellt einige Erfolg versprechende deutsche Jungunternehmen vor.

Mentor: Wenn Freunde motivieren

mentorEs gibt unzählige Situationen, in denen man einen Motivationsschub brauchen kann: beim Abnehmen, Joggen, Aufräumen oder bei der Steuererklärung. Die App Mentor erklärt kurzerhand den eigenen Freundeskreis zu Motivations-Trainern, die dabei helfen, die eigenen Ziele zu erreichen – und einen daran hindern, eigene Vorhaben (wieder einmal) zu verschieben. Nutzer posten mithilfe der App, bei welchem Thema sie Motivations-Unterstützung brauchen. Nun kommen die eigenen Freunde ins Spiel: Sie fragen nach, kommentieren, machen Mut, spornen an. So lange, bis man die Tätigkeit erledigt hat, dann gibt es Lob. Bisher gibt es die Mentor-App fürs iPhone.

Dieser Artikel stammt aus dem brandneuen t3n Magazin Nr. 33.
Dieser Artikel stammt aus dem brandneuen t3n Magazin Nr. 33.

Blogfoster: Umfassendes Analyse-Tool für Blogger

blogfosterViele Blogger nutzen Google Analytics, um sich einen Überblick über ihre Kennzahlen zu verschaffen. Eine spannende Alternative ist das Analyse-Tool Blogfoster, weil es zusätzliche Features bietet, die für Blogger relevant sind. Mithilfe der Web-App können Nutzer nicht nur die Anzahl der Besucher ermitteln, sondern auch deren Verhalten auf der Website analysieren – zum Beispiel in Bezug auf die Kommentaranzahl. Die Software ermöglicht, die eigenen Kennzahlen mit denen von anderen Bloggern zu vergleichen, und dies nicht nur in Bezug auf Abrufzahlen. Auch Verlinkungen und Besuchszeit werden miteinbezogen, was oftmals wesentlich aussagekräftiger ist. Interessant ist auch die Integration eines Blogger-Netzwerks: Blogger können sich mit anderen Blog-Betreibern vernetzen und gegenseitig Traffic bescheren. Hat man sich ein Netzwerk aus eigenen Freunden und interessanten Bloggern aufgebaut, werden unter jedem Artikel automatisiert thematisch passende Artikel von anderen Bloggern verlinkt. Nicht zuletzt sorgt Blogfoster auch für die Vermarktung des eigenen Blogs und bettet thematisch passende Anzeigen ein. Das Tool befindet sich noch im Beta-Stadium, Nutzer können sich aber für einen Zugang bewerben.

Projektmanagement mit Subtask

subtaskMindmap-Anwendungen gibt es wie Sand am Meer, ebenso Projektmanagement-Tools. Eine smarte Kombination aus beiden ist Subtask. Das Karlsruher Team vereint die Themen Mindmaps, To-do-Liste und Kalenderfunktion zu einem Werkzeug, das vor allem auf Kollaboration setzt. So können Projektmitglieder auf sämtliche angelegten Projekte jederzeit zugreifen und diese bearbeiten. Änderungen synchronisiert das Tool sofort, sodass alle Nutzer stets mit den aktuellen Daten arbeiten. Subtask bietet die Möglichkeit, typisch verästelte Mindmaps anzulegen, wobei jeder Ast ein Projekt oder eine Aufgabe darstellt. Die einzelnen Tasks lassen sich kommentieren, einem Kalenderdatum zuordnen und schließlich abhaken. Auch Dateien können angefügt werden. Die einzelnen Aufgaben lassen sich entweder in der Mindmap oder auch per Kalender-Ansicht anschauen. Insgesamt ist die Anwendung in ihrer Funktionalität schlicht, übersichtlich und konzentriert sich auf das Wesentliche. Kostenlos ist sie allerdings nur bis zu zwei Projekten à 100 Tasks und 10 MB Speicherplatz. Wer mehr Mindmaps erstellen will oder wem SSL-Verschlüsselung wichtig ist, muss auf eines der kostenpflichtigen Premiumpakete zugreifen.

Nextsocial: Tool für Facebook-Deals

netsocialOnline-Händler bekommen mit Nextsocial ein Tool an die Hand, mit dem sie Aktionen oder Deals bequem in ihre Facebook-Fanseiten einbinden und sogar direkt dort abwickeln können. Neben dem Vorteil zusätzlicher Abverkäufe ist Nextsocial auch ein interessantes Marketing-Instrument, denn es hilft dabei, passive Facebook-Fans in aktive Nutzer zu verwandeln und für mehr Interaktion auf der Fanpage zu sorgen. Fans können in Echtzeit zugreifen, wenn sie eine spannende Aktion sehen, ohne zu einem externen Shop weitergeleitet zu werden. Die Transaktion erfolgt über PayPal. Netterweise werden Nutzer davor verschont, im Vorfeld eine Facebook-App zu akzeptieren, auch werden die Kaufabwicklungsdaten nicht an Facebook übermittelt. Von den Verkaufserlösen behält Nextsocial sechs Prozent Provision ein.

Quandoo: Reservieren und Sparen

quandooAbends noch spontan essen gehen? Über die Plattform Quandoo können Nutzer Tische in Restaurants reservieren und dabei bis zu 50 Prozent des regulären Preises sparen. Für Gastronomen besteht der Anreiz darin, dass sie gerade in Zeiten, in denen kaum etwas los ist, die Auslastung optimieren und nebenbei Neukunden akquirieren können. Das Buchungssystem lässt sich individuell aus verschiedenen Modulen zusammenstellen, an Hardware wird lediglich ein Android-basiertes Tablet benötigt. Angefangen mit Restaurants ist das System mittlerweile auch für Dienstleister aus dem Wellness- und Beauty-Bereich verfügbar. Das Konzept klingt bekannt? Ein Teil der Gründer war vorher bei den Local-Schnäppchen-Plattformen CityDeal und Groupon involviert und versucht sich jetzt an einem neuen Projekt in einem ähnlichen Bereich.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Startups

4 Reaktionen
Annikar
Annikar

Insbesondere für Studenten auch interessante Website http://www.flipit.com/de - viel Geld sparen beim Onlineshoppen!

Antworten
Wagnerus
Wagnerus

Mentor gefällt mir. Ob es wirklich so funktioniert, wie man es vorgesehen hat? Hat es jemand schon persönlich getestet?

Antworten
acid21
acid21

Auch sehr frisch und vielversprechend: http://www.daswarlecker.de - Mit Freunden teilen, was schmeckt...

Antworten
hscm

Vieleicht wäre mal ein Rückblick auf die obigen Projekte in einem Jahr hilfreich sind. Vermutlich sind meisten schon wieder wegen Erfolglosigkeit vom Markt verschwunden.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen