Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 43

Websites und -Anwendungen stressfrei umziehen: Hosting-Umzug leicht gemacht

Seite 3 / 3

Besonders kritisch ist dabei die Datenbankmigration. Die Absicherung einer Datenbank kann je nach Größe und verfügbaren Serverkapazitäten ein paar Minuten bis zu mehrere Stunden dauern. Um Fehler, Dateninkonsistenzen und Performance-Einbußen zu vermeiden, ist es während eines Backup-Prozesses am einfachsten, die Anwendung zu unterbrechen und keine Datenbanktransaktionen durchzuführen. Doch gerade bei geschäftskritischen Anwendungen geht das manchmal nicht. Abhilfe versprechen dann spezielle Datenbank-Tools wie Percona XtraBackup. Das Open-Source-Programm, das von namhaften Softwareherstellern wie Facebook eingesetzt wird, arbeitet unter Linux und ermöglicht „Hot Backups“ von MySQL-basierten Datenbanksystemen – es erstellt also einen Snapshot der Datenbank im laufenden Betrieb, ohne die Anwendung zu unterbrechen.Wie gut man einen Hosting-Umzug auch plant: Bei einem Hoster-Wechsel sind Ausfallzeiten nur schwer zu vermeiden. Deswegen gilt es, diese auf ein Minimum zu reduzieren. Darüber hinaus sollten Unternehmen die Endanwender rechtzeitig über die anstehenden Wartungsarbeiten informieren und am besten ein genaues Zeitfenster angeben, in dem das System nicht erreichbar sein wird. Wartungsarbeiten finden idealerweise dann statt, wenn möglichst wenige User aktiv sind – Web-Analyse-Tools wie Google Analytics können dabei helfen, den optimalen Zeitpunkt zu ermitteln. Nach wie vor sind Wartungsarbeiten am Wochenende bei Cloud-Anbietern keine Seltenheit.

Fazit

Wie jeder Umzug im realen Leben ist auch ein Server-Umzug immer mit einem gewissen Stress verbunden. Für einen optimalen, das heißt möglichst reibungslosen und stressfreien Hoster-Wechsel sind zunächst eine sorgfältige Planung und eine gute Vorbereitung entscheidend. Je komplexer das zu migrierende System ist, desto sinnvoller ist die Erstellung einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, in der man alle zu erledigenden Aufgaben in der richtigen Reihenfolge spezifiziert. Wer am Ende des Umzugsprojekts keine böse Überraschungen – etwa Bugs, falsche Verlinkungen, Ranking-Verlust in den Suchmaschinen oder Performanceeinbußen – erleben möchte, sollte vor allem eins tun: Testen, testen, testen. Und das gilt nicht nur vor dem Launch des neuen Servers, sondern auch danach. Gerade in den ersten Tagen nach dem Umzug empfiehlt es sich also, das System genau unter die Lupe zu nehmen, um mögliche Fehler und Probleme zu entdecken, bevor die Anwender es tun.

In diesem Zusammenhang auch interessant: unser Wordpress-Hosting-Vergleich.

Links und Literatur

  1. Preise für Azure VMs
  2. Amazon eröffnet Rechenzentrum in Frankfurt
  3. Mover
  4. PHPMyAdmin
  5. MySQLDumper
  6. 1&1-Domainumzug Schritt für Schritt
  7. Audriga
  8. Microsoft Exchange
  9. Office 365
  10. Open-Xchange
  11. Google Apps
  12. MailStore
  13. Mittwald Umzugsservice Plus
  14. DM Solutions Umzugsservice
  15. Percona XtraBackup
  16. Hot Backups mit Percona
  17. Google Analytics
Jens_von_chocoBRAIN
Jens_von_chocoBRAIN

Danke für die Zusammenfassung. Wenn es sich nicht um eine Website mit viel Individualprogrammierung handelt, kann man eine Ausfallzeit auch komplett verhindern und einen SEO-Verlust fast gänzlich vermeiden oder das SEO sogar verbessern. Hierbei erstellt man die Website auf Basis einer Marketing-Plattform, die bereits die technischen und funktionalen SEO-Punkte berücksichtigt und kontinuierlich optimiert. "Erstellen" bedeutet hierbei primär Texte, Bilder, Videos einpflegen und Einstellungen vornehmen. Die Website kann so im Vorfeld komplett auch mit 301-Linkweiterleitungen getestet werden, damit z.B. das eigene SEO erhalten bleibt. Sobald der Test erfolgreich ist, muss lediglich noch für die eigene Domain ein Eintrag vorgenommen werden, der die neue Website unter der eigenen Webadresse anzeigt. Dadurch kann man keinerlei Ausfallzeiten und ggf sogar ein höheres SEO als zuvor erreichen.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden
Alle Jobs
Zur Startseite
Zur Startseite