Kaufabbrüche minimieren: Wallet-Lösung oder One-Click-Check-out?

(Foto: Seleneos/Photocase)
110 Reaktionen

Aus t3n Nr. 35Der Warenkorb und der Check-out gehören zu den kritischsten Phasen beim Online-Shopping. Hier entscheidet sich, ob ein Besucher zum Käufer wird. One-Click-Check-out – der Kaufabschluss mit nur einem Klick und ohne umständliche Eingabe von Informationen – wird oftmals als Heilsbringer für Händler gehandelt. In manchen Fällen eignet sich allerdings eine Wallet-Lösung besser. » weiterlesen

Ich™ – So funktioniert Selbstvermarktung im Netz

Selbstvermarktung im Netz. (Foto: complize/Photocase)
611 Reaktionen

Aus t3n Nr. 35Für viele Unternehmen gehören Markenführung und Reputationsmanagement zum Standard. Doch das Internet und die Sozialen Netzwerke haben auch die Wahrnehmung von Privatpersonen radikal verändert. Zeit sich zu fragen: Warum sollte ich eigentlich zu einem „Social Trademark“ werden? Und: Wie gelingt mir das? » weiterlesen

Die Second-Screen-Profis: Das Startup wywy im Portrait

Münchner Team von wywy.
68 Reaktionen

Aus t3n Nr. 35Immer öfter schauen wir während des Fernsehens auf unser Smartphone, Tablet oder Notebook statt auf den laufenden Fernseher. Ein großes Problem für die TV-Werber: Wie erreichen sie in Zukunft die Aufmerksamkeit der so genannten Second-Screen-Nutzer? Mit Hilfe intelligenter Technologie will das Startup wywy dieses Problem lösen. Ein Besuch. » weiterlesen

Mehr Marge dank eigener Marke: Online-Shop Urbanara im Porträt

Urbanara.
74 Reaktionen

Aus t3n Nr. 34Warum „nur“ einen Online-Shop aus der Taufe heben, wenn man auch zur globalen Marke werden kann? Das zumindest dachte sich Benjamin Esser, als er 2010 Urbanara gründete. Drei Jahre später ist er seinem Ziel näher denn je. Dass es sich dabei nicht um eine fixe Idee handelt, beweisen unter anderem rund viereinhalb Millionen Euro Venture-Kapital. » weiterlesen

Der Turbo für Websites: BigPipe im Einsatz

(Foto: Seleneo/photocase)
96 Reaktionen

Aus t3n Nr. 34BigPipes sind gefühlte Performance-Booster, die sich relativ einfach und ohne aufwändige Optimierungen im Bereich der Soft- oder Hardware bewerkstelligen lassen. Einmal in die Website integriert, beschleunigen sie den Seitenaufbau deutlich. Das freut nicht nur die Besucher, sondern zahlt sich auch aus. » weiterlesen

Schutz vor Zahlungsausfällen: Ratgeber Risikomanagement

(Foto: Andrew_Rich/iStock)
30 Reaktionen

Aus t3n Nr. 34Hat der Kunde die Hürde Warenkorb genommen und der Umsatz ist endlich „eingetütet“, lauert noch eine letzte Falle auf den Online-Händler: der Zahlungsausfall. Um sich vor betrügerischen, zahlungsunwilligen oder gar zahlungsunfähigen Kunden zu schützen, braucht ein Onlineshop ein wirksames Risikomanagement. Eine Einführung in das Risikomanagement für den Online-Handel und die dazugehörigen Instrumente zur Vermeidung von Zahlungsstörungen und Zahlungsausfällen. » weiterlesen

Nützliches Schubladendenken: Mit modularem CSS den Überblick behalten

(Foto: Tiberiu Ana / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)
96 Reaktionen

Aus t3n Nr. 34CSS ist einfach. Die Regeln sind schnell erlernt und es ist sofort einsatzbereit. Deutlich schwieriger ist es indes, bei großen Projekten den Überblick zu behalten. Doch dafür gibt es Tipps, Tricks und meist mehr als einen Weg zum Ziel. Wir stellen Best Practices für schnelles, übersichtliches und wartbares CSS vor. » weiterlesen

ERP und Warenwirtschaftssysteme für den Online-Handel: Mit diesem Ratgeber hast du alles unter Kontrolle

ERP und Warenwirtschaft. (Foto: ojo/iStock)
83 Reaktionen

Aus t3n Nr. 34Ein Warenwirtschaftssystem bildet als zentrale Software eines Handelsunternehmens alle Warenströme ab und unterstützt beim Tagesgeschäft in der Disposition, Logistik und Abrechnung. Warenwirtschaftssysteme leisten allerdings noch mehr. Online-Händler sollten bei der Entscheidung für eine entsprechende Software ihre Anforderungen vorher klar definieren. Wir zeigen, was es dabei zu beachten gilt. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen