Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Twitter für Unternehmen: Microblogging-Strategien für den geschäftlichen Alltag

Aus dem
t3n Magazin Nr. 15

03/2009 - 05/2009

Warum Firmen Twitter nutzen (müssen)

Von Firmen kann Twitter aktiv und passiv genutzt werden. Passiv zum Beispiel, um zu beobachten, was Kunden über ihre Firma, ihre Produkte, ihre Konkurrenz und ihre Branche mitteilen. Hierbei nutzt man Twitter zur Recherche und nimmt eventuell im Hintergrund Kontakt mit einzelnen Individuen auf. Aktiv kann Twitter zum öffentlichen Dialog mit Kunden genutzt werden. Ein Unternehmen kann Angebote und Hinweise publizieren, Feedback erhalten, Wettbewerbe ausschreiben und Kunden auf die Firmenwebsite oder den Blog verweisen. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Viele Nutzer wünschen sich, dass Unternehmen sich mehr auf Twitter engagieren. Zahlreiche Beispiele für Twitternutzung von Marken und Firmen zeigen diesbezüglich einen klaren Trend. Einen guten Überblick erhält man über den Markenindex auf Twitter [2].

Der Einstieg

Am Beginn der Twitter-Karriere steht die Sicherung des Firmennamens. Es bietet sich an, alle Namen, die für eine Firma wichtig sind, zu registrieren. Als nächstes sollten die Accounts zumindest mit passenden Farben und Logo eingerichtet werden.

Twitter sollte unauffällig ausprobiert und intensiv getestet werden, bevor man mit seinem Unternehmen offiziell loslegt. Es bietet sich an, etwaige Mitbewerber oder andere Beispiele zu abonnieren, um gutes und erfolgreiches Twittern zu lernen.

Ist man sattelfest und will die Twitter-Aktivitäten fortsetzen, kann der richtige Auftritt geplant und umgesetzt werden. Wie soll das Profil aussehen? Welcher Text soll in der Bio stehen? Für Firmen-User empfiehlt es sich, in der Bio zu vermerken, wer dort twittert (mit echtem Namen oder Link zu einer Person auf Twitter). So gern Twitterer nämlich Firmen sehen, so sehr sind anonyme Nachrichten verpönt. Wenn die Betreuer häufig wechseln, kann man auch pro Tweet ein Kürzel einfügen.

Der Link sollte für eine spezielle Landingpage genutzt werden, in der besondere Informationen für den Besucher bereitgestellt werden: Wer steht hinter diesem Account? Was sind weiterführende Links, die für einen Besucher sinnvoll sind? All diese Informationen dienen dazu, einen Wiedererkennungseffekt herzustellen und professionell auf Twitter aufzutreten.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?