Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Die 10 wichtigsten Webdesign-Trends 2012

    Die 10 wichtigsten Webdesign-Trends 2012
#FLICKR#

Wie immer am Jahresende gibt es zahlreiche Rück- und Ausblicke. So werden jetzt beispielsweise auch wieder die Webdesign-Trends 2012 gehandelt. Einen guten Riecher haben dabei in der Vergangenheit die Autoren von Web Design Ledger bewiesen, deren Trends für 2012 wir euch vorstellen wollen.

Webdesign-Trends 2012: Was Webdesigner im Auge behalten sollten

Webdesign-Trends 2012: Welche Schwerpunkte wird es im nächsten Jahr geben... (Foto: stockerre / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Im Vergleich zu vielen anderen Bereichen sind die Trends für das Webdesign meist verlässlicher. Zwar ist auch das Webdesign in seiner Entwicklung sehr dynamisch, so dass die Trends aus 2011 nicht gleichzeitig auch die Webdesign-Trends 2012 sind, doch es gibt eben auch einige Rahmenbedingungen, die Trends entweder vorgeben oder zumindest sehr wahrscheinlich machen.

Für 2011 waren das beispielsweise der Wechsel zu noch mehr CSS3 und HTML5 oder auch die Einbeziehung mobiler Endgeräte mit Touchbedienung. Daran schließen sich auch einige Trends für das kommende Jahr nahtlos an, wie Jake Rochleau in den Webdesign-Trends 2012 bei Web Design Ledger schreibt. So steht beispielsweise das Responsive Webdesign an erster Stelle. Der Trend zum mobilen Zugriff auf Websites ist ungebrochen und hat natürlich auch Auswirkungen auf die Gestaltung der Websites. Für die Webdesigner ist das deshalb sehr wichtig, weil sie auf die Fragmentierung der Displaygröße reagieren müssen - dafür ist das Responsive Webdesign ein guter Weg.

An zweiter Stelle steht mit der fixierten Navigation ein Trend, der sich bereits in diesem Jahr gezeigt hat. Nicht zuletzt haben Social Networks wie Facebook und Google+ dazu beigetragen, dass eine fixierte Navigation im oberen Seitenbereich fast schon als Standard wahrgenommen wird. Da erscheint es nur logisch, dass wir solche angepinnten Navigationen im nächsten Jahr noch häufiger zu sehen bekommen.

Webdesign-Trends 2012: Die Top 10 von WDL

  1. Responsive Web Design
  2. Fixed-Position Navigation
  3. Circles
  4. Big Vector Art
  5. Multi-Column Menus
  6. jQuery/CSS3/HTML5 Animation
  7. Ribbons & Banner Graphics
  8. Custom Font Faces
  9. Infographics
  10. Focus on Simplicity

Seht ihr noch weitere Webdesign-Trends für 2012?

Weiterführende Links zum Thema Webdesign-Trends:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema JavaScript, Webdesign

11 Reaktionen
matkl
matkl

Das ist doch Mist... Einerseits Simplicity und andererseits Kreise?
Das wird ja ein Kuddelmuddel :-)

Antworten
Webdesign aus Dortmund

Also ich denke auch, dass Responsive Webdesign einer der wichtigsten Trends für modernes Webdesign 2012 wird.

Antworten
Ines
Ines

Danke für die tolle Inspirationen! Zu Papier gebracht bzw. schriftlich fixiert, gibt es diese und weitere Webdesign-Trends des Jahres 2012 unter:

http://www.marketingfish.de/news/websites/die-webdesign-trends-fuer-2012-5653/

Antworten
Jonas

Ich habe mir die Mühe gemacht die verschiedenen Web Trends zusammenzufassen inkl. Links zu allen Artikeln. http://www.ibrows.ch/blog-read/items/web-trends-2012.html

Ich glaube insbesondere das Responsive Design wird den meisten genannten Trends auf die eine oder andere Art gerecht.

Antworten
Malte

Multi-Column Menus mit list-style-type:circle; ! Soooh..

Antworten
sel

moin, also mit den kreisen sind da die gemeint, in denen sich einjeder so bewegt und die die man meiden sollte, oder die von google, welche wenn man genug leute reinzieht - in der darstellung an die wählscheiben uralter telefone erinnern (verstärkt durch die rotationsbewegung!) nur eben mit gesichtern statt der ziffern 0-9 - mei war das noch alles übersichtlich, -damals!

Antworten
UrbanDigital Webdesign

In meinen Augen ist Mozilla Popcorn ein absoluter Trend! Responsive Webdesign ist der Trend schlechthin, das stimmt. Was denkt ihr über WebGL wo doch Google in den Chromeexperiments mit aufgetrumpft hat dieses Jahr? Ich sehe die Gewichtung eher bei der Technologie.. Flaps und Banner *gähn*

Antworten
Vincent Pen

Hebt sich das mit dem Responsive Web Design nicht irgendwie wieder auf, wenn ich solche Artikel lese http://t3n.de/news/samsung-galaxy-nexus-test-neue-android-referenz-348909/

Wir reden hier ja schon von 1280 x 720 Pixeln. Das kann mein Laptop auch nur darstellen.
Wenn sich die Auflösung der Displays in diese Richtung bewegt und das Netz immer schneller wird,
braucht man sich denk ich über Responsive Web Design keine Sorgen zu machen in 2012.
Ich werde mir aber trotzdem mal ein paar Trends als guten Vorsatz nehmen...

Antworten
derWachert
derWachert

Wie jetzt Kreise? Ich glaub ich spring im Dreieck, das fliegt doch hochkant und vierkantig wieder raus... Das jetzt alle wieder den schlichten Ton fahren, blos keine Farben, kein Glossy-Style und blos mindestens 60% weiss als Farbe verwenden... ich find das zu viel... 2012 werden wir leider viele nüchterne Seiten sehen :/

Antworten
Hayungs

Omg jetzt sind Kreise in?! Und ich hatte auf Quadrate gesetzt, verdammter Fortschritt!

Antworten
Nachtgold
Nachtgold

Das doch alter Käs von 2011??

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen