Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Karriere

Mit diesen Skills waren Jobsuchende auf LinkedIn 2014 erfolgreich

    Mit diesen Skills waren Jobsuchende auf LinkedIn 2014 erfolgreich

LinkedIn: Tech-Skills am gefragtesten. (Foto: nan palmero / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Was macht Menschen aus, die erfolgreich bei der Jobsuche waren? Das Business-Netzwerk LinkedIn hat eine Top 25 der Skills aufgestellt, die bei Bewerbern 2014 gefragt waren.

Jedes Jahr aufs Neue stellen Menschen sich die Frage, was die Bewerber anders oder besser machen, die bei der Jobsuche erfolgreich sind. LinkedIn gibt zum Jahresende einen Einblick in die Skills, die bei der Jobsuche offenbar am gefragtesten waren, und hat eine Top 25 aufgestellt. Die Analyse umfasst dabei die 330 Millionen Profile der LinkedIn-Mitglieder.

LinkedIn: Top 25 der gefragtesten Skills

Am erfolgsversprechenden war es demnach, wenn ein Profil die Qualifikation „Statistische Analyse und Data-Mining“ aufweisen konnte. Ebenfalls unter den meistgefragten Skills des Jahres 2014 waren „Middleware und Integration Software“ sowie „Storage Systems und Management“. Gute Aussichten auf einen neuen Job hatten auch all jene, die über Programmierfertigkeiten verfügen oder sich gut mit SEO und SEM auskennen.

Laut LinkedIn sind Tech-Skills derzeit am gefragtesten. (Foto: nan palmero / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Insgesamt drehte sich also im vergangenen Jahr viel um sogenannte Tech-Skills, also Fähigkeiten im Bereich Mathematik, Engineering und Wissenschaft. Alles, was mit Datenanalyse und -management im Zusammenhang steht, stand ebenfalls hoch im Kurs – eine Folge des aktuellen Hypes um die Cloud. Zudem macht es sich gut, wenn man mehrere Sprachen in seinem Profil angeben kann.

Dass Business-Netzwerke wie LinkedIn und Xing nicht nur etwas für Selbstdarsteller sind, sondern einen wirklichen, positiven Einfluss auf den Arbeitsmarkt haben können, hat kürzlich eine Studie in den USA ergeben. Demnach haben Regionen in den USA, die über eine starke Vernetzung unter LinkedIn-Mitgliedern verfügten, in den vergangenen Jahren ein stärkeres Wachstum des Arbeitsmarkts verzeichnet als schwächer vernetzte Regionen. In Deutschland bleibt übrigens, trotz starken Wachstums von LinkedIn, Xing der Platzhirsch in Sachen Business-Netzwerke.

via blog.linkedin.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema LinkedIn

Alle Jobs zum Thema LinkedIn
5 Reaktionen
Kleckaa
Kleckaa

Hohe Fachkompetenzen gehen einher mit jahrelanger Erfahrung. Das bedeutet aber nicht, dass man jahrelang eine Tätigkeit ausübt und kaum dazulernt, sondern mit der Zeit immer wieder neue Skills sich angeeignet hat. Deshalb finde ich auch Systeme wie das Interim Management (vgl. hier unter https://www.interim-x.com/ ) , bei der über einen zeitlich befristeten Zeitraum Experten z.B. für ein bestimmtes Projekt eingestellt werden, sehr interessant. In einem neuen Betrieb lassen sich neue Erfahrungen sammeln und das ist Gold wert.

Antworten

AW_Nord
AW_Nord

Früher (tm) war es üblich, die Quelle anzugeben. Einem Tech-Blog hätte es gut gestanden, diese auch noch zu verlinken.

Oder ist t3n jetzt auch beim heute ledier üblichen Medienkompetenzniveau der GenY (>1 click = fail) angekommen?

Antworten

AW_Nord
AW_Nord

OK, Eigentor.

Dank fetter t3n Eigenwerbung dachte ich doch glatt, der redaktionelle Teil wäre schon zu Ende. Aber nein, die vollständige Info kommt nicht im Text, sondern NACH der Anzeige.

Note to self: imagesize im adfilter pflegen!

Antworten

Jörn Brien

Hups, sollte SEM heißen. Ist schon geändert, danke für den Hinweis :)

Antworten

Ich
Ich

" gut mit SEO und SEO auskennen." Doppelt - Sticht :-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen