t3n News Startups

30 erfolgreiche Tech-Gründer unter 30

30 erfolgreiche Tech-Gründer unter 30

Gründen ist keine Frage des Alters, weder nach unten noch nach oben. Trotzdem lohnt sich ein Blick auf den Gründer-Nachwuchs im , deren Innovationen teilweise schon heute unser Leben und Arbeiten beeinflussen.

30 erfolgreiche Tech-Gründer unter 30

Jung-Unternehmer veränderten die Welt

Erfolgreiche Gründer sind 40 und haben Familie, übertitelten wir jüngst eine Unternehmer-Studie. Im Fokus der Öffentlichkeit stehen allerdings eher die „jungen Wilden": Bill Gates, Steve Jobs und Mark Zuckerberg waren bereits mit Anfang 20 gestandene Unternehmer, deren Konzerne unser tägliches Leben und Arbeiten von Grund auf veränderten.

Das US-Wirtschaftsmagazin Forbes stellt jährlich eine „30 under 30"-Topliste zusammen, in der erfolgreiche Jungunternehmer verschiedener Disziplinen gelistet sind, die „ungeduldig sind, die Welt zu verändern." In der am Montag veröffentlichten Tech-Liste für 2012 steht der erst 22-jährige Josh Miller ganz oben, einer der Gründer von Branch. Die Plattform will nichts weniger, als die Diskussionskultur im Internet zu revolutionieren – man möchte „die Vertrautheit eines Gesprächs am Kaffeetisch in die Offenheit des Internets überführen". Für diese kühne Idee haben Miller und sein Team immerhin schon die Gründer von Twitter, about.me und Buzzfeed begeistern können und mehrere Millionen US-Dollar Kapital eingesammelt.

Unter den weiteren „30 under 30" befinden sich allgemein bekannte Namen (wie der unvermeidliche Mark Zuckerberg) und Unternehmen (box, ReddIt, GitHub), aber auch viele frische Gesichter. Häufig fehlt auch noch der „Proof of Concept": Ob sich etwa das junge Praktikanten-Vermittlungsportal InternSushi von Shara Senderoff durchsetzen wird, steht in den Sternen. Den Mut, etwas bekanntes anders oder besser zu machen, kann man aber keinem der Unternehmer (und jungen Top-Manager) absprechen.

Auch deutsche Jung-Gründer erfolgreich

Ferry und Fabian Heilemann, Gründer von DailyDeal

Auch Deutschland mangelt es nicht an jungen Gründern, teilweise auch mit beachtlichen Erfolgen. So verkauften Ferry und Fabian Heilemann – Mitte bzw. Ende 20 – ihr Group-Shopping-Portal DailyDeal im Herbst 2011 an Google. Verkaufspreis: 130 Millionen Euro. Bekannter ist Ehssan Dariani, dessen von ihm mitgegründeten VZ-Netzwerke für um 85 Millionen Euro an die Verlagsgruppe Holtzbrinck gingen.

Was für erfolgreiche deutsche Jung-Gründer fallen euch ein?

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Philipp am 19.12.2012 (15:20 Uhr)

    Bei der Kohle würde ich auch so lächeln.

    Antworten Teilen
  2. von Simon am 19.12.2012 (15:51 Uhr)

    Soundcloud?

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Silicon Valley
New York? Silicon Valley? Nein! In diesen US-Städten wächst die Startup-Szene am schnellsten
New York? Silicon Valley? Nein! In diesen US-Städten wächst die Startup-Szene am schnellsten

Das Startup-Mekka Silicon Valley bietet beste Voraussetzungen, ist aber ungeheuer teuer. Startup-Gründer sollten sich nach Alternativen umsehen. Wie gut, dass die Szene in anderen US-Städten viel … » weiterlesen

Sexismus im Silicon Valley: Studie zeichnet trauriges Bild der Tech-Branche
Sexismus im Silicon Valley: Studie zeichnet trauriges Bild der Tech-Branche

Eine aktuelle Studie wirft einen Blick auf die Situation von Frauen im Silicon Valley. Das Ergebnis lässt die Tech-Branche leider nicht sonderlich gut aussehen. » weiterlesen

LSD im Startup: Die Droge hält angeblich das Silicon Valley am Laufen
LSD im Startup: Die Droge hält angeblich das Silicon Valley am Laufen

Das Silicon Valley ist ein Ort, an dem Kreativität groß geschrieben wird. Nicht wenige Mitarbeiter in dem einen oder anderen Startup sowie in IT-Konzernen sollen mit Drogen wie LSD nachhelfen, wie … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?