t3n News Marketing

300 SEO-Tools für jeden Zweck

300 SEO-Tools für jeden Zweck

Suchmaschinenoptimierung ist zu einem sehr breiten, fast schon unübersichtlichen Bereich geworden. Glücklicherweise gibt es für die zahlreichen Workflows noch zahlreichere SEO-Tools, die einem die Arbeit abnehmen oder sogar erst ermöglichen.

300 SEO-Tools für jeden Zweck
(Foto: istock_SEO)

Liste mit 300 SEO-Tools

Auch Listen mit SEO-Tools sind mittlerweile einige im Umlauf. Eine wirklich umfangreiche und liebevoll gepflegte Liste hat Annie Cushing von der amerikanischen SEO-Agentur SEER Interactive erstellt und per Google Docs frei gegeben. Besonders schön an der Liste ist die klare Abgrenzung von kostenlosen und kostenpflichtigen Tools, wobei eine dritte Unterscheidung jene Tools umfasst, die eine kostenpflichtige Upgrade-Option für mehr Funktionen beinhalten.

Annie Cushing hat eine umfangreiche Liste mit SEO-Tools erstellt und veröffentlicht.

Auch die Kategorisierung der rund 300 Tools hilft beim Finden des passenden Tools. Folgende Kategorien stehen zur Verfügung:

  • Analysis
  • Domains
  • Links
  • Keyword
  • Competitive Analysis
  • Tracking
  • Social Media
  • Spam/Hacking
  • Data Visualization Tools
  • Data Sources
  • Infographic Submision Sites
  • Misc Efficiency Tool

Ein näherer Blick in die einzelnen Kategorien, die in dem Spreadsheet in einzelne Tabellen gepackt wurden, zeigt, dass Annie Cushing auch über den SEO-Tellerrand hinweg schaut und daher einige Tools mit aufgenommen hat, die man in einer solchen Liste nicht unbedingt vermuten würde.

Vielleicht schaut ihr euch einfach mal etwas in der Liste um und seht selbst, welche Tools ihr nützlich findet. Sollten bestimmten Tools noch fehlen, so könnt ihr Annie Cushing entsprechendes Feedback geben.

Hier geht’s zur Liste mit den SEO-Tools...

Aktuelle Informationen, Tipps & Tricks sowie das eine oder andere SEO-Tool findet ihr auch auf unserer Themenseite…

Die Liste der SEO-Tools haben wir bei Malte Landwehr bei Google+ entdeckt.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von John am 24.07.2012 (20:54 Uhr)

    Naja, schon leicht überdimensioniert - man kann sich auch totanalysieren...ich behaupte mal kühn, dass ein SEO durchaus mit 3-5 Tools und etwas Menschenverstand auskommen kann...

    Antworten Teilen
  2. von Sonja am 24.07.2012 (22:44 Uhr)

    Wir haben uns die Linkresearch Tools von Cemper geholt und das wichtigste Tool hier ist für uns das Quick Backlinks und noch das Domain Compare. diese sind ausreichend!

    Antworten Teilen
  3. von Martin am 26.07.2012 (10:49 Uhr)

    wow, so eine umfassende Liste an SEO-Tools habe ich noch nicht gesehen. Das hilft bei der täglichen Arbeit, wobei ich aus eigener Erfahrung sagen muss, weniger Tool ist manchmal mehr ;-).

    Antworten Teilen
  4. von Martin O. Hamann am 26.07.2012 (15:14 Uhr)

    Aloha @Falk


    Warum in die Ferne schweifen wo das Gute liegt so nah...

    Meine 299 kostenlosen Tools brauchen sich auch nicht zu verstecken....

    http://dofollow.de/seo/seo-tools-kostenlos/

    Cheers
    --

    PS: Wäre unter Umstanden bereit, zu zahlen, damit Ihr meine Tool-Liste im Artikel verlinkt (gerne auch no-follow-wenns sein muss)

    Antworten Teilen
  5. von Martin / Dimido IT am 30.07.2012 (19:10 Uhr)

    Nette Liste! Frage ist, welche Tools wirklich nützlich sind - so für den kleinen Blogger!

    Man wundert sich als langjähriger Hobbyschreiber sowieso, warum man bei Google immer weiter nach hinten durchgereicht wird^^

    Antworten Teilen
  6. von Steve am 04.10.2012 (21:20 Uhr)

    Auch ein sehr schönes Beispiel, für was Google Docs dienen kann.

    Antworten Teilen
  7. von okzielerreicht am 17.06.2013 (18:54 Uhr)

    Tolle Empfehlung Danke

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema SEO
Ist responsives Design besser für SEO?
Ist responsives Design besser für SEO?

Es gibt Aussagen, die verselbstständigen sich so schnell, dass sie bald nicht mehr hinterfragt werden. „Responsives Design ist besser für SEO“ ist eine davon. Wir schauen genauer hin. » weiterlesen

SEO: Pop-ups können von Google als Hauptinhalt einer Website erkannt werden
SEO: Pop-ups können von Google als Hauptinhalt einer Website erkannt werden

Dass Google keine Pop-ups auf Websites mag, ist kein Geheimnis. Aus SEO-Sicht sind sie sogar schädlich, da sie laut Google-Mitarbeiter John Mueller als Hauptinhalt identifiziert werden können. » weiterlesen

SEO: So sieht die perfekte URL-Struktur aus [Infografik]
SEO: So sieht die perfekte URL-Struktur aus [Infografik]

Die ideale URL-Struktur einer Website ist SEO- und vor allem auch nutzerfreundlich. Eine Infografik zeigt euch jetzt, worauf es dabei ankommt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?