Vorheriger Artikel Nächster Artikel

5 moderne Handschriften-Fonts mit Umlauten

Ich mag , die die Optik einer Handschrift aufweisen. Ständig benötige ich eine oder mehrere Varianten davon im Printdesign zu den verschiedensten Anlässen. Deshalb habe ich mir einen kleinen Vorrat angelegt. Am liebsten greife ich dabei auf Schriften von Kimberley Geswein zurück, weil sie zum einen hochprofessionell sind und zum anderen auch die deutschen Umlaute beinhalten.

5 moderne Handschriften-Fonts mit Umlauten

Handschriften-Fonts von Kimberley Geswein: Freeware für den privaten Gebrauch

Eine Einschränkung bringen die durchschnittlich über 300 Zeichen starken Fonts von Kimberley Geswein allerdings mit. Obschon als Freeware deklariert, schließ Mrs. Geswein die kommerzielle Nutzung zunächst aus. Erst nach einer beliebig hohen Spende via PayPal ist man autorisiert, ihre Schriftarten auch kommerziell zu verwenden. Egal, wie viel ihr spenden wollt, die Fonts sind es jedenfalls wert. Alle Schriftarten sind ganz frisch, im Jahr 2011 designed.

A Hundred Miles

A Hundred Miles beinhaltet 321 Zeichen und kann hier geladen werden.

A Safe Place To Fall

A Safe Place To Fall beinhaltet 179 Zeichen und kann hier geladen werden.

The Great Escape

The Great Escape beinhaltet 326 Zeichen und kann hier geladen werden.

Just Realize

Just Realize beinhaltet 330 Zeichen und kann hier geladen werden.

A Year Without Rain

A Year Without Rain beinhaltet 318 Zeichen und kann hier geladen werden.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
8 Antworten
  1. von Connie am 31.07.2011 (21:20 Uhr)

    na, das sind aber so ziemlich amerikanische Handschriften, will ich meinen

    Antworten Teilen
  2. von Heiß am 31.07.2011 (21:25 Uhr)

    Leider kein ß dabei

    Antworten Teilen
  3. von Dieter Petereit am 31.07.2011 (21:25 Uhr)

    @Connie: Ähm, gelesen? Alle beinhalten deutsche Umlaute...

    Antworten Teilen
  4. von Dieter Petereit am 31.07.2011 (21:27 Uhr)

    @Heiß: Ja, das ist wahr, aber auch ansonsten höchst selten. Ich bin ja schon froh, dass es die Umlaute hat...

    Antworten Teilen
  5. von Norbert am 31.07.2011 (21:48 Uhr)

    Super Tipp. Vielen Dank!

    Antworten Teilen
  6. von Tanja Handl am 01.08.2011 (11:19 Uhr)

    Schick. Kimberly Geswein bietet übrigens auch an, Handschriften in Fonts zu verwandeln. Das wär doch was für dich, Dieter! ;-)

    Antworten Teilen
  7. von Dieter Petereit am 01.08.2011 (21:31 Uhr)

    Lieber nicht, Tanja. Meine Handschrift würde sich eher äh nicht so sehr lohnen....

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Font
Auf der Suche nach passenden Fonts? Typ.io zeigt dir, welche Schriftarten gut harmonieren
Auf der Suche nach passenden Fonts? Typ.io zeigt dir, welche Schriftarten gut harmonieren

Typ.io zeigt dir, welche Schriftarten sich gut kombinieren lassen. Damit ihr auch gleich einen Eindruck davon gewinnen könnt, listet die Seite entsprechende Beispiele aus dem gesamten Web auf. » weiterlesen

Die Nase voll von Lorem Ipsum? Dieser geniale Font erspart dir nervige Platzhalter in deinen Wireframes
Die Nase voll von Lorem Ipsum? Dieser geniale Font erspart dir nervige Platzhalter in deinen Wireframes

Dummy-Texte wie Lorem Ipsum sind sehr beliebt, wenn es beispielsweise um den Entwurf von Websites geht. Im Wireframing-Prozess ist das allerdings keine gute Lösung, da dort noch nicht auf Details … » weiterlesen

Monospaced war gestern: Darum gibt es den Coding-Font „Input“ auch als proportionale Schriftart
Monospaced war gestern: Darum gibt es den Coding-Font „Input“ auch als proportionale Schriftart

Input ist eine neue Schriftart für Entwickler. Neben einer Monospace-Variante gibt es auch eine proportionale Version der Schrift. Was sich die Macher dabei gedacht haben, erklären wir euch in … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen