t3n News Software

5.000 neue kostenlose Stockimages in Google Drive – so findest du sie

5.000 neue kostenlose Stockimages in Google Drive – so findest du sie

hat seine Fotoauswahl in um 5.000 neue kostenlose Stockimages erweitert. Die Bilder können in Google Dokumente und Präsentationen eingefügt werden und sind laut Google sowohl für private als auch kommerzielle Verwendung lizenzfrei und kostenlos nutzbar. Die Stockimages stammen aus verschiedenen Themenbereichen, darunter Technologie, Sport, Bildung, Tiere und Natur.

5.000 neue kostenlose Stockimages in Google Drive – so findest du sie

Kostenlose Stockimages für Präsentationen

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“, heißt es so schön. Wer für seine Präsentationen – egal ob im Arbeitsleben oder für den Schulalltag – auf der Suche nach guten, aber kostenlosen Stockimages ist, der wird jetzt in Google Drive mit Sicherheit fündig. Bei der Bilderauswahl hat sich Google übrigens auf die Hinweise von Usern gestützt, die diese seit dem Sommer auf der Plattform Thinkstock nominieren können. 900 der 5.000 neuen kostenlosen Stockimages sollen so direkt von den Usern vorgeschlagen worden sein, wie es in einem Google+ Posting heißt.

Google Drive hält 5.000 neue kostenlose Stockimages bereit

Und so kommt ihr an die Stockimages: Öffnet einfach ein neues Google Dokument, eine Präsentation oder ein Spreadsheet. Dann klickt ihr in der oberen Menüleiste auf „Einfügen“, dann auf „Bild…“ und dort links, ganz unten auf „Suche“. Dann klickt ihr auf das „Stockfotos“-Symbol und könnt im Suchfeld nun nach einem Foto eurer Wahl suchen. Habt ihr euer favorisiertes Bild gefunden, klickt ihr mit der Maus darauf und anschließend auf „Auswählen“ und schon wird das Foto in eure Vorlage eingefügt. Dort könnt ihr es dann noch euren Wünschen entsprechend anpassen.

Erst kürzlich hat Google übrigens Google Drive in Gmail integriert. User können nun bis zu 10 Gigabyte große Daten aus Google Drive an ihre Mails anhängen bzw. die Empfänger der Mails zu ihrem Google Drive Dokument einladen.

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Andreas Voetz am 07.12.2012 (12:40 Uhr)

    Interessant. Wie sieht es mit der Verwendung für Blogbeiträge aus? Ich denke mal, da muss ich weiter die bekannten Quellen mit dem "pix" im namen verwenden?

    Antworten Teilen
  2. von Stefan am 10.12.2012 (10:51 Uhr)

    Mich würde auch interessieren, ob die Bilder auch anderweitig verwenden werden dürfen, bspw. auf Ausdrucken. Möglich wäre es ja. Wenn ich ein Dokument anlege, das Bild einfüge und mir dieses dann herunterlade, kann ich das Bild einfach entnehmen und separat abspeichern.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
WhatsApp-Backup mit Google Drive – So funktioniert's
WhatsApp-Backup mit Google Drive – So funktioniert's

WhatsApp und Google machen seit Januar gemeinsame Sache: Alle Nutzer des beliebten Messengers mit einem Android-Smartphone haben Möglichkeit, ihre Chatverläufe, Sprachnachrichten, Fotos und mehr im … » weiterlesen

Yahoo: Wie das Google der 90er scheiterte
Yahoo: Wie das Google der 90er scheiterte

Yahoo war das Google der 90er Jahre. Inzwischen geht es nur noch um eine Abwicklung der Firma. Chronik eines Niedergangs. » weiterlesen

Google: Das sind die wichtigsten Änderungen bei AdWords
Google: Das sind die wichtigsten Änderungen bei AdWords

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem 15. Geburtstag von AdWords verpasst Google seinem Werbeprogramm ein umfassendes Update. Werbungtreibende dürfen sich auf neue Anzeigenformate und einen … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?