t3n News Digitales Leben

Social Network „8“: Videos und Fotos für eine Handvoll Dollar posten

Social Network „8“: Videos und Fotos für eine Handvoll Dollar posten

Die meisten Facebook-Nutzer träumen ganz sicher davon, für das Posten, Liken und Teilen auch noch bezahlt zu werden. Das neue Social Network „8“ verspricht nun, seine Nutzer am Umsatz zu beteiligen.

Social Network „8“: Videos und Fotos für eine Handvoll Dollar posten
Social Network 8: Posten für eine Handvoll US-Dollar. (Screenshot: weare8.com)

Social Network: „8“ zahlt 80 Prozent an die Nutzer

Die Idee, die eigenen Nutzer an den Umsätzen eines zu beteiligen, ist nicht neu, das macht unter anderem die Plattform 3tags. Ähnlich schüttet auch das neue Social Network „8“ künftig einen Großteil der Umsätze der Plattform an die Nutzer aus – im Fall von „8“ sind es bis zu 80 Prozent.

Das Social Network 8 will Nutzer am Umsatz beteiligen. (Screenshot: weare8.com)
Das Social Network 8 will Nutzer am Umsatz beteiligen. (Screenshot: weare8.com)

Die Nutzer erhalten Geld, wenn sie Inhalte posten und/oder bestimmte Anzeigen auf ihren Seiten zulassen. Schwerpunkt des sozialen Netzes, das sich eher als YouTube- denn als Facebook-Alternative versteht, sollen Videos und Fotos sein. Die Plattform befindet sich aktuell aber noch in der geschlossenen Beta-Phase. Neben der Web-Version soll ab Ende der Woche auch eine iOS-App zur Verfügung stehen. Derzeit kann man sich lediglich per E-Mail um eine Einladung bewerben.

Ansonsten funktioniert „8“ ähnlich wie andere Social Networks. Nutzer können sich dort in Interessensgemeinschaften zusammenschließen oder einander folgen. An Bord geholt wurden bereits Stars wie Patricia Arquette, Usher und Jamie Oliver. Außerdem arbeitet die Plattform laut Wall Street Journal mit 300 Content-Partnern und YouTubern zusammen, die gemeinsam 275 Millionen Follower in verschiedenen sozialen Medien haben sollen.

„8“: Social Network soll 2018 bis zu 100 Millionen US-Dollar umsetzen

Gegründet wurde „8“ von Sue Fennessy und Beth Haggerty, die sich eine Finanzierung von 4,5 Millionen US-Dollar gesichert haben. Boris Jordan, Chef des Investors The Sputnik Group geht davon aus, dass sich der Umsatz im dritten Jahr des Bestehens auf 75 bis 100 Millionen US-Dollar belaufen soll.

Reich wird der normale Nutzer mit „8“ aber aller Voraussicht nach nicht. Mit einigen Tausend Followern könne man durchaus um die 20 US-Dollar im Monat verdienen, meinen Fennessy und Haggerty.

via www.zdnet.de

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Social Networks
Facebook-Alternativen: Social Networks für jeden Geschmack
Facebook-Alternativen: Social Networks für jeden Geschmack

Noch immer ist Facebook die unangefochtene Nummer Eins der sozialen Netzwerke, mit rund 1,5 Milliarden aktiven Nutzern weltweit. Doch auch die Konkurrenz ist umtriebig. Zur „Themenwoche … » weiterlesen

t3n-Daily-Kickoff: Hat Facebook News nicht angezeigt? Das Social-Network bestreitet
t3n-Daily-Kickoff: Hat Facebook News nicht angezeigt? Das Social-Network bestreitet

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der t3n-Daily-Kickoff bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages und live aus … » weiterlesen

t3n-Daily-Kickoff: Nach LinkedIn weiteres Social Network gehackt, 427 Millionen Passwörter gestohlen
t3n-Daily-Kickoff: Nach LinkedIn weiteres Social Network gehackt, 427 Millionen Passwörter gestohlen

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der t3n-Daily-Kickoff bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages und live aus … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?