Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Diese 8 Tools helfen dir beim Testen mobiler Websites

Dass Websites heutzutage auch für mobile Geräte optimiert sein müssen, ist kein Geheimnis. Doch die große Anzahl an unterschiedlichen Geräten und Displaygrößen stellt für neue Herausforderungen. Wir zeigen euch zahlreiche Tools, die das Testen von Web-Projekten für Smartphones und Tablets erleichtern.

Diese 8 Tools helfen dir beim Testen mobiler Websites

Simulatoren

Simulatoren versuchen das Verhalten eines bestimmten Gerätes nachzuahmen. Oft wird hierbei lediglich der Bildschirm-Ausschnitt verkleinert. Manche Simulatoren schaffen es aber durchaus treffend das wiederzugeben, was später auch auf dem Gerät zu sehen ist.

iPhone-Tester

iPhone-Tester

Mit dem Online-Tool iPhone-Tester können Websites auf ihre Wirkung auf dem iPhone hin getestet werden. Nachdem das Tool mit einer URL versorgt wurde, kann die Webseite in Echtzeit im Emulator betrachtet werden.

iPhoney

iPhoney

iPhoney ist die „Offline“-Version von iPhone-Tester, die als eigenständiger Download für den Mac daherkommt und auch das Drehen des iPhones simulieren kann. Im Gegensatz zum iPhone-Tester, kommt das Programm besser mit dem Viewport Meta-Tag zurecht und skaliert größere Seiten herunter, sodass man eine realitätsnähere Darstellung vom Emulator bekommt.

iPad Peek

iPad Peek

iPad Peek simuliert die Darstellung euerer Webseiten auf einem iPad im Hoch- und Querformat. Zusätzlich dazu bietet das Tool eine Simulation vom iPhone. Eine Schwachstelle dieses Emulators ist die fehlende Simulation der Meta-Viewport-Einstellungen.

Screenfly

Screenfly Simulator

Mit Screenfly können Webseiten in einer Vorschau für verschiedenste Geräte-Größen und -Typen getestet werden. Neben Desktop-, Tablets- und Mobiltelefonen sind auch Tests für TV-Browser möglich.

Mobile Phone Emulator

Mobile phone emulator

Der Mobile Phone Emulator ist einer der beliebtesten Emulationen, da er auch die Kompatibilität der Webseite mit vielen verschiedenen Geräten zahlreicher Hersteller überprüfen kann, darunter auch Samsung, LG und HTC. Das Tool skaliert die Ausgabe, je nach Größe eueres Bildschirms, sodass die Wiedergabe des Contents in etwa der Größe des Ausgabegeräts entspricht.

Emulatoren

All Simulatoren haben ein gemeinsames Problem: Sie geben nur sehr beschränkt wieder, wie der Benutzer die Webseiten im Endeffekt auf den Geräten dargestellt bekommt. Viele der vorgestellten Tools versuchen, das Verhalten der jeweiligen mobilen Geräte so gut wie möglich nachzuahmen. Nur wenige kommen aber an das heran, was im Endeffekt im Smartphone rauskommt.

Die beste Möglichkeit zu testen, wie euere Webseite letztendlich auf dem Endgerät aussieht, ohne das entsprechende Gerät kaufen zu müssen, sind Emulatoren. Diese ahmen nicht nur das Verhalten des Gerätes nach, sondern auch die Software der Geräte.

iOS Simulator

iOS Simulator

Für alle, die einen Mac ihr Eigen nennen, stellt Apple einen iOS-Simulator zur Verfügung. Dieser kann alle mobilen Apple-Geräte, 1:1 simulieren. Als Einzel-Download ist das Programm jedoch nicht erhältlich. Der Simulator ist Bestandteil von XCode, das im App-Store kostenlos bezogen werden kann. Eine Teilnahme am Apple Developer Programm ist nicht notwendig.

Der einfachste Weg, an das etwas versteckte Tool zu kommen, ist in XCode ein iOS-Projekt anzulegen und anschließend mit „Run“ an den Simulator zu schicken, um das Programm dann direkt im Dock festpinnen zu können.

Leider sind mit dem iOS-Simulator nur Tests im Safari und nicht beispielsweise im Chrome für iOS möglich.

Opera Mini Simulator

Opera Mini Simulator

Oft vergessen, aber dennoch durchaus in Gebrauch, ist der Opera Mini. Zum Testen der Webseiten auf Kompatibilität bietet Opera einen Opera-Mini-Simulator auf Java-Basis an.

Android Simulator

Android Emulator

Ein Ähnliches Tool bietet Google mit dem AndroidSDK an. Nach dem Download kann ein Gerät nach den eigenen Vorstellungen konfiguriert und gestartet werden. Da es eine große Anzahl unterschiedlicher Android-Geräte gibt, gilt es hier ein paar mehr Konfigurations-Möglichkeiten vorzunehmen, bevor es ans Testen geht. Außerdem ist deutlich mehr Einlesen gefragt als beispielsweise beim iOS-Simulator. Dafür steht das SDK auch Windows-Nutzern zur Verfügung.

Kennt ihr noch weitere Tools zum Testen mobiler Websites?

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
9 Antworten
  1. von Mac am 16.01.2013 (10:52 Uhr)

    ich nutze den Responsinator: http://www.responsinator.com/

    Antworten Teilen
  2. von pixelfreak am 16.01.2013 (11:02 Uhr)

    Danke für den Artikel. Find Screenfly ja echt ne schicke Sache! :)

    Antworten Teilen
  3. von Bernhard am 16.01.2013 (11:08 Uhr)

    Meiner Meinung nach sind die Simulatoren reine Zeitverschwendung, denn man kann genau so gut seinen Desktop Browser kleiner oder größer ziehen, ist der gleiche Effekt.

    Was noch an Emulatoren Fehlt ist der Emulator für Windows Phone, hier (kostenlos) zu finden: http://www.microsoft.com/visualstudio/eng/products/visual-studio-express-for-windows-phone

    Den kann man auch als Standalone ausführen, einfach mal danach im Internet Suchen.

    Antworten Teilen
  4. von Steffen am 16.01.2013 (11:22 Uhr)

    Firefox 19 bietet eine Remote Debug Console. Die Console lässt sich mit einem auf dem Android Device laufenden Firefox verbinden. Breakpoint, Log, DOM Tree etc. ist dabei...

    Antworten Teilen
  5. von Andrey am 16.01.2013 (13:09 Uhr)

    Opera bietet ebenfalls schon seit längeren eine Remote Debugging Konsole. Damit kann man den Desktop Browser mit einem Gerät oder Emulator verbinden.

    In MS Webmatrix 2 sind ein iPhone und WinPhone Simulator mit dabei.

    Antworten Teilen
  6. von Michael Oeser am 16.01.2013 (14:03 Uhr)

    Für den schnellen und durchaus recht zuverlässigen Test ist das hier meine erste Wahl: http://lab.maltewassermann.com/viewport-resizer/

    Antworten Teilen
  7. von Markus am 16.01.2013 (22:33 Uhr)

    Für mich hat sich perfecto mobile bewährt. Viele echte Geräte mit echten Browsern: http://www.perfectomobile.com/

    Antworten Teilen
  8. von Jens Peters am 16.01.2013 (22:37 Uhr)

    Web Developer Toolbar für Firefox --> Resize --> View Responsive Layouts

    Damit kommt man schon ganz gut voran. ;-)

    Antworten Teilen
  9. von Horst am 18.01.2013 (16:34 Uhr)

    Danke für diese übersichtliche Darstellung. Ich kannte bisher nur Screenfly und war damit halbwegs zufrieden. Ein weiteres ähnliches Tool findet man auf der Seite von Matt Kersley unter http://mattkersley.com/responsive/

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Webentwicklung
Nie wieder Formulare von Hand coden: Webix-Form-Builder will die Webentwicklung vereinfachen
Nie wieder Formulare von Hand coden: Webix-Form-Builder will die Webentwicklung vereinfachen

Die Macher der JavaScript-Library Webix bieten jetzt auch einen komfortablen Web-Form-Generator an. In wenigen Klicks lassen sich damit eigene Formulare erstellen. » weiterlesen

SEO-Reports für Fortgeschrittene: So hast du deine Website im Blick [t3n-Video-Workshop]
SEO-Reports für Fortgeschrittene: So hast du deine Website im Blick [t3n-Video-Workshop]

Heute führen wir auf t3n.de die Video-Serie weiter, in der wir euch in Zusammenarbeit mit Galileo Press Video-Workshops zu verschiedenen Themen für Webentwickler und Digitalarbeiter präsentieren. » weiterlesen

Web-Entwicklung abseits des Web: Wie ihr mit IRC zum besseren Entwickler werdet
Web-Entwicklung abseits des Web: Wie ihr mit IRC zum besseren Entwickler werdet

Der gute alte IRC. Die meisten werden ihn wohl noch von Counter-Strike oder Quake kennen. Trotzdem ist der IRC noch lange nicht tot, denn: Gerade für Webentwickler ist er immer noch eine der besten … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen