t3n News Entwicklung

Achtung: Facebook-Pages ab morgen mit SSL-Pflicht

Achtung: Facebook-Pages ab morgen mit SSL-Pflicht

Am ersten Oktober könnte es dazu kommen, dass so manche Facebook-Page keine Inhalte mehr oder aber eine Fehlermeldung anzeigt. Bereits vor mehreren Monaten hatte angekündigt, dazu verpflichten zu wollen, für ihre Seiten SSL-Zertifikate zu nutzen. Stöbert man heute durch Facebook-Pages, so findet man allerdings trotzdem den einen oder anderen Menüpunkt ohne SSL-Verschlüsselung. Die Volkswagen-Kampagne für den neuen VW Up! ist ein prominentes Beispiel.

Achtung: Facebook-Pages ab morgen mit SSL-Pflicht

Facebook-Pages ohne SSL-Verschlüsselung funktionieren ab morgen nicht mehr

Wer seine Facebook-Page nicht mit einem SSL-Zertifikat verschlüsselt, oder einzelne Menüpunkte unverschlüsselt lässt, dessen betroffene Inhalte könnten ab morgen deaktiviert werden. Darauf weist Karl-Heinz Wenzlaff auf seiner Website blogtrainer.de hin.

Um als Entwickler herauszufinden, ob man selbst betroffen ist, muss man sich lediglich über die HTTPS-Verbindung bei Facebook anmelden und kann dann einzelne Menüpunkte, auch Tabs genannt, überprüfen. Für den Fall, dass keine SSL-Verschlüsselung vorliegt, erscheint ein Warnhinweis wie im Beispiel von VW. FBML-Tabs werden laut Wenzlaff unterdessen weiterhin funktionieren. Erst nächstes Jahr wolle Facebook auch an dieser Stelle nachbessern und die FBML-Methode ganz abschaffen.

Bei ab morgen nicht mehr funktionierenden Menüpunkten schlägt Wenzlaff vor, die betroffene App auszutauschen oder, falls selbst entwickelt, nachzusehen, ob schon eine „Secure Canvas URL“ und eine „Secure Page Tab URL“ eingetragen ist. Für beide URLs braucht man ein meist kostenpflichtiges SSL-Zertifikat, das man sich für eigene Domains über seinen Hoster besorgen kann.

Die Facebook-Page der Volkswagen Kampagne zum neuen VW Up! nutzt keine SSL-Verschlüsselung. Folglich könnte ab morgen eine Fehlermeldung oder eine leere Seite angezeigt werden.

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Nils am 30.09.2011 (14:52 Uhr)

    Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch, dass nicht nur SSL zur Pflicht wird, sondern auch das neue OAuth-Verfahren für Fanpages, die einen Login erfordern oder in sonstiger Weise eine Erlaubnis zum Zugriff auf Nutzerdaten erfordern. Das gilt imho auch für Facebook-Logins auf externen Seiten, z.B. bei Kommentar-Logins auf Blogs.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
Fast wie bei Whatsapp: Facebook Messenger mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
Fast wie bei Whatsapp: Facebook Messenger mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Facebook verpasst seinem Messenger eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Die neue sichere Chat-Funktion „Secret Conversations“ basiert wie bei Whatsapp auf dem Signal-Protokoll. » weiterlesen

Facebook plant wohl Einführung von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Messenger
Facebook plant wohl Einführung von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Messenger

Code-Fragmente in der Beta-Version von Facebooks iOS-App weisen darauf hin, dass es bald eine Möglichkeit zur Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in Messenger und Facebook geben könnte. » weiterlesen

Internet-Verschlüsselung: HTTPS-Anteil 2015 mehr als verdoppelt
Internet-Verschlüsselung: HTTPS-Anteil 2015 mehr als verdoppelt

Der verschlüsselte Datenverkehr im Internet ist auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr hat sich der Anteil von HTTPS-Aufrufen im Netz mehr als verdoppelt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?