Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Achtung YouTube: Facebook verzeichnet drei Milliarden Video-Aufrufe pro Tag

    Achtung YouTube: Facebook verzeichnet drei Milliarden Video-Aufrufe pro Tag
(Foto: Shutterstock)

Die Ergebnisse des vierten Quartals sowie des gesamten Jahres 2014 übertreffen die Erwartungen. Facebook hat einen Umsatz von 12,47 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet und die Zahl der monatlichen Nutzer auf 1,39 Milliarden erhöht.

890 Millionen täglich aktive Nutzer

Einen Tag nach Apple präsentiert auch Facebook die Geschäftszahlen des vergangenen Quartals. Diese fallen zwar nicht so extrem hoch wie beim iPhone-Produzenten aus, übertreffen jedoch die Prognosen. Im Jahr 2014 hat Facebook erstmals die 10 Milliarden-Grenze überschritten und einen Umsatz von 12,47 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, 58 Prozent mehr als im Vorjahr. Allein im vierten Quartal hat die Werbevermarktung dem börsenotierten Unternehmen 3,58 Milliarden Dollar eingebracht, doppelt so viel als im Vergleichszeitraum 2013. Mobile Anzeigen machen 69 Prozent von den Einnahmen aus.

Doch nicht nur bei den Geschäftszahlen kann Facebook eine positive Entwicklung vorweisen. Das Portal hat eigenen Angaben zufolge die Zahl der monatlich aktiven Nutzer um 13 Prozent auf 1,39 Milliarden angehoben, davon kommen 1,19 Milliarden über mobile Kanäle. 890 Millionen User steigen sogar täglich ein.

facebook-zahlen
Facebook steigert nicht nur seine allgemeine Reichweite, sondern treibt besonders die Nutzung der mobilen Kanäle voran. (Bild: Facebook)

Video-Offensive macht sich bezahlt

Einer der aktuellen Schwerpunkte des Social Media-Riesen ist die stärkere Einbindung von Videos. Das dürfte gelungen sein. CEO Mark Zuckerberg informiert, dass täglich drei Milliarden Bewegtbild-Beiträge abgerufen werden. Im September 2014 erreichte Facebook noch eine Milliarde Video-Aufrufe. Diese Reichweite will das Unternehmen künftig noch offensiver durch Werbung monetarisieren.

Mit den Akquisitionen von WhatsApp und Oculus VR hatte Facebook im vergangenen Jahr große Ausgaben. Diese Strategie will das Management weiter verfolgen, für 2015 kündigt Zuckerberg weitere schwere Investitionen an.

via investor.fb.com

Finde einen Job, den du liebst

7 Reaktionen
Bernd
Bernd

Seit wann handelt es sich denn bei einem automatisch startenden Video im Stream des Benutzers um einen "Aufruf" oder "Abruf"? Nur so kommt ja die hohe Zahl zustande, mit dem willentlichen Betrachten eines Videos (wie auf Youtube, siehe Überschrift) hat das nichts zu tun.

Antworten
Christoph
Christoph

3 Milliarden tägliche Videoaufrufe auf Facebook: Diese Zahl ist stark durch die Autoplay-Funktion im Newsfeed und den Videoaufruf, der bereits nach 3 Sekunden Wiedergabedauer gezählt wird, geprägt.

Zum Vergleich: Bei YouTube wird ein Aufruf gezählt, wenn ein Nutzer mind. 30 Sekunden einer überspringbaren (InStream-)Anzeige schaut (oder die gesamte Länge, wenn das Video kürzer ist) bzw. muss sich proaktiv für eine Anzeige entscheiden und auf diese klicken (z.B. InDisplay-Anzeigen in den YouTube-Suchergebnissen).

Meiner Meinung nach steht bei YouTube die Qualität eines Videoaufrufes im Vordergrund, während es bei Facebook eher die Quantität ist.

Antworten
Ich
Ich

Überschrift vermutlich falsch? Nicht 3 Milliarden pro Tag sondern pro Monat, so stehts zumindest im Text :-)

Antworten
Florian Blaschke

Das könnte gut sein. ^^ Danke für den Hinweis, haben wir korrigiert.

Antworten
Mel
Mel

Laut Grafik sind es 3 Milliarden pro Tag...

Elisabeth Oberndorfer

Sorry für den Fehler, es sind tatsächlich drei Milliarden pro Tag!

Antworten
Florian Blaschke

Klassischer Fall von aneinander vorbeiredigiert. ;-)

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen