Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Die Enkel des Adidas-Gründers bauen eine Startup-Fabrik

    Die Enkel des Adidas-Gründers bauen eine Startup-Fabrik

Die Adidas-Erben Horst und Klaus Bente bauen in Berlin eine Startup-Fabrik auf. (Foto: Adidas)

In Berlin bauen die Enkel des Adidas-Gründers einen Accelerator für Sport-Startups auf. Die Suche nach einer außergewöhnlichen Location läuft bereits.

Es gibt viele Wege, das Erbe des eigenen Großvaters zu vergolden. Mit Immobilien oder Aktien zum Beispiel. Klaus, Horst und Stefan Bente haben sich dagegen für einen eher ungewöhnlichen Ansatz entschieden: Die drei Enkel des Adidas-Gründers Adi Dassler wollen künftig in Startups investieren – und zwar im großen Stil.

Startup-Fabrik in Berlin für den Sportbereich

Ab kommenden September soll in Berlin mit dem LEAD-Accelerator – kurz für „Legacy of Adi Dassler“ – eine neue Startup-Fabrik entstehen mit dem Ziel, neue Geschäftsmodelle aus dem Sportbereich zu fördern.

Eine Website hat der Accelerator der Adidas-Erben schon. Eine Unterkunft wird noch gesucht. (Screenshot: t3n.de)

Damit soll der Innovationsgeist von Adi Dassler, der die Marke mit den drei Streifen berühmt machte, dem Willen der drei Erben nach aufrecht erhalten werden. „Auch heute würde er seine Werte und Vorstellungen nicht nur mit seiner Familie, sondern ebenso mit jungen, passionierten Gründern teilen“, lässt sich Horst Bente, Gründer des Accelerators, in einer Mitteilung zitieren. Eine reine Wohlfahrtsinitiative ist der Accelerator aber nicht. „Es geht natürlich auch darum, profitable Geschäftsmodelle zu entwickeln“, erklärt eine Sprecherin auf Anfrage von t3n.de.

25.000 Euro für 8 Prozent

Nach einer Vorauswahl sollen von September an insgesamt zehn Finalisten in den Accelerator einziehen. Die Unternehmen durchlaufen anschließend ein dreimonatiges Trainingsprogramm bestehend aus Büroarbeitsplätzen, Coachings und persönlichen Treffen mit nicht näher genannten VC-Kapitalgebern.

„Wir interessieren uns auch für neue Sportformate oder Konzepte im E-Sport“

„Jedes Startup wird von einem individuell zusammengestellten Mentorenteam begleitet und bekommt direkten Zugang zu einem exklusiven globalen Netzwerk in der Sportbranche“, heißt es in der Mitteilung. Zum Mentorenkreis sollen unter anderem der Manager von Fußballtrainer Thomas Tuchel gehören oder Jörg Rheinbold, der im Vorstand des Plug-and-Play-Accelerators von Axel Springer sitzt und früher Chef von Ebay in Deutschland war. Eine Seed-Finanzierung in Höhe von 25.000 Euro ist ebenfalls im Programm enthalten. Im Gegenzug müssen die teilnehmenden Startups acht Prozent ihrer Unternehmensanteile abgeben.

Noch bis zum 31. Mai können sich Startups über die Website bewerben. Gesucht werden den Initiatoren zufolge vor allem Frühphasen-Startups mit Produkten oder Dienstleistungen aus dem Sportbereich. Mit einem Startup, das Kleinsensoren in Skiern zur Optimierung des Fahrverhaltens entwickelt, sei man schon im Gespräch. Doch nicht per se müsse es sich dabei um Technologie handeln. „Wir interessieren uns auch für neue Sportformate oder Konzepte im E-Sport“, so die Sprecherin.

„Wir suchen eine alte Turnhalle“

Alle Startups sollen während des Programms auch von mehreren Serviceleistungen wie Hostingpaketen oder Designberatung profitieren. Über Räumlichkeiten verfügt der neue Startup-Accelerator zum gegenwärtigen Zeitpunkt allerdings noch nicht. „Wir suchen noch nach einer alten Turnhalle als Bürofläche, die wir stilecht mit Sportgeräten dekorieren können“, erklärt die Sprecherin. Alternativ sei in Anlehnung an das Wohnhaus der Adidas-Familie auch eine historische Villa denkbar. Bis zum Start des Programms im September soll aber alles fertig sein.

Mehr zum Thema: Die große Übersicht – Inkubatoren und Accelerator für Startups in Deutschland

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden
Alle Jobs
Zur Startseite
Zur Startseite