t3n News Design

Neues Prototyping-Tool von Adobe: Experience Design ist als Preview-Version verfügbar

Neues Prototyping-Tool von Adobe: Experience Design ist als Preview-Version verfügbar

Mit Experience CC hat der Photoshop-Entwickler ein eigenes Tool für UI-Design und App-Prototyping vorgestellt. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Preview-Version.

Neues Prototyping-Tool von Adobe: Experience Design ist als Preview-Version verfügbar

Adobe Experience Design CC. (Grafik: Adobe)

Experience Design CC: UI-Design nach Adobe-Art

Adobe ist ein Gigant im Bereich der Grafik-Tools. In den letzten Jahren setzten aber vor allem App-Designer immer häufiger auf spezialisierte Software-Tools für die Erstellung von UI-Designs und App-Prototypen. Dieser Entwicklung will Adobe jetzt mit einem eigenen Tool entgegenwirken. Die Experience Design CC getaufte Software steht interessierten Nutzern jetzt als Preview-Version zur Verfügung.

Um die Software, die in Version 0.5 verfügbar ist, auszuprobieren, benötigt ihr lediglich einen Creative-Cloud-Account. Ein bezahltes Abonnement ist nicht notwendig. Wie üblich installiert ihr Experience Design CC über den Creative-Cloud-Desktop-Client. Mit der Software sollt ihr UI-Entwürfe und interaktive Prototypen anfertigen können.

UI-Design mit Adobe Experience Design CC. (Screenshot: Adobe Experience Design CC)
UI-Design mit Adobe Experience Design CC. (Screenshot: Adobe Experience Design CC)

Adobe Experience Design CC: Das kann die Preview-Version

Mit Experience Design CC könnt ihr UI-Entwürfe für iOS, Android und das Web erstellen. Dazu stehen euch verschiedene Vektor-Werkzeuge zur Verfügung. Außerdem könnt ihr natürlich auch direkt Inhalte von Illustrator und importieren. Experience Design CC unterstützt auch Animationen, um interaktive Prototypen anfertigen zu können. Die könnt ihr anschließend per Link mit den Stakeholdern teilen, oder ihr zeichnet eure Interaktion mit eurem Prototyp auf und generiert eine Videodatei daraus.

Wer sich für das Tool interessiert, findet auf der Adobe-Website einige Video-Tutorials zum Umgang mit Experience Design CC. An der Stelle sei aber erwähnt, dass Adobe die Software bis zur Veröffentlichung von Version 1.0 noch um einige Features erweitern möchte. Dann wird sich zeigen, ob Adobe den anderen Anbietern von Prototyping-Tools damit das Wasser abgraben kann. Sofern Experience Design CC mit den gängigen Creative-Cloud-Paketen gekoppelt wird, könnten Unternehmen sich immerhin das Geld für ein weiteres Tool sparen.

Interessant in diesem Kontext ist auch unser Artikel „Prototyping in geil: Ist Marvel ein Must-Have für Designer?“.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Michael am 15.03.2016 (13:49 Uhr)

    Die Vorab-Version steht aktuell nur für Mac OS X zur Verfügung, diese Info fehlt im Artikel.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Design
Adobe launcht Adobe Spark: Designen soll so einfach werden wie noch nie
Adobe launcht Adobe Spark: Designen soll so einfach werden wie noch nie

Social Posts und Grafiken, Storytelling oder animierte Videos – all das will Adobe Spark vereinen. Eurer Kreativität sollen damit keine Grenzen mehr gesetzt sein. » weiterlesen

Clear: Entwickler baut Smart Mirror mit Apps und Touchbedienung
Clear: Entwickler baut Smart Mirror mit Apps und Touchbedienung

Smart Mirrors, also Spiegel, auf denen sich das Wetter, News und andere Informationen anzeigen lassen, liegen im Trend. Den bisher gezeigten Konzepten fehlte die Möglichkeit, Eingaben per … » weiterlesen

Sneak Peek: 5 Entwicklungen, an denen Adobe bisher im stillen Kämmerchen gearbeitet hat
Sneak Peek: 5 Entwicklungen, an denen Adobe bisher im stillen Kämmerchen gearbeitet hat

Beim Adobe Summit in London hat das Unternehmen Einblick in fünf Projekte gegeben, die gerade als Prototyp getestet werden.  » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?