Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Änderung bei AdWords: Google entfernt Anzeigen aus der rechten Spalte

    Änderung bei AdWords: Google entfernt Anzeigen aus der rechten Spalte
GongTo / Shutterstock.com

Google verzichtet künftig auf die Ads in der Seitenleiste der Desktop-Suche und setzt stattdessen auf vier Einschaltungen oberhalb der Ergebnisse.

Mehr Google AdWords für kommerzielle Suchanfragen

Die Google Ads in der rechten Spalte sind bald Geschichte. Das Unternehmen bestätigt, die AdWords-Einschaltungen nicht mehr in der Seitenleiste der Desktop-Suche auszuspielen. Eine Ausnahme macht das Werbeprogramm für die Shopping-Inserate („Product Listing Ads“).

Das neue Layout hat Google bereits seit einigen Monaten getestet, eine weitere Änderung ist die Anzeige von vier statt nur drei Ads an der Spitze der Suchergebnisse. Das vierte Ad fügt die Suchmaschine nur bei „sehr kommerziellen Suchanfragen“ wie etwa Hotels ein. Am unteren Ende der Ergebnisliste zeigt Google in diesen Fällen drei Inserate an.

Mon's Images / Shutterstock.com
Google reserviert die rechte Spalte in Zukunft für „Product Listing Ads“. Mon's Images / Shutterstock.com

Globale Änderung

Die Änderung betrifft alle Länder und alle Sprachen, informiert der Suchmaschinenbetreiber. Die Platzierung von Ads in der mobilen Suche bleiben vorerst unverändert. Die Shopping-Anzeigen, auf die sich Google in der rechten Spalte konzentriert, sind der Europäischen Kommission übrigens ein Dorn im Auge. Die Wettbewerbskommissarin Margarethe Vestager wirft dem Unternehmen in einem laufenden Verfahren vor, die eigenen Dienste zu bevorzugen. Nächste Woche trifft der neue CEO Sundar Pichai erstmals die Kommissarin, um eine Strafe in Milliardenhöhe zu verhindern.

via marketingland.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

2 Reaktionen
chris and friends

Wird mit Sicherheit genauso kommen, zumal es ja eigentlich ab jetzt kaum noch Sinn macht, auf die Positionen 5 - 10 zu gehen... Die Änderung ist ein echter Paukenschlag...

Antworten
Joern

Adwords Werbung dürfte damit deutlich teurer werden, denn bei gleicher Nachfrage und weniger Anzeogenplätzen sollte sich der Preis entsprechend erhöhen: http://skillday.de/google-schafft-rechte-anzeigenspalte-ab/

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen