Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Airbnb: Großes Redesign für Website und App soll Nutzererlebnis verbessern

    Airbnb: Großes Redesign für Website und App soll Nutzererlebnis verbessern
Sharing-Economy-Dienste wie Airbnb sollen in der EU besser geschützt werden. (Foto: Airbnb)

Die Online-Plattform für private Unterkünfte, Airbnb, hat sich ein Redesign verpasst. Neue Funktionen gibt es nicht. Dafür wurde das Nutzererlebnis von Website und App optimiert. Ein neues Logo gibt es auch.

Per Live-Stream hat Airbnb seinen Nutzern weltweit ein neues Design seiner Website und der mobilen App präsentiert. Dank dem Redesign sollen Airbnb-Nutzer nun schneller finden, was sie suchen - vor allem, was eine mögliche Buchung angeht. So sind die Fotos der Inserate vergrößert worden, Informationen zu einer Unterkunft sind übersichtlicher gestaltet.

Airbnb: Website nach Redesign
Airbnb: Website nach Redesign

Airbnb-Mitgründer Brian Chesky zum Redesign: „Von immersiver, kinematografischer Fotografie über das Schriftbild bis hin zur Farbzusammenstellung haben wir alles aktualisiert, um unseren neuen Look und unser neues Gefühl widerzuspiegeln.“

Airbnb: Redesign für „Gefühl der Zugehörigkeit“

Airbnb will vor allem ein neues „Gefühl der Zugehörigkeit“ (Belonging) transportieren, was sich nicht zuletzt in dem neu gestalteten Logo äußern soll, das Bélo getauft wurde. Das neue Logo stehe für eine Welt, „in der Türen immer geöffnet sind“, schreibt Chesky im Airbnb-Blog.

Eine Vielzahl neuer Funktionen hatte Airbnb seinen Nutzern im vergangenen Jahr spendiert. Zuletzt hatte Airbnb - vorerst nur in San Francisco und Los Angeles - begonnen, über seine App auch kurzfristige Buchungen für denselben Abend zu ermöglichen. Für Airbnb und seine Nutzer stellt dieser neue Service aber nicht nur mehr Möglichkeiten dar, sondern birgt auch die Gefahr, dass die Plattform ihre ursprüngliche, und im aktuellen Redesign noch einmal unterstrichene, Idee der Vermittlung eines Zuhauses aus den Augen verlieren könnte.

via techcrunch.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS, Android

1 Reaktionen
Max

Erik Spiekermann hat gestern schon festgestellt, dass ein fast identisches Logo schon existiert: http://twitter.com/galeriep98a/status/489504420959621120/photo/1

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen