t3n News Software

Fernsteuerung für eure Mac-Workflows: Alfred Remote für iOS landet im App-Store

Fernsteuerung für eure Mac-Workflows: Alfred Remote für iOS landet im App-Store

Mit Alfred lassen sich Arbeitsabläufe auf dem extrem einfach automatisieren. Und mit Alfred Remote könnt ihr diese Workflows jetzt auch direkt von eurem iOS-Gerät aus starten.

Fernsteuerung für eure Mac-Workflows: Alfred Remote für iOS landet im App-Store
Alfred Remote. (Foto: Alfred)
Alfred Remote: Mit der iOS-App könnt ihr Arbeitsabläufe auf dem Mac fernsteuern. (Screenshot: Alfred Remote)
Alfred Remote: Mit der iOS-App könnt ihr Arbeitsabläufe auf dem Mac fernsteuern. (Screenshot: Alfred Remote)

Alfred Remote: iPhone und iPad werden zur ultimativen Fernbedienung für den Mac

Mit der OS-X-App Alfred könnt ihr, vor allem mit der kostenpflichtigen Powerpack-Erweiterung, deutlich eure Produktivität erhöhen. Das Tool ermöglicht es euch, auch komplexe Arbeitsabläufe mithilfe von praktischen Tastaturbefehlen schnell auszuführen. Mit Alfred Remote gibt es jetzt auch eine dazugehörige iOS-App für iPads und iPhones.

Alfred Remote unterstützt euch, beliebige Mac-Apps von eurem Smartphone oder Tablet aus zu starten, Ordner zu öffnen oder Systembefehle auszuführen. Auch als Fernsteuerung für iTunes könnt ihr die nutzen. Darüber hinaus könnt ihr aber auch direkt Powerpack-Workflows ausführen. Damit sind die Möglichkeiten zur Steuerung eures Macs beinahe unbegrenzt. Außerdem könnt ihr Textausschnitte speichern und sie bei Bedarf direkt in die jeweils geöffnete OS-X-App einfügen.

Alfred Remote: Praktisches Tool für alle Alfred-Nutzer

Die Alfred-Remote-App besteht im Grunde aus einem anpassbaren Screen voller Icons, über die ihr jeweils eine gewünschte Aktion durchführen könnt. Welche das sind, legt ihr bequem über die Desktop-Anwendung fest. Anschließend reicht ein Klick auf eines der Icons und die dazugehörige Aktion wird augenblicklich auf eurem Mac durchgeführt. Wer sein iPhone oder iPad sowieso an seinem Arbeitsplatz hat, kann mit der App einiges an Zeit sparen.

Alfred Remote kostet 4,99 Euro. Auf dem Desktop benötigt ihr lediglich die kostenlose Alfred-2-App für OS X. Um allerdings den vollen Funktionsumfang inklusive eigener Workflows nutzen zu können, braucht ihr außerdem die kostenpflichtige Powerpack-Erweiterung.

Wer sich eingehender mit Alfred beschäftigen möchte, der sollten unseren Artikel „Vergesst Spotlight, nehmt Alfred! Die 20 besten Erweiterungen für das Workflow-Wundertool“ lesen.

Alfred Remote
Preis: 4,99 €

via www.producthunt.com

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Mac
Sicherheitslücke macht zahlreiche Mac-Apps angreifbar
Sicherheitslücke macht zahlreiche Mac-Apps angreifbar

Aufgrund einer Sicherheitslücke in einem beliebten Update-Framework für OS X ist eine unbekannte Anzahl an Mac-Apps für Man-in-the-Middle-Angriffe anfällig. » weiterlesen

10 Mac-Apps für nur 15 Dollar: Soviel könnt ihr mit diesem Software-Bundle sparen
10 Mac-Apps für nur 15 Dollar: Soviel könnt ihr mit diesem Software-Bundle sparen

Von einem Video-Konverter über eine Firewall-App bis hin zu Vorlagen für Photoshop, Pages, Keynote und Numbers: Wer bares Geld sparen möchte, sollte einen Blick auf dieses Software-Bundle für den … » weiterlesen

Fitness-Apps 2016: Die besten Helfer zum Abnehmen und Trainieren für iOS und Android
Fitness-Apps 2016: Die besten Helfer zum Abnehmen und Trainieren für iOS und Android

Die Gründe für eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Sport sind vielfältig. Egal, ob man abnehmen, fitter werden oder einfach gesünder leben will – Fitness-Apps für Smartphones und … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?