t3n News Digitales Leben

Wenn ihr diese Technologien noch kennt, seid ihr offiziell alt! [Bildergalerie]

Wenn ihr diese Technologien noch kennt, seid ihr offiziell alt! [Bildergalerie]

Ihr habt noch mit Walkman, Pager und MiniDisc herumhantiert? Glückwunsch, ihr seid offiziell alt! Ein kleiner Blick auf Technologien und Geräte, mit denen die „Gen-Z“ kaum mehr etwas anfangen können.

Wenn ihr diese Technologien noch kennt, seid ihr offiziell alt! [Bildergalerie]

(Foto: Wikipedia)

Es gab einmal eine Zeit, da konnten Mobilfunkgeräte nur telefonieren beziehungsweise allenfalls SMS’en verschicken, Videospiele-Helden liefen noch in 8-Bit-Optik über die Bildschirme und Dateien wurden per Laser auf handgroße, runde Speichermedien gebrannt.

Ihr erinnert euch daran? Dann gehört ihr mit ziemlicher Sicherheit einer Generation an, die von der sogenannten „Gen-Z“ inzwischen als „alt“ bezeichnet wird. Es tut mir Leid, falls das den ein oder anderen unter euch jetzt kränkt, aber so ist das nun einmal.

Walkman, Pager und MiniDisc? „Ah, hab ich schon mal in einem Film gesehen!“

Die MD wurde im Mai 1991 vorgestellt, der Verkauf entsprechender Wiedergabe- und Aufnahmegeräte begann im November 1992 mit dem Sony MZ-1. (Bild: Wikipedia)
Die MD wurde im Mai 1991 vorgestellt, der Verkauf entsprechender Wiedergabe- und Aufnahmegeräte begann im November 1992 mit dem Sony MZ-1. (Bild: Wikipedia)

Es ist beispielsweise noch gar nicht so lange her, als mir das so richtig bewusst wurde. Ich wurde in der Nachbar-WG von fast zehn Jahre jüngeren Studenten zum Biertrinken eingeladen. Wir unterhielten uns über dies und das: Absolute Beginner vs. Fatoni, Carhartt vs. OBEY, Facebook vs. Snapchat.

Eben alles, was man so in der letztjährigen Popkultur abzugleichen hat, wenn sich Anfang 20-Jährige mit einem Anfang 30-Jährigen austauschen. Irgendwann nach zwei, drei Pils begann ich die Bilder einiger Gadgets und Technologien zu googlen und sie am Tisch zu zeigen. Was ich erhielt, waren teils fragende Blicke. Was ich entgegnete, waren hochgezogene Augenbrauen.

„Ah, hab ich schon mal in einem Film gesehen!“

Während die Anwesenden von Walkman und Macintosh zumindest schon mal was gehört und gesehen hatten, waren Gadgets wie Pager oder Communicator ziemlich unbekannt. „Ah, hab ich schon mal in einem Film gesehen!“ war allenfalls die Antwort.

Ein paar dieser Technologien, die ich an diesem Abend herumzeigte, habe ich euch hier aufgeführt. Wer mindestens sechs von ihnen noch selbst benutzt hat, darf sich ab jetzt offiziell zum „älteren Eisen“ zählen!

Meine 3 liebsten Gadgets näher erklärt!

1. Walkman (1979)

Der erste Walkman TPS-L2 von Sony erschien im Jahr 1979. Es folgten etliche weitere Modelle. JEDER hatte damals einen Walkman. (Foto: Wikipedia)
Der erste Walkman TPS-L2 von Sony erschien im Jahr 1979. Es folgten etliche weitere Modelle. JEDER hatte damals einen Walkman. (Foto: Wikipedia)

Ach ja, der Walkman! Den ersten seiner Art, der Sony TPS-L2, kam am 1. Juli 1979 auf den Markt. Während der 80er-Jahre war er das Statussymbol unter Jugendlichen schlechthin, die ihre Mixtapes fortan immer bei sich trugen und unterwegs hörten. Die Ära des Walkmans hielt lange an und wurde erst später durch den Discman allmählich beendet. Wobei man sagen muss, dass das portable Kassetten-Abspielgerät immerhin noch bis 2004 über 335 Millionen Mal verkauft wurde. Der Walkman war mein erstes Gadget. Mein erstes Lifestyle-Produkt!

2. Nintendo Entertainment System (1983)

Das Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist eine 8-Bit-Videospielkonsole von Nintendo. Sie kam 1993 auf den Markt und belebte den Videospiele-Markt neu. (Bild: Wikipedia)
Das Nintendo Entertainment System (abgekürzt NES) ist eine 8-Bit-Videospielkonsole von Nintendo. Sie kam 1983 auf den Markt. (Bild: Wikipedia)

Das NES war für viele Kids der 80er-Geburtenjahrgänge die erste Spielekonsole. Der graue Kasten kam 1983 auf den Markt und belebte die – zu der Zeit ziemlich ins Straucheln geratene – Gaming-Branche neu. Lange Zeit galt sie mit über 60 Millionen verkauften Exemplaren, als die meistverkaufte Konsole überhaupt. Auch viele heute bekannte Spiele-Helden sind durch das Nintendo Entertainment System bekannt geworden – beispielsweise die Super Mario Brothers, Link und viele mehr!

3. Casio VDB-1000 (1991)

Casio und Data Bank stellten bereits 1990 die Armbanduhr VDB-1000 vor, die mit Touch und Apps lief. Quasi der Vorgänger der heutigen Smartwatches? (Screenshot: YouTube)
Casio und Data Bank stellten bereits 1990 die Armbanduhr VDB-1000 vor, die mit Touch und Apps lief. Quasi der Vorgänger der heutigen Smartwatches? (Screenshot: YouTube)

Die Casio VDB-1000 ist ein Modell aus der „Data Bank“-Produktreihe, das Anfang der 90er-Jahre erschien und ein neuen Meilenstein im Bereich der Digital-Uhren markierte. Anders als andere Produkte dieser Art hatte das Casio-Modell nämlich einen Touch-Screen und bot dem Träger bahnbrechende Funktionen, wie zum Beispiel ein Telefonbuch, einen Terminplaner, eine interaktive Weltkarte, eine Notizfunktion und ein Taschenrechner, der mit acht Stellen ausgestattet war. Die Uhr feierte damals definitiv einen echten Nerd-Kult! Grandioses Gerät!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von Tekin am 05.01.2016 (14:46 Uhr)

    Ich kenne alle diese Geräte. Ich bin aber auch schon lange offiziell alt. :D Der AMIGA 500 war mein zweiter eigener Computer damals (nach dem C64).

    Antworten Teilen
  2. von Markus am 05.01.2016 (15:59 Uhr)

    Beim Eintrag zum NES geht es aber chaotisch zu. Erst mal kam das Ding 1983 raus. Und das Famicom ist einfach nur die japanische Version des NES. Wieso die Super Mario Bros. dann erst 1993 in Europa und den USA populär wurden, erschließt sich mir auch nicht. Etwa erst mit dem Release des Super NES? Hm... das kam aber bereits 1991 (USA) bzw. 1992 (EU) raus.

    Antworten Teilen
  3. von Boeffi am 05.01.2016 (16:02 Uhr)

    ...oh, dann bin ich noch älter, da ich min. noch 1 Generation vorher kenne ;-)

    Antworten Teilen
  4. von Kompaktdesign am 05.01.2016 (16:04 Uhr)

    Neben dem C64 fehlt hier der gute Atari 2600 eindeutig und die hässlichen Casio Taschenrechner-Uhren. ;-)

    Antworten Teilen
  5. von Technologien am 05.01.2016 (16:27 Uhr)

    Die Informatik-Anfänger haben einen Rekordstand erreicht. Wenn die Rezession vorbei ist verdrängen sie mit frischen Diplomen die 29/30jährigen und die dürfen dann Zwangsfreiberufler bis zum letzten Hemd haften und Software-Patente bezahlen...
    Die Alten wissen das nur halt schon vorher und kennen den neuen Markt und die Blase und Rot-Grüns UMTS-Versteigerung.... worauf die neuen Generationen dann doch wieder anspringen...
    Die Jungen glauben oft sie wären schlauer. Schon vor 40 Jahren gabs orthogonale Befehls-Sätze, bewiesene Software und viele andere gute Dinge wofür heute genug Rechenpower verfügbar wäre.

    Schlimm ist das man sowas oft nur entsorgen kann weil Computermuseen lieber funktionierende Zuse-1 oder Cray-1 haben wollen statt die Robotron-Rechner mit denen man aufgewachsen ist... Vermutlich gibts mehr komplette Dinosaurier-Skelette als noch funktionierende Trabbis. Die Mauer und Checkpoint Charly wurden ja auch abgerissen...

    Antworten Teilen
  6. von grep am 07.01.2016 (22:49 Uhr)

    Hallo ...,


    ich kenne all' diese Technologien / Produkte und bin Jahrgang '82; also (noch) NICHT wirklich alt ...!


    Ciao, Sascha.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
Typografie für Dummköpfe: 18 Regeln für den Einsatz von Texten [Bildergalerie]
Typografie für Dummköpfe: 18 Regeln für den Einsatz von Texten [Bildergalerie]

Wer diese 18 Regeln nicht kennt, sollte sie schnellstens kennenlernen. In sechs Grafiken zeigen wir euch die Regeln der Typografie. » weiterlesen

Tipps für kreative Visitenkarten und 60 inspirierende Beispiele [Bildergalerie]
Tipps für kreative Visitenkarten und 60 inspirierende Beispiele [Bildergalerie]

Eine Visitenkarte muss aus der Masse hervorstechen. Wer ein paar Tipps beherzigt und sich von unserer Bildergalerie inspirieren lässt, sorgt bestimmt für Aufmerksamkeit. » weiterlesen

Rolls-Royce plant Roboterschiffe: So cool könnten sie aussehen [Bildergalerie]
Rolls-Royce plant Roboterschiffe: So cool könnten sie aussehen [Bildergalerie]

Der englische Autohersteller will bis 2020 autonome Frachtschiffe aufs Wasser bringen. Die Roboterschiffe sehen nicht nur schick aus, sie verfügen auch über ein intelligentes Fernsteuerungssystem, … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?