t3n News E-Commerce

Amazon integriert Facebook: Produktempfehlungen werden „sozial“

Amazon integriert Facebook: Produktempfehlungen werden „sozial“

Schluss mit anonymen Produkt-Empfehlungen. setzt auf das Vertrauen in den eigenen Freundeskreis und zeigt ab sofort Empfehlungen und Wunschlisten-Einträge der eigenen Facebook-Freunde an. Wir stellen euch die neuen sozialen Funktionen bei Amazon vor.

Amazon integriert Facebook: Produktempfehlungen werden „sozial“
(Foto: Aurelijus Valeiša / flickr.com, Lizenz: CC-BY )
Amazon.com frischt seinen kompletten Produktempfehlungsbereich auf: Produktbewertungen, die dazugehörigen Rezensionen, Wunschlisten und Produktvorschläge sollen persönlicher und treffender werden. Dazu setzt Amazon.com auf eine Integration von Facebook-Daten in seinen Onlineshop: Allgemeine Produktvorschläge von Amazon.com werden auf Basis der Facebook-Likes erstellt und die Produktbewertungen sowie Wunschlisteneinträge der Freunde werden automatisch beim Durchstöbern der Amazon-Angebote angezeigt. Wann die neuen Funktionen auch bei Amazon.de verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt.

Amazon zeigt nun an prominenter Stelle Produkt-Bewertungen aus dem eigenen Freundeskreis – Facebook macht es möglich. (Screenshot: Amazon)
Amazon zeigt nun an prominenter Stelle Produkt-Bewertungen aus dem eigenen Freundeskreis – Facebook macht es möglich. (Screenshot: Amazon)

Die neuen sozialen Funktionen bei Amazon in der Übersicht

Von den Neuerungen bei Amazon.com sind drei zentrale Produktempfehlungsfunkionen betroffen: die Rezensionen und Kundenbewertungen, die Wunschliste und die von Amazon getätigten Produktvorschläge, die bisher auf dem eigenen Kauf- und Klickverhalten bei Amazon basierten.

Einfacher und mehr mit den Freunden teilen

Die kleinste Neuerung betrifft das direkte Teilen von Artikeln aus der eigenen Wunschliste, den letzten Einkäufen oder frisch verfassten Artikel-Rezensionen: direkt nach dem Beenden der Aktion auf der Amazon-Website kann der Kunde mit einem Klick die gewünschte Aktion bei oder Twitter teilen. Zitate und Hervorhebungen in Kindle-E-Books können direkt im Kindle-Reader geteilt werden.

Das Teilen von Artikeln aus der eigenen Wusnchliste soll nun auch einfacher und schneller funktionieren. (Screenshot: Amazon)
Das Teilen von Artikeln aus der eigenen Wunschliste soll nun auch einfacher und schneller funktionieren. (Screenshot: Amazon)

Hervorhebung der Rezensionen und Wunschlisten-Artikel aus dem Freundeskreis

Die Artikel auf einer öffentlichen Wunschliste und die Rezensionen sowie Produktbewertungen der eigenen Freunde werden zukünftig in die Produktbeschreibungen und Suchergebnisse eingearbeitet: „Max Müller hat sich dieses Buch gewünscht.“ So sieht der Amazon-Kunde zukünftig bereits beim Überfliegen der Artikel, wer aus seinem Freundeskreis schon eine Bewertung für diesen Artikel verfasst hat oder sich diesen wünscht.

Im im Kindle-E-Book-Reader können Produktbewertungen untereinander ausgetauscht werden. (Screenshot: Amazon)
Im im Kindle-E-Book-Reader können Produktbewertungen untereinander ausgetauscht werden. (Screenshot: Amazon)

Amazons eigene Produktvorschläge werden persönlicher

Bisher basierten die Amazon-eigenen Produktvorschläge auf dem eigenen Klickverhalten und der Einkaufshistorie. Nachteil der Geschichte: hat man sich für Oma Gertrude feine Deckchen aus Brüsseler Spitze angesehen, hinken einem die Textilverbrechen noch mehrere Wochen hinterher. Der Kunde ist da schon fast versucht sich mehrere Minuten durch gezieltes Klicken auf tatsächlich interessante Artikel den Empfehlungs-Luftraum zurückzuerobern. Mit den Erkenntnissen aus den eigenen Facebook-Likes dürfte sich das zukünftig anders verhalten. Ob das Oma-Gertrude-Problem dadurch geklärt ist, wäre allerdings erst noch zu klären.

Produktvorschläge von Amazon werden zukünftig auch unter Berücksichtigung der Facebook-Vorlieben erstellt. (Screenshot: Amazon)
Produktvorschläge von Amazon werden zukünftig auch unter Berücksichtigung der Facebook-Vorlieben erstellt. (Screenshot: Amazon)

via etailment.de

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Amazon
Gehalt und Zufriedenheit: So ist die Stimmung bei Amazon, Google, Facebook und Co. wirklich
Gehalt und Zufriedenheit: So ist die Stimmung bei Amazon, Google, Facebook und Co. wirklich

Fettes Gehalt, geniale Benefits und enorme Zufriedenheit. So locken IT-Unternehmen wie Amazon, Google, Facebook und Co. neue Talente. Doch was ist dran an den Versprechungen? » weiterlesen

So viel verdienen Apple, Facebook oder Amazon jede Sekunde [Infografik]
So viel verdienen Apple, Facebook oder Amazon jede Sekunde [Infografik]

Wie viel verdienen eigentlich Apple, Microsoft, Google oder Facebook? In einer neuen, interaktiven Infografik könnt ihr euch darüber jetzt ganz einfach in Echtzeit informieren. » weiterlesen

Anker Technology: Mit Mutters Ersparnissen auf dem Weg zum Amazon-Unicorn
Anker Technology: Mit Mutters Ersparnissen auf dem Weg zum Amazon-Unicorn

Steven Yang wollte eigentlich nur mal eben seiner Freundin helfen. Jetzt leitet er ein Unternehmen, das bei Amazon auf dem Weg zu einer Milliarde Jahresumsatz ist. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?