Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Android 2.0: Tschüß Windows Mobile und Symbian, hier kommt Android 2.0

Die Entwicklung des Open-Source-Smartphone-Betriebssystems Android nimmt weiter Fahrt auf und setzt vor allem die arrivierten Marktgrößen Windows Mobile und Symbian mehr und mehr unter Druck. Nachdem erst Mitte September Android 1.6 veröffentlicht wurde, haben die Entwickler jetzt bereits die Version 2.0 alias „Eclair“ angekündigt. Hier ein Blick auf die wichtigsten neuen Features.

Android 2.0 soll bereits ab November ausgeliefert werden und bringt gleich eine ganze Reihe von Neuerungen und Verbesserungen mit. Allerdings dürfte es dann noch etwas dauern, bis die Version für die verschiedenen Gerätetypen angepasst wurde und entsprechende Updates verfügbar werden. Die Entwicklungsumgebung SDK ist bereits aktualisiert und unterstützt ab sofort 2.0. Die Entwickler bekommen damit neue Programmierschnittstellen für Bluetooth und das Synchronisationssystem.

Screenshots der neuen Funktionen Multiple Accounts, Quick Contact und die neue Inbox
Screenshots der neuen Funktionen Multiple Accounts, Quick Contact und die neue Inbox

Die neuen Funktionen von Android 2.0

Kontakte und Accounts:

  • es können jetzt mehrere Konten eingerichtet werden, mit denen Kontakte und E-Mails synchronisiert werden können
  • Quick Contact zeigt mit einem Klick alle Kontaktmöglichkeiten an

E-Mail:

  • Exchange Support
  • neue Inbox zeigt E-Mails aus verschiedenen Accounts auf einer Seite an

Messaging:

  • gespeicherte SMS- und MMS-Nachrichten kann man jetzt durchsuchen
  • die ältesten Nachrichten lassen sich nach einem benutzerdefinierten Zeitraum automatisch löschen

Kamera:

  • Unterstützung für integrierte Flashspeicher
  • digitaler Zoom
  • Scene Modus
  • Weißabgleich
  • Farbeffekte
  • Makro Fokus

Virtuelle Tastatur:

  • ein verbessertes Layout soll die Bedienung leichter und schneller machen
  • dank verbesserter Multitouch-Unterstützung werden auch beim Tippen mit zwei Fingern keine Buchstaben verschluckt
  • das Wörterbuch ist intelligenter geworden, lernt bei der Benutzung und schlägt jetzt auch Namen von Kontakten vor

Browser:

  • überarbeitete Benutzeroberfläche mit direkt nutzbarer URL-Zeile
  • Zoom von Webseiten per doppeltem Antippen
  • Bookmarks werden mit einer kleinen Vorschau angezeigt
  • Unterstützung von HTML 5 - mit Datenbank-API-Support, Applikationscache für Offline-Anwendungen, Geolocation-API-Support und der Videotagsupport lässt Videos im Vollbildmodus wiedergeben

Calendar:

  • verbesserte Scrollfunktion
  • Statusanzeige für Event-Teilnehmer
  • Einladung von neuen Event-Teilnehmern

Veränderungen unter der Haube

Nicht nur den Funktionsumfang haben die Android-Entwickler erweitert, sondern auch unter der Haube einige Verbesserungen eingebaut. So soll Android 2.0 über eine verbesserte Grafikarchitektur verfügen, damit die verschiedenen Gerätehersteller eine möglichst gute Performance erreichen können. Auch die Unterstützung von Bluetooth 2.1 gehört zu den Neuerungen.

Ausblick

Die Entwicklungsgeschwindigkeit von Android gehört sicherlich zu den größten Stärken des freien Betriebssytems. Während die Konkurrenten Mobile und Symbian sich mit Innovationen und der Integration neuer Standards eher schwer tun, wird Android mehr und mehr massenmarkttauglich. Für den Businessbereich dürfte gerade die Unterstützung von Microsoft Exchange ein großer Schritt für Android gewesen sein und den Druck auf Windows Mobile weiter erhöhen.

Die Handyhersteller jedenfalls werden die der verschiedenen Smartphone-Betriebssystme genau beobachten und gegebenenfalls entsprechend reagieren. Für den Anwender kann diese Entwicklung nur positiv sein, denn Konkurrenzsituationen bringen in aller Regel Entwicklungsschübe mit sich.

Empfiehl diesen Artikel jetzt weiter!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
17 Antworten
  1. von adiasen am 28.10.2009 (14:47Uhr)

    Benutze selber Android auf meinem G1 und bin einfach nur begeistert! Freue mich sehr auf die 2.0 Version. Ich glaube nicht, dass Windows Mobile oder Symbian mithalten kann.

    Go, go Android!

  2. von gushiken am 28.10.2009 (15:01Uhr)

    Der Meinung bin ich auch :) Ich benutze Android nun seid Cupcake auf meinem HTC Magic und bin auch hin und weg ;)
    Lediglich an der standardmäßigen Unterstützung für PDF Dateien o.ä. könnte man noch arbeiten, ansonsten einfach nur klasse :)

  3. von adiasen am 28.10.2009 (15:04Uhr)

    @PDF: das stimmt, PDF sollte als Standard dabei sein. Aber vielleicht kommt es auch in der 2.0 Version...

  4. von Jan Tißler am 28.10.2009 (16:01Uhr)

    Ich denke, dass da vor allem bei Microsoft inzwischen einige Hinterteile auf Grundeis gehen... Das Entwicklungstempo von Android ist rasant und die eh schon wacklige Position von Windows Mobile wird immer schlechter. Auch bei der Smybian Foundation reagiert man bei dem Thema inzwischen etwas unentspannt.

    Man kann's auch verstehen: Da müht man sich jahrelang auf einem Markt ab und kaum beginnt der so richtig zu fliegen, kommen ein paar Neulinge wie Google daher und stehlen einem die Show...

  5. von Mike am 28.10.2009 (19:00Uhr)

    Das sind all die Funktionen die ich mir für mein I8910 von Samsung wünsche. Leider werden diese Wünsche auch Wünsche bleiben - Symbian #FAIL

  6. von Denis am 28.10.2009 (20:50Uhr)

    Android wird nicht nur auf mobilen Geräten das werden, was viele Jahrhunderte Papier und Schreiber waren...
    ...unumgänglich. Einfach Genial.

  7. von Denis am 28.10.2009 (20:52Uhr)

    Google hat die Revolution im Informations- & Kommunikations-Management abgestoßen und wird hier wohl für lange Zeit den Ton angeben.

  8. von CasparJones am 29.10.2009 (11:12Uhr)

    > Man kann's auch verstehen: Da müht man sich jahrelang auf einem
    > Markt ab und kaum beginnt der so richtig zu fliegen, kommen ein
    > paar Neulinge wie Google daher und stehlen einem die Show..

    Naja, wie heißt es so schön. Konkurrenz belebt das Geschäft. Microsoft und Symbian hatten lange Zeit ihre Systeme der Entwicklung anzupassen. Ganz früher hatte ich mal ein Symbian, dann Jahrelang Windows Mobile und ich muss echt sagen, gegen Android kommt keines der Systeme wirklich an. Vermutlich auch weil es neu ist und dadurch neue Techniken viel besser und vor allem schneller umsetzen kann. Und ein großer Vorteil sehe ich in der großen und immer größer werdenden Community rund um Android. Da sieht man klar die Vorteile von OpenSource. :)

    Den Vergleich mit iPhone lassen wir mal weg, weil Apple hat da schon vieles richtig gemacht, aber dafür wird deren OS nur auf ihrem iPhone bleiben und Android wird man auf jedem Handy in Zukunft finden können.

  9. von Motorola Droid und Android 2.0 | Linux u… am 02.11.2009 (12:47Uhr)

    [...] Jungs von t3n haben sich Android 2.0 schon etwas genauer angesehen und die Neuigkeiten zusammengefasst, daher erspare ich mir die Details. Nett dazu ist auch dieses Video von [...]

  10. von Motorola Milestone: Motorolas Android be… am 19.11.2009 (00:51Uhr)

    [...] den Android 2.0 Features hält der Touchscreen des Motorola noch nette Funktionen bereit. Der Touchscreen des Motorola [...]

  11. von Christoph Steiner am 06.12.2009 (13:28Uhr)

    Kann den ganzen Hype um Android nicht verstehen. Im Moment ist das System für ernsthafte Anwendungen noch nicht zu gebrauchen. Leute, die gerne basteln, experimentieren und hoffen, sind bei Android richtig. Was bei der Ausgabe 2.0 als Neuerungen gefeiert wird, hat Symbian und wohl auch WinMob schon lange. Ich habe jedenfalls meinen Milestone bald wieder zurückgeschickt, die einfachsten Dinge funktionierten nicht.

  12. von Schliepich am 07.12.2009 (22:13Uhr)

    @Christoph Steiner

    Kannst Du die Mängel von Android 2.0 aus Deiner Erfahrung näher erläutern, wo es hakt und was nicht richtig läuft?
    Wäre sehr interessant für die Leute die mit dem Milestone liebäugeln.

  13. von Nick am 11.05.2010 (09:58Uhr)

    Scheiss auf Google ehrlich. Nicht nur das sie mit ihrem Trojaner-Brwoser Chrome, der ua alle Adresseingaben an Google weiterleitet, die Massen verarschen, nein jetz auch noch ein ganzes Betriebssystem! Es muss eben nur schön bunt sein um das dumme Volk zu begeistern.

    Gott, schaltet mal euer Hirn an. Verzicht ist wohl auch nicht mehr und Nachdenken sowieso nicht. Viel Spaß ihr Opfer. Tut einem Leid sowas. Und das ganze dann auch noch Revolution nennen. Meine Güte, wir sind ohnehin schon hinter dem Zeitplan.

    Menschen, ihr lasst euch nichts weiter als hinhalten und benutzen und zahlt dafür auch noch :)

    Schöne Welt.

  14. von Google Maps Navigation App: Erste Killer… am 13.01.2012 (15:39Uhr)

    [...] Maps Navigation App: Erste Killer-App für Android 2.0 Kurz nach der Ankündigung von Android 2.0 hat Google mit der Maps Navigation eine erste Killer-App für Android-Smartphone vorgestellt. [...]

  15. von Android-Handys: Motorola Droid kommt als… am 13.01.2012 (15:55Uhr)

    [...] O2 kann man es bereits für 481 Euro vorbestellen. Es soll dabei das erste Handy mit dem nagelneuen Android 2.0 sein. [...]

  16. von Vega Tablet-PC: Android steht bei den Ta… am 16.01.2012 (12:44Uhr)

    [...] Smartphones auf die gerade entstehende Geräteklasse der Tablet-PCs. Das Vega-Tablet basiert auf Android 2.0 alias „Eclair“ und soll in drei Display-Größen mit 7, 11 und 15 Zoll in der ersten [...]

  17. von Vega Tablet-PC: Android steht bei den Ta… am 16.01.2012 (12:44Uhr)

    [...] Smartphones auf die gerade entstehende Geräteklasse der Tablet-PCs. Das Vega-Tablet basiert auf Android 2.0 alias „Eclair“ und soll in drei Display-Größen mit 7, 11 und 15 Zoll in der ersten [...]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Android
AngularJS 2.0: So sieht die Zukunft des beliebten Javascript-Frameworks aus
AngularJS 2.0: So sieht die Zukunft des beliebten Javascript-Frameworks aus

Google arbeitet fleißig an Version 2.0 von AngularJS. Wir zeigen euch, wie die Zukunft des Open-Source-Frameworks aussehen wird. » weiterlesen

Sexy klingt anders: Open-Source-Kondom auf Arduino-Basis landet auf Indiegogo
Sexy klingt anders: Open-Source-Kondom auf Arduino-Basis landet auf Indiegogo

Ein digitales Kondom soll zu mehr Spaß im Bett führen. Für die Weiterentwicklung des Arduino-basierten Prototyps suchen die Macher derzeit Unterstützer auf einer Crowdfunding-Plattform. » weiterlesen

Siri Marke Eigenbau: Raspberry-Pi-Sprachsteuerung mit Jasper
Siri Marke Eigenbau: Raspberry-Pi-Sprachsteuerung mit Jasper

Jasper ist eine Sprachsteuerungssoftware für das Raspberry Pi. Dank einer einfachen API lässt sich die quelloffene Software leicht um eigene Befehle und Funktionen erweitern. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen