Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Android 4.0 auf den Raspberry Pi-Minirechner portiert [Video]

    Android 4.0 auf den Raspberry Pi-Minirechner portiert [Video]

Der günstige Minirechner Raspberry Pi unterstützt in Kürze neben Fedora und Debian mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich ein weiteres Betriebssystem. Wie auf dem offiziellen Raspberry Pi-Blog angekündigt wurde, ist eine Portierung von Android in der Entwicklung und recht weit fortgeschritten. 

Raspberry Pi bald auch mit Android 4.0

Wie Entwickler und Gründer der Raspberry-Pi-Foundation Eben Upton in einem kürzlich veröffentlichten Blog-Post berichtet, sei man bereits seit einiger Zeit dabei Android 4.0 Ice Cream Sandwich für den erschwinglichen Minirechner anzupassen. So geht aus dem Artikel hervor, dass die hardwarebeschleunigte Grafik- und Videoausgabe schon erfolgreich und sauber laufen. Einer der wohl etwas größeren Baustellen sei die Audioausgabe.

Die Portierung von Android 4.0 für den Raspberry Pi-Rechner ist in vollem Gange (Bild: Raspberry Pi)

Wie im unten eingebundenen Video zu erkennen ist, läuft Android ICS bereits recht flüssig auf dem kleinen Rechner. Zurzeit gibt es noch keine konkreten Informationen zum Release. Wer den Entwicklungsstand der Portierung im Auge behalten möchte, sollte sich den Android Pi-Wiki bookmarken. Dort werden alle Neuerungen und Fortschritte vermerkt.

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen