Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

Android 4.2.2 Jelly Bean – das ist neu

    Android 4.2.2 Jelly Bean – das ist neu

Google hat am gestrigen Dienstag Android 4.2.2 für einige Nexus-Modelle freigegeben. Das Unternehmen aus Mountain View hat sich bezüglich der Neuerungen noch ein wenig bedeckt gehalten. Dennoch sind mittlerweile einige neue Features bekannt, die wir hier für euch zusammengefasst haben.

Android 4.2.2 – offenbar endlich wieder mehr Speed fürs Nexus 7

Erster Eindruck: Das Nexus 7 wird nach Update auf Android 4.2.2 wieder etwas schneller

Beim Update auf Android 4.2 hat Google vergessen eine Reihe an Bugs vor der Freigabe zu entfernen. Als einer der größeren Bugs kann wohl die Performancebremse beim Nexus 7 betrachtet werden, die nicht wenige Nutzer feststellen konnten. Android 4.2.2 scheint dem Nexus 7 einen fühlbaren Leistungsschub zu geben. Auf meinem Nexus 7 fühlt sich das System nach dem manuellen Einspielen des inkrementellen Updates durchaus flüssiger an. Final lässt sich dies jedoch erst nach ein paar Tagen regelmäßiger Nutzung bestätigen.

Bluetooth Bug: Android 4.2.2 behebt Fehler

Nach dem Update auf Android 4.2 beklagten sich Besitzer eines Nexus 7 über Aussetzer bei der Übertragung von Audiodaten, die mittels Bluetooth auf Lautsprecher geschickt wurden. Dieser Bug ist laut AndroidPolice mit Android 4.2.2 behoben worden.

Erweiterte Quick-Settings

Durcheinander bei den QuickSettings: einige Symbole haben nach dem Update auf Android 4.2.2 eine doppelte Funktionsbelegung, wie gehabt andere keine.

Mit Android 4.2.2 hat Google die Quick-Settings, oder auf gut Deutsch die „Schnelleinstellungsleiste“, um praktische Funktionen erweitert. So lassen sich nun WLAN und Bluetooth direkt aus den Quick-Settings mit einem längeren Druck auf die jeweiligen Symbole an- und ausstellen. Bislang fungierten die beiden Symbole als Shortcut, um direkt in die jeweiligen Funktionseinstellungen zu gelangen.

Durch diese Neuerung kommt leider etwas Chaos in die Schnelleinstellungsleiste. Manche der Symbole dienen lediglich der Information (z.B. die Netzanzeige), einige bringen den Nutzer lediglich direkt zu den jeweiligen Systemeinstellungen und wieder andere besitzen sogar doppelte Funktionalität.

Notification Bar: Download mit Fortschrittsanzeige

Nettes Detail: der Fortschrittsbalken für Downloads verfügt nun über Prozent und Dauer

Dass Google auch Wert auf Details legt, zeigt sich am neuen Fortschrittsbalken in der Benachrichtigungsleiste. Bei dieser wird jetzt nicht nur mittles blauem Balken angezeigt, wie weit der Download vorangeschritten ist, sondern auch wie viel Prozent heruntergeladen wurden und wie lange es dauert, bis der Download abgeschlossen ist. Bei kleinen Apps ist dieses Feature sicherlich nicht sinnvoll, bei Musik, Videos und größeren Dokumenten könnte es sich schon als praktisch herausstellen.

Weitere Neuerungen in Android 4.2.2 Jelly Bean

Wie AndroidPolice weiter berichtet, hat Google eine sogenannte USB-Debug-Whitelist als Sicherheits-Feature integriert. Ist der USB-Debugging-Mode aktiviert, wird auf dem Smartphone nach dem Verbinden mit dem Computer eine Abfrage eingeblendet, die der Nutzer bestätigen muss. Auf diese Weise soll ein eventuell unberechtigter Zugriff per „adb“ gesperrt werden.

USB Debug-Whitelist – neue Sicherheitsfunktion in Android 4.2.2

Diese Funktion greift nur dann, wenn das Smartphone oder Tablet per Zahlencode, Entsperrmuster oder FaceUnlock gesichert ist. Kennt der Dieb den Zugriffscode, gelangt er problemlos an die Daten beziehungsweise hat die Möglichkeit, die Verbindungsanfrage bestätigen.

Als letzte sehr kleine Neuerung hat Google zwei neue Systemsounds integriert, die ertönen, wenn man das Smartphone Nexus 4 auf eine kabellose Ladestation legt. Wer sich die neuen Töne anhören möchte, kann dies drüben bei AndroidPolice tun.

Habt ihr, sofern bereits installiert, noch weitere neue Funktionen in Android 4.2.2 entdeckt? Bitte teilt sie uns in den Kommentaren mit.

Für Ungeduldige

Falls ihr nicht darauf warten wollt, bis das Update für euer Nexus-Gerät bereitgestellt wird, könnt ihr wie ich das Update einfach manuell installieren. Eine Anleitung dafür findet ihr beispielsweise bei uns.

Hier die Download-Links direkt von Google:

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

2 Reaktionen
Andreas Floemer

@kiezkind: korrekt, noch wurde es nicht freigegeben. Kommt aber mit Sicherheit noch.

Antworten

kiezkind
kiezkind

Sehe ich das richtig, dass das Update nicht für das Nexus 4 verfügbar ist?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen