t3n News Software

Android: Hardware-Buttons als Notification-LED nutzen

Android: Hardware-Buttons als Notification-LED nutzen

Nach einem Android-Root können Nutzer ihr Gerät mit allen erdenklichen Funktionen ausstatten. Auf XDA-Developers veröffentlichte ein Entwickler jetzt die ButtonLED, mit der man Hardware-Buttons als Notification-LED nutzen kann.

Android: Hardware-Buttons als Notification-LED nutzen

Senior Member GermainZ veröffentliche auf XDA-Developers eine , die Hardware-Buttons auf gerooteten umfunktioniert. Je nach Einstellungen leuchten sie bei eingehenden Nachrichten auf, ohne dass der komplette Bildschirm erhellt wird. Wer sich soweit zurückerinnern kann, mag dabei an die Notification-LEDs der Geräte von RIM und Nokia denken. Ein Feature aus alten Zeiten, das GermainZ mit seiner Android-App auf Android-Smartphones umgesetzt hat.

ButtonLED: So könnt ihr Hardware-Buttons als Notification-LED nutzen

Die App funktioniert auf allen gerooteten Geräten, die über Hardware-Buttons mit Hintergrundbeleuchtung, einen Näherungssensor und ein Blitzlicht verfügen. Letzteres ist in der Theorie nicht notwendig, wird derzeit aber noch vorausgesetzt. Nach der Installation – eine Anleitung findet sich im Forum auf XDA-Developers – stehen eine Reihe von Optionen zur Verfügung: So können Nutzer exakt bestimmen, in welchem Rhytmus die LED aufleuchten soll und Ausnahmen festlegen. Für Android-Bastler, die sich zutrauen ihr Smartphone zu rooten oder die bereits getan habe, eine nette Funktion.

(Vorschaubild: Johan Larsson / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

via Redmond Pie

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 571

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von waste am 15.01.2013 (11:04 Uhr)

    Man kann es klar vergeigen. Du solltest dir auch im Klaren sein, dass du ggf deine Garantie verlierst (sofern du noch eine hast). Das kommt wohl auf den Verkäufer an. Im Netz gibt es dazu die verschiedensten Aussagen.

    Mein HTC hatte keine Garantie mehr, als ich es gerootet habe. Es war eine einfache Prozedur, ging schnell und es gab keine Probleme. Such dir eine gute Anleitung im Netz und lies sie dir 2x durch. Ich weiß leider nicht mehr, wo ich meine her hatte.

    Antworten Teilen
  2. von Nico am 15.01.2013 (11:11 Uhr)

    Soweit ich weiß, ist das beim Galaxy Nexus standardmäßig drinne. Hier muss sich kein Ast abbrechen.

    @Garantie verlieren: Nur wenn Hardware Schäden entstehen. Sonst ist das Rooten kein Problem bzgl. Garantie.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Android
Android-Entwickler aufgepasst: Amazon stellt euch alle wichtigen Testgeräte in der Cloud zur Verfügung
Android-Entwickler aufgepasst: Amazon stellt euch alle wichtigen Testgeräte in der Cloud zur Verfügung

Mit der AWS Device Farm könnt ihr eure Android- und FireOS-Apps auf allen gängigen Geräten in der Cloud testen. Wir erklären euch, wie der neue Amazon-Dienst funktioniert. » weiterlesen

App-Tipps vom Lieferheld-Gründer: Diese Apps nutzt Claude Ritter
App-Tipps vom Lieferheld-Gründer: Diese Apps nutzt Claude Ritter

In unserer Serie zeigen bekannte Gesichter aus der Internetwelt euch den Homescreen ihres Smartphones. Heute erfahrt ihr, welche Android-Apps Lieferheld-Mit- und Book-A-Tiger-Gründer Claude Ritter … » weiterlesen

Google will familienfreundliche Apps fördern: Das müssen Entwickler wissen
Google will familienfreundliche Apps fördern: Das müssen Entwickler wissen

Mit dem Programm „Designed for Families“ will Google familienfreundliche Apps fördern und in einem gesonderten Bereich im Play-Store präsentieren. Wir verraten euch, worauf ihr als … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?