Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

Android Wear 2.0: Diese Smartwatches bekommen das große Update

    Android Wear 2.0: Diese Smartwatches bekommen das große Update

Das Update auf Android Wear 2.0 naht. (Foto: t3n)

Google hat am Donnerstag nicht nur neue Smartwatches für Anfang 2017 bestätigt, sondern auch aktuelle Uhrenmodelle genannt, die das Update auf Android Wear 2.0 erhalten werden.

Android Wear 2.0: Von Moto 360 (2015) bis Zenwatch 2 und 3 – das Update bekommen fast alle Smartwatches

Jeff Chang, Googles-Product-Manager der Android-Wear-Sparte, hat am Donnerstag angekündigt, dass das Unternehmen mit einem Hardware-Partner an zwei neuen Smartwatches arbeite, die Anfang 2017 enthüllt werden sollen. Die beiden werden die ersten Uhren sein, die mit der schon im Mai 2016 vorgestellten OS-Version Android Wear 2.0 laufen sollen. Er hatte aber auch weitere Neuigkeiten im Gepäck.

Google hat seine Smartwatch-Plattform Android Wear noch nicht aufgegeben. (Bild: Google)
Google hat seine Smartwatch-Plattform Android Wear noch nicht aufgegeben. (Bild: Google)

Denn er gab an, welche auf dem Markt befindlichen Smartwatches das Update auf Android Wear 2.0 bekommen werden. Die Liste der Kandidaten ist relativ lang, jedoch werden die Android-Wear-Smartwatches der ersten Generation keine Aktualisierung mehr erhalten. Zu ihnen gehören die erste Moto 360, die LG G Watch, die erste Zenwatch von Asus und die Gear Live – der Hersteller der letztgenannten Uhr, Samsung, setzt bei Wearables mittlerweile ausschließlich auf seine eigene Tizen-Plattform. Offenbar bleibt auch Sonys Smartwatch 3 außen vor.

Folgende Smartwatch-Modelle erhalten laut Google das Update auf Android Wear 2.0:

TAG Heuer Connected: Noble Smartwatch angelegt

Smartwatch aus der Schweiz: TAG Heuer Connected erfreut sich großer Nachfrage. (Foto: t3n)

1 von 12

Zur Galerie

Das bringt das Update auf Android Wear 2.0

Mit Android Wear 2.0 erhalten aktuelle Smartwatches einige neue Funktionen. Unter anderem können diverse Apps unabhängig vom Smartphone genutzt werden – bisher war stets eine Verbindung mit dem Smartphone notwendig. Ferner erhalten die smarten Uhren den neuen Google Assistant, mit dem die Smartwatches „smarter“ werden sollen. Der Google Assistant ist schon auf den neuen Pixel-Smartphones (Test), Google Home und dem Allo-Messenger zu finden.

Das Update auf Android Wear 2.0 bringt unter anderem Stand-alone-Apps, die unabhängig vom Smartphones funktionieren. (Bild: Google)
Das Update auf Android Wear 2.0 bringt unter anderem Stand-alone-Apps, die unabhängig von Smartphones funktionieren. (Bild: Google)

Auf der neuen Android-Wear-Version sollen zudem Buchstaben auf dem Display der Smartwatch per Handschrift geschrieben werden können – per OCR-Verfahren wird dann das Handschriftliche in digitalen Text umgewandelt. Darüber hinaus soll eine Bildschirmtastatur zur Texteingabe eingeführt werden – wie gut die Eingabe auf diesem Weg funktionieren wird, bleibt abzuwarten.

Android Wear 2.0 bringt auch eine neue Art der Authentifizierung per Uhr. (Bild: Google)
Android Wear 2.0 bringt auch eine neue Art der Authentifizierung per Uhr. (Bild: Google)

Laut Google soll auch der Support für Android Pay auf einigen Geräten Einzug halten, wobei die Bezahlfunktion für Deutschland leider noch nicht relevant ist. Weiter wird die Unterstützung für iOS ausgebaut – der Funktionsumfang auf iOS bleibt aber offenbar weiter etwas eingeschränkt. Mittlerweile steht die vierte Developer-Preview für einige Smartwatches bei Google zum Download bereit – Details zu den Neuerungen findet ihr im Entwickler-Blog.

Das Update auf Android Wear 2.0 ist nur der erste Streich von Google im Jahr 2017 – das Unternehmen kündigte außerdem an, dass nächstes Jahr viele weitere neue Modelle von diversen Hardware-Partnern vorgestellt werden. In der zweiten Jahreshälfte könnte Google außerdem ein paar interessante Funktionen für sein Wearable-OS in petto haben. Denn mit der Übernahme des Startups Cronologics hat Google sich ein wenig Knowhow gekauft, um Android Wear abermals zu verbessern.

Von Apple bis Huawei Watch – Die 8 besten Smartwatch-Modelle in der Übersicht

Edle und schicke Android-Wear-Smartwatch: die Huawei Watch (Foto: t3n)

1 von 73

Zur Galerie

Zum Weiterlesen: 

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

1 Reaktionen
Wolfgang D.
Wolfgang D.

Meine LG W100 läuft immer noch klasse, ich meine, mittlerweile unter Android Wear 1.5. Das unnütze geplante Zeug von Google können die sich an den Hut stecken. OCR auf der Uhr, der Lacher des Jahres. Klappt ja nicht mal 'ok google' ohne Verbindung zum Handy. Solange mein Gerät nicht einfach durch Google ausgesperrt wird, läuft es hoffentlich noch lange, auch mit IOS.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden