Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Jetzt anmelden: Mozilla-Förderprojekt für Startups

Der Startup-Accelerator WebFWD hat die Anmeldungsphase für den nächsten Durchgang gestartet. Ab August wollen Experten jungen Unternehmen im Rahmen eines zwölfwöchigen Förderprogramms bei der Entwicklung „gesunder Geschäftsmodelle“ helfen. Open Source und HTML5 stehen dabei im Mittelpunkt.

Jetzt anmelden: Mozilla-Förderprojekt für Startups

Mit dem Startup-Accelerator WebFWD unterstützt Mozilla junge Unternehmen mit Fachwissen und Erfahrung. Spezialisten stehen den Teams im Rahmen des zwölfwöchigen Programms als Mentoren zur Seite. In wöchentlichen Trainings und Übungen von Entwicklern, Investoren, Designern und Marketeers lernen die Jungunternehmer verschiedene Perspektiven und Herangehensweisen kennen, um ihr Geschäftsmodell auf eine solide Basis zus tellen.

WebFWD setzt Fokus auf offene Technologien

Traditionelle Startup-Accelerator und -Inkubatoren werden den Anforderungen und Vorteilen offener Innovationen nicht gerecht, schreibt WebFWD. Das Programm widmet sich deshalb insbesondere Unternehmen mit einem Fokus auf innovativen Technologien, die auf Open Source oder HTML5 bauen. Das Team des Förderprogramms besteht aus langjährigen Experten der Branche, darunter David Asher, ehemaliger Chef von Mozilla Messaging.

„Die meisten von uns Teilnehmern sind Entwickler. Deshalb ist es hilfreich, wenn uns jemand bei der Gestaltung unseres Geschäftsmodells unterstützt“, erklärt einer der Teilnehmer. Das „Open Innovation Program“ will in dieser Ausgabe vor allem innovative Mobile- und Web-Technologien fördern. Die Anmeldungsphase ist bereits in vollem Gange: Sie endet am 5. Juni,der Beginn Kursprogramms ist auf August 2013 terminiert.

Startups könnens ich über dieses Anmeldeforumlar für WebFWD anmelden.

Weiterführende Links

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Mozilla
Brick: Mozilla vereinfacht Webentwicklern mit UI-Kit die Arbeit
Brick: Mozilla vereinfacht Webentwicklern mit UI-Kit die Arbeit

Brick ist eine UI-Komponenten-Sammlung von Mozilla, die Webentwicklern die Arbeit mit UI-Elementen erleichtern soll. Sie basiert auf Web-Components, ist aber jetzt schon mit aktuellen Browsern … » weiterlesen

Battle for Net Neutrality: YouPorn, Kickstarter, Reddit und Co. werden morgen künstlich verlangsamt
Battle for Net Neutrality: YouPorn, Kickstarter, Reddit und Co. werden morgen künstlich verlangsamt

Auch in den USA wird über die „Net Neutrality“, zu deutsch: „Netzneutralität“ debattiert. Doch es wird nicht nur geredet: IT-Konzerne, Startups, Organisationen und Nutzer treten mit … » weiterlesen

Übersichtlich, einfach und hübsch: Mit Readme.io schnell zur fertigen Dokumentation
Übersichtlich, einfach und hübsch: Mit Readme.io schnell zur fertigen Dokumentation

Egal ob eine einfache Dokumentation oder eine vollständige Entwickler-Community: Mit Readme.io soll beides schnell und einfach gehen. Wir haben uns den Dienst für euch angeschaut. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen