Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

„Die Antwort“ – Das ist das nächste Projekt von den Machern von Heftig.co

    „Die Antwort“ – Das ist das nächste Projekt von den Machern von Heftig.co

(Grafik: Online Marketing Rockstars)

Will DS Ven­tures im Wind­schat­ten von Play­buzz mit Quiz­zen den nächs­ten Coup landen?

Die Macher der Viral­schleu­der heftig.co ste­hen offen­bar kurz vor dem offi­zi­el­len Launch ihres zwei­ten Pro­jekts. Mit der Seite „Die Ant­wort“ wol­len sie augen­schein­lich vom aktu­el­len Trend rund um Quizze und Per­sön­lich­keits­tests im Inter­net pro­fi­tie­ren. Das israe­li­sche Star­tup Play­buzz ist mit sol­chen Inhal­ten zuletzt inner­halb weni­ger Monate zum erfolg­reichs­ten Facebook-Publisher welt­weit auf­ge­stie­gen. Mit „Die Ant­wort“, einem ähn­li­chen Pro­jekt, müs­sen sich die heftig-Macher nicht nur gegen Play­buzz, son­dern auch gegen starke deut­sche Kon­kur­renz durch­set­zen.

Ende Mai 2014 gaben sich Michael Glöß und Peter Schil­ling öffent­lich als Betrei­ber von heftig.co zu erken­nen. Seit die­sem Zeit­punkt wer­den auf der Seite ihres Unter­neh­mens DS Ven­tures wei­tere Publishing-Projekte ange­kün­digt. Bis­lang war es bei Ver­laut­ba­run­gen geblie­ben. Doch eine Aktion aus dem Dezem­ber deu­tet nun auf das nächste Pro­jekt hin: Ein über die heftig.co-Website pro­mo­te­tes Quiz ist über­ti­telt mit dem Logo „Die Ant­wort – powered by heftig.co“.

dieantwort_altertest
Der erste Test von „Die Antwort“

In dem Test sol­len die Nut­zer durch Ankli­cken ihrer bevor­zug­ten Tier­art, Eis­sorte und Super­hel­den ihr „wah­res Alter“ her­aus­fin­den kön­nen. Kurz vor dem Jah­res­wech­sel pos­te­ten die heftig-Macher ein wei­te­res „Quiz“. Der „ein­fa­che Test“ ist aller­dings eher eine Art Psychospielchen.

Domain ist bereits registriert

Eine neue Facebook-Seite, die eben­falls den Titel „Die Ant­wort“ trägt, ist bereits ein­ge­rich­tet und hat inner­halb weni­ger Wochen rund 1.000 Fans ein­ge­sam­melt. Unter der Domain dieantwort.co fin­den sich zwar noch keine Inhalte; eine kurze Recher­che zeigt jedoch, dass die Domain von DS Ven­tures bereits regis­triert wurde.

dieantwortco_domain
Aus­kunft von domaintools.com über den Inha­ber der Domain dieantwort.co (bear­bei­te­ter Screenshot)

Das, was sich von dem neuen Pro­jekt erah­nen lässt, deu­tet dar­auf hin, dass „Die Ant­wort“ meh­rere Gemein­sam­kei­ten mit heftig.co hat. Zum einen wer­den die Inhalte offen­bar rela­tiv banal sein und auf ein gro­ßes Publi­kum abzie­len. Zum ande­ren ist das Kon­zept kei­nes­falls neu: So wie heftig.co unver­hoh­len US-Vorbilder wie Upwor­thy und Viral­nova nach­ahmt, ist die Idee für „Die Ant­wort“ geklaut von Buz­zfeed. Der Publishing-Shooting-Star aus den USA konnte mit Quiz­zen wie „Wel­che Rock­band bist Du“ im Ran­king der 30 virals­ten Arti­kel des ers­ten Halb­jah­res 2014 ganze 13 Plätze bele­gen – unter ande­rem Rang eins bis vier.

Auch wenn die Idee, ein­fa­che Quizze und aus Frau­en­zeit­schrif­ten bekannte Per­sön­lich­keits­tests ins Inter­net zu über­tra­gen, tri­vial klin­gen mag, so steckt in dem Kon­zept offen­bar trotz­dem enor­mes Poten­zial: Das israe­li­sche Star­tup Play­buzz setzt alleine auf diese Inhalte und ist damit außer­ge­wöhn­lich erfolg­reich. Im zurück­lie­gen­den Novem­ber wur­den die Quizze von Play­buzz bei Face­book so häu­fig geteilt wie die von kei­nem ande­ren Publis­her. Weder die Huf­fing­ton Post, noch Buz­zfeed, noch die BBC und New York Times konn­ten zuletzt an die Playbuzz-Zahlen anknüpfen.

Bild.de nutzt Playbuzz

Ein beson­de­rer Dreh von Play­buzz: Nut­zer kön­nen auf der Seite selbst Quizze bauen und Publis­her kön­nen diese direkt auf ihrer Seite ein­bin­den. In Deutsch­land hat Bild.de schon mehr­fach (1, 2, 3) auf die­ses Ange­bot zurück­ge­grif­fen; auch Blogs wie Schle­cky Sil­ber­stein und Mit Ver­gnü­gen haben den Ser­vice bereits genutzt. Noch mone­ta­ri­siert Play­buzz die Inhalte nicht, aber bereits ange­deu­tet, dass die­ser Schritt bald erfol­gen soll.

„Die Ant­wort“ muss sich in Deutsch­land aber nicht nur gegen Play­buzz durch­set­zen, son­dern auch gegen hie­sige Markt­teil­neh­mer. Die Seite „Mein wah­res Ich“ hat bei Face­book 270.000 Fans und laut dem Sta­tis­tik­dienst Simi­lar­Web in Deutsch­land zuletzt mehr Besu­cher ver­zeich­net als Play­buzz (wobei im Fall von Play­buzz davon aus­zu­ge­hen ist, dass hier der Traf­fic von Quiz­zen auf exter­nen Web­sites nicht mit ein­be­rech­net wurde). Hin­ter „Mein wah­res Ich“ steht das Ber­li­ner Unter­neh­men „Brand Audi­ence“; ver­mark­tet wird die Seite von dem Burda-Joint-Venture Glam Media.

traffic_playbuzz_mein_wahres_ich
Anzahl der monat­li­chen Besu­che von Play­buzz und „Mein wah­res Ich“ in Deutsch­land im Ver­gleich (Foto: SimilarWeb)

Ähn­lich ange­legt ist die Seite „What Cha­rac­ter are you“ vom Köl­ner Unter­neh­men Social Swee­the­arts. Unter dem Namen „Was bist Du?“ ver­zeich­net das Pro­jekt bei Face­book 81.000 Fans. Die Web­site von Playquiz, einem offen­sicht­li­chen Playbuzz-Copycat von Alpha­mo­tion, den Machern von Fak­tas­tisch, ist mitt­ler­weile schon wie­der off­line.

Kön­nen die Quiz-Daten bei der Ver­mark­tung von heftig.co helfen?

Die Nut­zer­da­ten, die die Publis­her über Quizze und Per­sön­lich­keits­tests ein­sam­meln kön­nen, kön­nen auch für die Wer­be­wirt­schaft und damit die Ver­mark­tung einer Seite durch­aus von Inter­esse sein. Buz­zfeed fragt bei­spiels­weise in Quiz­zen auch Mar­ken­prä­fe­ren­zen ab; eine Online-Marketing-Rockstars-Analyse hat gezeigt, dass bei Beant­wor­tung einer ein­zi­gen Frage mehr als 50 Nutzer-Informationen an Buz­zfeed über­tra­gen wer­den.

Den heftig-Machern könn­ten sol­che Daten auch bei der Ver­mark­tung ihres der­zei­ti­gen Haupt­pro­jek­tes hel­fen. Bis­lang sahen Venture-Capital-Experten eine Schwä­che von hef­tig darin, dass bei einer sol­chen General-Interest-Seite wenig über die Nut­zer hin­ter dem Bild­schirm bekannt und sie des­we­gen für Media­pla­ner, die Marketing-Budgets ver­tei­len, wenig attrak­tiv sei.

heftig.co laut IVW mit mehr Besu­chern als FAZ, Süd­deut­sche und Zeit

Alleine die Reich­weite von hef­tig bleibt jedoch nach wie vor beein­dru­ckend. Zwar sta­gniert die Zahl der monat­li­chen Besu­cher laut Simi­lar­Web seit eini­gen Mona­ten. Die Seite ist mitt­ler­weile jedoch bei der Infor­ma­ti­ons­ge­mein­schaft zur Fest­stel­lung der Ver­brei­tung von Wer­be­trä­gern e. V. (IVW) gelis­tet. Danach ver­zeich­net heftig.co im Inter­net mehr Visits als die FAZ, die Zeit, die Süd­deut­sche und der Kicker.

Wer mehr dar­über wis­sen will, wie man mit Quiz­zen und Per­sön­lich­keits­tests inner­halb kür­zes­ter Zeit zu einem der größ­ten Facebook-Publisher wird, sollte die Online-Marketing-Rockstars-Kon­fe­renz im Februar besu­chen – dort spricht Playbuzz-CEO Shaul Olmert!

Von Roland Eisenbrand. Ursprünglich publiziert bei Online Marketing Rockstars.

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen