Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Offiziell: Verizon kauft Yahoo für rund 5 Milliarden Dollar

    Offiziell: Verizon kauft Yahoo für rund 5 Milliarden Dollar

(Foto: TechCrunch / flickr.com, Lizenz: CC-BY )

Die mehrmonatige Bieterschlacht ist geschlagen: Verizon hat am Montag offiziell die geplante Übernahme von Yahoo verkündet. Offen ist die künftige Rolle der Konzernchefin.

Yahoo: Einigung mit Verizon über Übernahme

US-Telekommunikationskonzern Verizon will Yahoo für 4,83 Milliarden Dollar übernehmen, teilte das Unternehmen am Montag mit und bestätigte damit vorangegangene Medienberichte von Bloomberg, Wall Street Journal und Financial Times.

In der Mitteilung geht Verizon nicht auf die künftige Rolle von Yahoo-Chefin Marissa Mayer innerhalb der neuen Konzernstruktur ein. Diese dürfte aber gering sein, berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Insider. Sollte sie das Unternehmen verlassen, stünde ihr eine Abfindung von 50 Millionen Dollar zu.

Yahoo war zuvor über mehrere Monate aktiv auf der Suche nach einem Käufer, nachdem Unternehmenschefin Marissa Mayer es in den vergangenen Jahren nicht geschafft hatte, das Ruder bei dem ins Trudeln geratenen Internetpionier herumzureißen.

Yahoo könnte bald zu Verizon gehören. (Foto: Katherine Welles / Shutterstock.com)
Yahoo könnte bald zu Verizon gehören. (Foto: Katherine Welles / Shutterstock.com)

Weitere Unternehmenswerte (zum Beispiel Patente) sollen separat verkauft werden und noch einmal einige Hundert Millionen US-Dollar in die Kassen spülen, heißt es. Verizon könnte Yahoo mit dem im Vorjahr für 4,4 Milliarden US-Dollar übernommenen einstigen Internetriesen AOL verschmelzen. Zusammen mit weiteren schon getätigten Zukäufen im Online-Marketing-Bereich soll Verizon es damit künftig mit den Branchenriesen Google und Facebook aufnehmen wollen.

Yahoo: Verizon will Online-Werbegeschäft ankurbeln

Eine Yahoo-Übernahme brächte Verizon 200 Millionen zusätzliche Internetnutzer ein. Nach Einschätzung von Analysten würde damit das Online-Werbegeschäft von Verizon deutlich angekurbelt. Mit der Yahoo-Übernahme gehören bald Portale wie Flickr, Tumblr und die beliebten News-, Finanz- und Sportdienste von Yahoo zu Verizon. Auch möglicherweise nützliche Online-Ads-Technologie wie Flurry und Brightroll gehören zum Portfolio. Der Verkauf der übrigen Yahoo-Filetstücke könnte allerdings noch einige weitere Wochen in Anspruch nehmen.

In diesem Zusammenhang interessant ist unser Überblicksartikel zu dem Thema: „Yahoo: Chronik eines Niedergangs“.

via www.bloomberg.com

Freizeitcafe

Was passiert dann eigentlich mit yahoo mail? Bleibt alles so für die Nutzer?

Antworten
Lars Singer

Herzlichen Glückwunsch... kann ja nur Bergauf gehen! LG

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden
Alle Jobs
Zur Startseite
Zur Startseite