t3n News Entwicklung

App-Design: Auf Papier zeichnen, mit dem iPhone animieren

App-Design: Auf Papier zeichnen, mit dem iPhone animieren

Mit der POP können Designer UI-Skizzen auf Papier zeichnen, abfotografieren und auf dem testen. Die App lädt nicht nur einzelne Skizzen hoch, sondern lässt die Entwürfe auch miteinander interagieren, so dass sich echte App-Simulationen ergeben. Damit ist POP eine tolle Möglichkeit für alle UI-Designer, die trotz moderner Technik noch immer am liebsten mit Stift und Papier arbeiten.

App-Design: Auf Papier zeichnen, mit dem iPhone animieren

App-Design mit POP: Zeichnen, fotografieren, testen

Mit der iPhone-App POP („Prototyping on Paper“) von Woomoo haben UI-Designer eine tolle Möglichkeit, um Design-Skizzen mit Stift und Papier zu erstellen und trotzdem in Sekundenschnelle in eine funktionierende App-Simulation umzuwandeln. Und so geht es: Mit der iPhone-Kamera einfach die auf Papier gezeichnete Skizze abfotografieren und innerhalb der App weiterbearbeiten. POP lädt die Skizzen hoch, passt sie größentechnisch an und lässt sie mit wenigen Klicks so miteinander agieren, dass eine vollständige App-Simulation entsteht. Und das alles, ohne dass ein Schnipsel Code geschrieben werden muss. Anschließend kann der Entwurf entweder weiterbearbeitet oder direkt per Twitter, Facebook oder Email geteilt werden.

Die fotografierten und hochgeladenen App-Designs lassen sich bearbeiten, testen und teilen.

Natürlich bleibt die Frage, warum man heute überhaupt noch Stift und Papier für UI-Design-Skizzen benötigt und nicht gleich zum iPad greift oder mit entsprechenden Anwendungen direkt im Browser designt. Aber: „Mit Papier lässt sich schneller iterieren als mit jedem anderen Werkzeug“, erklärt Leo Lin, Designer bei Woomoo, gegenüber dem Design-Blog Co.Design. Deshalb arbeiten viele UI-Designer nach wie vor am liebsten mit Stift und Block.

Mit POP wolle man den kürzesten und einfachsten Weg bieten, um auf Papier gezeichnete Skizzen in eine interaktive App-Simulation zu verwandeln. Genau darin unterscheidet sich POP von zahlreichen anderen Anwendungen, die zwar Skizzen hochladen und auf das Display anpassen, diese aber nicht miteinander agieren lassen. POP sei dennoch so einfach in der Handhabung, dass damit nicht nur UI-Designer App-Designs entwerfen können, sondern auch Amateure, die sich ausprobieren wollen, erklären die Macher. Hier könnt ihr euch die kostenlose Anwendung herunterladen.

Weiterführende Links

Foto: iStockphoto.com/bortonia

Hänge dich jetzt an unsere Facebook-Seite und sichere dir deinen #Wissensvorsprung!
t3n gefällt mir!
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
Das ultimative Gadget für Smartphone-Fotografen: DxO One erweitert iPhone um 20-Megapixel-Kamera
Das ultimative Gadget für Smartphone-Fotografen: DxO One erweitert iPhone um 20-Megapixel-Kamera

Eine Erweiterung für das iPhone soll daraus eine 20-Megapixel-Kamera machen. Wir verraten euch, was dahinter steckt. » weiterlesen

Nicht nur für Kontroll-Freaks: Diese iOS-Einstellungen solltest du regelmäßig überprüfen
Nicht nur für Kontroll-Freaks: Diese iOS-Einstellungen solltest du regelmäßig überprüfen

Jeder kennt das Spiel: Man bekommt ein neues iPhone, richtet es ein und ignoriert die iOS-Einstellungen ab dann – mal mehr, mal weniger. Wer aber regelmäßig für etwas Ordnung sorgt, wird mit … » weiterlesen

Xcode 7: Apps auch ohne Entwickler-Account auf dem iPhone testen
Xcode 7: Apps auch ohne Entwickler-Account auf dem iPhone testen

Apple wird nicht nur seine iOS- und OS-X-Entwicklerprogramme zusammenführen. Mit Xcode 7 könnte ihr eure Apps, auch ohne Mitglied in dem kostenpflichtigen Programm zu sein, auf euren Geräten … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen