Vorheriger Artikel Nächster Artikel

App-Store-Countdown: Apple verschenkt 10.000 Dollar für den 50-milliardsten Download

Der Countdown läuft – fast 50 Milliarden Apps wurden bisher aus Apples App-Store geladen. Der Clou: Wer genau die 50-milliardste App lädt, dem schenkt einen iTunes-Gutschein im Wert von 10.000 US-Dollar.

App-Store-Countdown: Apple verschenkt 10.000 Dollar für den 50-milliardsten Download

Auch wer keine App lädt, kann gewinnen

Der Countdown im App-Store läuft. (Screenshot: apple.com)
Der Countdown im App-Store läuft. (Screenshot: apple.com)

Apples Countdowns sind Kult. Bei etlichen großen Marken, die der App-Store knackt, hat man in Cupertino mit einem kleinen Jackpot gelockt. Nun ist bald die nächste große Marke an der Reihe – und demjenigen, der die 50-milliardste App aus dem App-Store lädt, schenkt Apple 10.000 US-Dollar.

Der Gewinn wird allerdings nicht bar ausgezahlt, sondern – wie immer – in Form eines iTunes-Gutscheins. Doch nicht nur, wer den Volltreffer landet, kann gewinnen, auch wer ein bisschen zu spät kommt, hat noch Chancen, wobei die Betonung auf „ein bisschen“ liegt: „Lade die 50-milliardste App und du kannst eine App Store Karte im Wert von 10.000 US-Dollar gewinnen“, schreibt Apple dazu. „Oder lade eine der ersten 50 danach und du kannst eine App Store Karte über 500 US-Dollar gewinnen.“ Alternativ zum bietet Apple die Teilnahme an dem Gewinnspiel auch über ein Formular an.

App-Store-Countdown: Noch zwölf Tage?

Der Counter, den Apple für das Gewinnspiel auf seiner Seite eingebunden hat, zählt indes nicht in Echtzeit, es handelt sich um ein schlichtes Javascript. Wer trotzdem ausrechnen möchte, wann ungefähr der Countdown die 50 Milliarden erreicht: Pro Tag werden im App-Store derzeit etwa 61,8 Millionen Apps geladen. Beim aktuellen Stand des Counters dürfte es – wenn die Download-Zahlen stimmen und konstant bleiben – noch etwa zwölf Tage dauern – also bis zum 15. Mai. Aber wer weiß das schon?

Weiterführende Links

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Inkassounternehmen am 05.05.2013 (11:51 Uhr)

    Dann wollen wir mal jedem die Daumen drücken.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
Kaltstart im Tech-Paradies: 10 Apps, um in San Francisco Fuß zu fassen
Kaltstart im Tech-Paradies: 10 Apps, um in San Francisco Fuß zu fassen

Neu in San Francisco? Wer als Gründer, Webworker oder Journalist zum ersten Mal ins Epizentrum der Tech-Szene kommt, sollte sich vorab mit einigen nützlichen Apps auf dem Smartphone eindecken. » weiterlesen

Aufgabenplaner Things vorübergehend kostenlos für iPhone und iPad
Aufgabenplaner Things vorübergehend kostenlos für iPhone und iPad

Die beliebte iOS-App Things ist für kurze Zeit kostenlos im App Store erhältlich. Hersteller Cultured Code bietet parallel auch Things für Mac zum reduzierten Preis an. » weiterlesen

WhatsApp-Alternative aus Berlin: Wie Wire die Messaging-Welt umkrempeln soll
WhatsApp-Alternative aus Berlin: Wie Wire die Messaging-Welt umkrempeln soll

Ein Berliner Entwicklerteam will mit Wire den Markt für Messaging-Apps umkrempeln. Unterstützt werden sie dabei von Skype-Mitbegründer Janus Friis. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen