Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Apple und Carl Zeiss sollen an Augmented-Reality-Brille arbeiten – Vorstellung 2017 möglich

    Apple und Carl Zeiss sollen an Augmented-Reality-Brille arbeiten – Vorstellung 2017 möglich
Carl Zeiss Smart Optics. (Foto Zeiss)

Apple arbeitet an einer Augmented-Reality-Brille – das ist mehr oder weniger bekannt. Jetzt heißt es, dass die Brille mit Carl Zeiss entwickelt und in diesem Jahr vorgestellt werden könnte.

Apple Glass: Anstehende Vorstellung von Augmented-Reality-Brille indirekt bestätigt

Apple-Chef Tim Cook zeigte sich vor einiger Zeit gegenüber dem Thema Augmented- und Virtual-Reality äußerst interessiert und ist zudem munter dabei das eine oder andere AR-Unternehmen zu übernehmen. Unter anderem gehört Apple schon das Münchener AR-Unternehmen Metaio und Firmen wie Emotient und Faceshift. Die ersten Früchte der Arbeit an Augmented- oder Mixed-Reality-Hard- und Software könnten schon im Laufe dieses Jahres zu begutachten sein, wie der bekannte Blogger und Brancheninsider Robert Scoble auf Facebook berichtet.

Apple hat schon ein Patent für eine VR- oder AR-Brille zugesprochen bekommen. (Bild: RoadtoVR)
Apple hat schon ein Patent für eine VR- oder AR-Brille zugesprochen bekommen. (Bild: RoadtoVR)

Scoble schreibt auf Facebook, dass er auf der CES 2017 den Stand der Carl Zeiss AG besucht hatte, der im AR-Bereich der Messe verortet war. Kurioserweise hatte das Unternehmen aber keinerlei AR-Produkte ausgestellt. Scoble ging dem nach und fragte einen Zeiss-Mitarbeiter, der ihm indirekt bestätigte, dass Zeiss mit Apple an einer AR-Brille arbeite.

Carl Zeiss is in the AR part of CES. But it is NOT showing off its mixed reality optics. Why not? I said "Tim Cook didn't let you" and the employees around me smiled nervously.

Posted by Robert Scoble on Donnerstag, 5. Januar 2017

Scoble geht von AR- oder Mixed-Reality-Brille in Leichtbauweise aus

Carl Zeiss hatte im letzten Jahr eine „smarte Brille“ vorgestellt. (Foto. engadget)
Carl Zeiss hatte im letzten Jahr zur CES 2016 eine „smarte Brille“ vorgestellt. (Foto. engadget)

Scoble geht davon aus, dass Apple und Zeiss an einer AR- oder MR-Bille (Mixed-Reality)-Brille in Leichtbauweise arbeiten, die in Kombination mit dem iPhone – natürlich kabellos – genutzt werden kann. Einer offiziellen Ankündigung von Apple kommt Scobles Facebook-Post sicherlich nicht gleich, der Blogger genießt allerdings einen äußerst guten Ruf und besitzt sehr gute Industriekontakte. Aus seinem Beitrag klingt zudem heraus, dass er vorher schon von diesem Projekt gehört hatte, er ging bislang aber davon aus, dass Apples Smart-Glass erst 2018 fertig sein könnte. Vielleicht hat Apple ja schon zur Vorstellung des iPhone 8 eine weitere große Überraschung im Gepäck. Wir können außerdem gespannt sein, ob Apple mit einer solchen Brille erfolgreicher ist als Google mit seiner „Google Glass“.

Passend zum Thema:

via www.macrumors.com

gast22
gast22

Wie mir ein ganz bekannter Insider sagte wird aus einer Vorstellung 2017 nichts.

Jetzt seid ihr platt, oder?

Im ernst. Wenn man in die Vergangenheit schaut, so weiß man, dass Apple viele Jahre entwickelt bevor ein neues Produkt auf den Markt kommt. Solche Äußerungen, wie sie hier sogar in der Überschrift stehen sind einfach nur fahrlässig. Sie erzeugen bei dem Leser Hoffnungen, die sich so nicht erfüllen werden. Ich finde das nicht gut. Selbst wenn dort "möglich" steht. Eine Veröffentlichung ist sogar morgen "möglich" - oder heute um 15 Uhr.

Zeugt ein wenig von Realitätsferne - und damit von Unglaubwürdigkeit.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden
Alle Jobs
Zur Startseite
Zur Startseite