let's
play
china
Panda ausblenden

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Apple entdeckt Grund für Akkuprobleme beim Macbook Pro – Untersuchungen werden wiederholt

    Apple entdeckt Grund für Akkuprobleme beim Macbook Pro – Untersuchungen werden wiederholt

(Bild: Apple)

Consumer Reports hat bei einem Test von drei Macbook Pro sehr unterschiedliche Laufzeiten ermittelt. Nachdem Apple einen Fehler entdeckt hat, soll die Untersuchung wiederholt werden.

Die Prüforganisation Consumer Reports wiederholt den Akkulaufzeittest des aktuellen Macbook Pro. Im ersten Durchlauf erreichte ein Gerät mit Touch Bar eine Akkulaufzeit von 16 Stunden, im zweiten Test 12,75 Stunden und im dritten Test nur noch 3,75 Stunden. Auch bei den anderen Apple-Notebooks gab es laut Consumer Reports, die erstmals keine Empfehlung für das neue Macbook Pro gaben, ähnlich inkonsistente Ergebnisse.

Apples Marketingchef Phil Schiller sagte Nutzern über Twitter zu, die Akkulaufzeiten des neuen Macbook Pro untersuchen zu lassen, wenn diese außergewöhnlich kurz seien. Auch mit Consumer Reports arbeitete Apple zusammen, um dem seltsamen Ergebnis auf die Spur zu kommen. Apple geht von einer Akkulaufzeit von zehn Stunden aus.

Testergebnisse sollen laut Apple bald veröffentlicht werden

Consumer Reports stellte in Safari den Browser-Cache über den Entwicklermodus aus. Dies hatte das Ziel, vergleichbare Ergebnisse zu erreichen, löste jedoch einen Bug aus, den Apple nach eigenen Angaben erst jetzt entdeckte: Es führte zu einer starken Akkubelastung. Der Fehler im Betriebssystem wurde laut Apple behoben. Danach sollen die Akkulaufzeiten denen entsprochen haben, die Apple angibt. Die offiziellen Testergebnisse sollten bald veröffentlicht werden, schreibt Consumer Reports in seinem Blog.

Apple hatte zuvor noch eine andere mögliche Ursache für stark abweichende Akkulaufzeiten genannt und in einem Support-Dokument veröffentlicht. Demnach kann das Macbook in der Einrichtungsphase viel Leistung einfordern, wenn die interne Suche Spotlight mit der Indizierung beschäftigt ist, oder wenn große Mengen von E-Mails oder Fotos synchronisiert werden müssen. Sollte das Notebook nur über WLAN ins Internet gelangen, könnten solche Vorgänge laut Apple mehrere Tage dauern. Eine sinnvolle Aussage über die Akkulaufzeit sei also erst nach einigen Tagen möglich.

Autor des Artikels ist Michael Linden.

Passend zum Thema:

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden