Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

iPhone 6: Konzept überträgt Air-Designphilosophie auf Apples Smartphone

    iPhone 6: Konzept überträgt Air-Designphilosophie auf Apples Smartphone

iPhone-6-Konzept. (Screenshot: SET Solutions / YouTube)

Während chinesische Quellen behaupten, das iPhone 6 könnte in zwei Displaygrößen erscheinen, wagen sich italienische Designer an ein interessantes Konzept: Unter dem Namen iPhone Air stellen sie sich ein ultraschlankes Apple-Smartphone vor.

iPhone Air statt iPhone 6: So stellen sich italienische Designer das nächste Apple-Smartphone vor. (Screenshot: SET Solution / YouTube)
iPhone Air statt iPhone 6: So stellen sich italienische Designer das nächste Apple-Smartphone vor. (Screenshot: SET Solution / YouTube)

iPhone 6: Angeblich plant Apple auch ein Phablet

Das Online-Portal der Rheinischen Post berichtet über Gerüchte, nach denen Apple für die Nachfolger der beiden aktuellen iPhone-Modelle gleich zwei Displaygrößen anbieten will. Dabei bezieht sich das seit 1946 herausgegebene Blatt allerdings auf die Aussagen eines Weibu-Nutzers. Der Chinese hatte auf dem Twitter-Klon behauptet, die Informationen, die er aus zweiter Hand erhalten habe, stammten von mehreren Foxconn-Managern. Angeblich soll der Apple-Zulieferer zwei neue iPhones herstellen: eins mit einer Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll, das andere mit einer Displaygröße von 5,7 Zoll.

Ein größeres Display würde zwar dem aktuellen Trend im Smartphone-Bereich folgen, stünde aber im krassen Gegensatz zu den Äußerungen des verstorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs. Er hatte die Display-Größe von 3,5 Zoll als die perfekte Größe für Konsumenten genannt. Allerdings hatte schon das iPhone 5 einen Bildschirm mit einer Vier-Zoll-Diagonale. Währenddessen spekulieren die Mitarbeiter des italienischen Designstudios SET Solution darauf, dass das nächste iPhone 6 nicht nur größer, sondern vor allem dünner werden könnte. Einen entsprechenden Designentwurf haben sie in einem Video auf YouTube veröffentlicht.

1 von 13

Zur Galerie

iPhone 6: Designer erstellt iPhone-Air-Konzept

Zugegeben, ein Apple-Smartphone, das an der dicksten Stelle gerade mal drei Millimeter misst, klingt durchaus spannend. An der dünnsten Stelle sollen es nach den Vorstellungen von SET Solution sogar nur 1,5 Millimeter sein. Hier dürften dann auch die Grenzen des derzeit Machbaren erreicht werden. Irgendwo zwischen den Gehäuseseiten muss ja auch die notwendige Technik verbaut werden. Dennoch zieht das Konzept mit seinem Gewicht von nur 70 Gramm die Blicke auf sich. Übrigens hätten die Macher in dem Gerät auch gerne eine Zehn-Megapixel-Kamera mit dualem LED-Blitz, und ein Home-Button mit Touch-ID darf auch nicht fehlen.

Wie auch der chinesische Social-Media-Nutzer, scheinen die Designer übrigens auf ein größeres Display zu hoffen. Bei ihnen sollen es fünf Zoll sein. Ob das Konzept gefällt oder nicht, spielt aber letztlich natürlich kaum eine Rolle. Das kommende iPhone 6 dürfte kaum Ähnlichkeiten damit aufweisen. Aber was sagt ihr: Hofft ihr auch auf ein größeres Display und ein etwas schlankeres Design?

via ebook-fieber.de

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS

11 Reaktionen
gravik.de
gravik.de

würde trotzdem gekauft werden....

Antworten
jcw
jcw

Optisch würde mir am besten ein 3GS mit 4" Display gefallen ;-)
Und was heisst eigentlich Quotenlinks Leute, selbst auf den Header reingefallen und jetzt meckern, ich schmeiss mich weg ;-)

Antworten
El Gringo
El Gringo

Quotenklicks zum Wort "iPhone" :)

Antworten
Dennis
Dennis

Viel schlimmer finde ich es, dass so ein Unsinn es auf t3n schafft...

Antworten
El Gringo
El Gringo

Boah is das hässlich!

Antworten
Julian

Wo soll denn bitte die viele Technik hin, wenn das Handy so dünn sein soll? Apple baut immer neue Technikfeatures rein, will immer etwas neues haben und längere Akkulaufzeiten erzielen. Wie soll das funktionieren wenn das iPhone noch dünner werden soll? Da glaub ich nicht dran.

Antworten
Danny

Das Konzept geistert schon länger im Web herum. Allerdings finde ich persönlich, ist es schlecht durchdacht. Das Komfort des Haltens lässt bei einer gewissen Dicke nach. Ich denke bei 3mm hat man eher Angst etwas zu brechen und durch die harten Kanten wirkt es weniger angenehm für die Hand.

Auch die Kameralinse auf der Vorderseite sticht etwas hinaus aus dem Gehäuse, was total unschön ist und die glatte Oberfläche bricht. Da will wohl jmd. Aufmerksamkeit, durch den Namen, aber ein nicht durchdachtes Konzept.

Ich finde das iPhone5 ist in der Größe perfekt. Größer muss es nicht sein, da es dann kaum noch mit einer Hand bedient werden kann. Das empfinde ich auch jetzt schon bei den gängigen Topmodellen von Android. Viel zu riesig.

Antworten
Legomio
Legomio

Steve Jobs hatte wohl zu der damaligen Zeit recht. Diese Aussage hätte er wohl heute schon korrigieren müssen. Ich benutze seit 2 Monaten das Nexus 5, es lässt sich sehr gut bedienen und liegt auch sehr bequeme in der Hosentasche. Mein iPhone 4 habe ich in der Hose mehr gespürt. Wer mal ein 5" Zoll Display hatte möchte nie wieder ein kleineres.

Antworten
Rabenknecht
Rabenknecht

Das ist eine echte Zumutung. Sieht aus wie ein zu kleiner Türstopper. Wer bitte kommt auf solche Designideen? Gefällt mir absolut nicht.

Antworten
Matthias F.
Matthias F.

schnarch.. was sollen immer diese hässlichen Designkonzepte? Vor allem ist an dem Ding nicht mal irgendwas besonders. Das baut jeder 3D Anfänger in fünf Minuten zusammen.

Antworten
websocke
websocke

Warum sollte Apple so ein hässliches iPhone bauen? Seht es euch genau an, das ist nicht das Design von Apple ;)

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden