Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Apple startet „Maps Connect“ – Die Cupertino-Alternative zu Googles „My Business“

    Apple startet „Maps Connect“ – Die Cupertino-Alternative zu Googles „My Business“

Apple hat „Maps Connect“ gestartet. (Screenshot: apple.com)

Apple liefert mit „Maps Connect“ die hauseigene Alternative zu Googles „My Business“. Erstmals können Nutzer die Standorte von Unternehmen auf Apples Karten hinterlegen.

Apple Maps Connect – In 5 Schritten zum eigenen Eintrag

Apple hat den Webdienst „Apple Maps Connect“ gestartet. Es handelt sich dabei um das Pendant zu Googles „My Business“, ehemals „Google Places“. Über ein mehrschrittiges Formular können Inhaber den Standort ihres Unternehmens hinterlegen und mit zusätzlichen Informationen anreichern. Nach einer Authentifizierung und Überprüfung durch Apple sind die Standortdaten über die PC-Version von Apple Maps und auf mobilen Geräten abrufbar.

Der Dienst richtet sich an „Besitzer kleiner Unternehmen oder dessen bevollmächtigte Vertreter“, heißt es auf Search Engine Land. Sie können die Einträge online auf mapsconnect.apple.com kostenlos hinterlegen. Die Authentifikation erfolgt per automatischem Telefonanruf. Alternativ können Nutzer diesen Vorgang aber auch per E-Mail absolvieren.

Apple will mit „Maps Connect“ das eigene Kartenmaterial aufwerten. (Screenshot: apple.com)
Apple will mit „Maps Connect“ das eigene Kartenmaterial aufwerten. (Screenshot: apple.com)

Maps Connect: Integration innerhalb einer Woche

Im Rahmen der Anmeldung hinterlegen Nutzer den Firmennamen, dessen Adresse und Telefonnummer. Im Anschluss an die Authentifizierung können sie das Unternehmen – wie auch bei „Google My Business“ – einer Reihe von Kategorien zuordnen. Es folgen Fragebögen zu weiteren Details, darunter den Öffnungszeiten. Im letzten Schritt können Nutzer die Website sowie externe Profile (Facebook, Yelp, Twitter) des Unternehmens verlinken.

Die Einträge werden nach der Anmeldung durch Apple geprüft und innerhalb von einer Woche in Apple Maps integriert. Aktuell ist die Anmeldung aber auf in den USA ansässige Unternehmen begrenzt. Weitere Länder sollen laut Apple „schon bald“ folgen.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS

2 Reaktionen
about
about

Mit Deutsch ist Schade, ABER Du kannst trotzdem schauen, ob Dein Unternehmen gelistet ist.

Und wenn Du z.B. nicht gelistet bist und auch noch nicht auf Yelp bist, dann solltest Du das schleunigst nachholen, da Apple u.a. davon Unternhemen listet.

Ich habe eben für 2 Unternehmen nachgesehen und es waren Daten von Yelp enthalten, also die Unternehmen gelistet.

Antworten
schmiTTTim
schmiTTTim

nur doof das es für deutschland noch nicht verfügbar ist

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen