Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Apple Maps: Die skurrilsten Fehler des iOS-6-Dienstes [Galerie]

Ein Kartendienst von Apple ersetzt die altbekannten Google Maps in iOS 6. Seit der Veröffentlichung des großen Updates vergangenen Mittwoch stehen die Apple Maps in der Kritik, das fehlerhafte Kartenmaterial sorgt aber auch für Unterhaltung.

Apple Maps: Die skurrilsten Fehler des iOS-6-Dienstes [Galerie]

Eine der vielbeachteten Neuerungen von iOS 6 ist ein Kartendienst von . Er ersetzt die vorinstallierten des großen Konkurrenten, die bislang fester Bestandteil des Betriebssystems waren. Zum Verkaufsstart des iPhone 5 häuft sich nun die Kritik an der neuen Software. Wir haben uns einen Überblick verschafft und die größten Fehler der zusammengetragen.

Entwicklungsvorsprung der Google Maps rückt Apple Maps in schlechtes Licht

Der Ärger um den neuen Kartendienst droht den Verkaufsstart des iPhone 5 zu überschatten. Nutzer werfen Apple vor, auf dem Rücken der Kunden unternehmerische Interessen durchzusetzen. Weil der Soft- und Hardwarehersteller aus Cupertino Nutzerfreundlichkeit stets in den Vordergrund stellte, trifft ihn die Kritik besonders hart.

Apple Maps: Der Kartendienst von Google schneidet im direkten Vergleich deutlich besser ab.

Ein weiterer Multiplikator ist die große Bedeutung, die dem Kartendienst eines Smartphones zugeschrieben wird. Für viele Nutzer ist die Karten-Applikation eine der zentralen Funktionen. Den Entwicklungsvorsprung von Google Maps konnte Apple bislang nicht einholen. Die hohe Qualität des konkurrierenden Kartendienstes ist jedoch mittlerweile Maßstab einer guten Kartenapplikation.

Apple: „Wir arbeiten hart daran, die Nutzererfahrung zu verbessern“

Mittlerweile hat sich Apple zur Kritik geäußert. Gegenüber AllThingsD sagte Apples PR-Abteilung: „Wir veröffentlichten diesen neuen Map-Service in dem Wissen, dass es sich dabei um ein großes Projekt handelt, das wir gerade erst begonnen haben. Die Applikation Maps ist eine cloud-basierte Lösung, die immer besser werden wird umso mehr Leute sie nutzen. Wir begrüßen das Feedback unserer Kunden und arbeiten hart daran, die Nutzererfahrung zu verbessern.“

Bis die Apple Maps mit der Konkurrenz mithalten können, werden wir mit Sicherheit noch viele Kuriositäten des Kartenmaterials kennenlernen. Einige besonders auffällige Fehler sammelt der Tumblr-Blog The Amazing iOS 6 Maps, aber auch Gizmodo und The Next Web sind schon fündig geworden. Die unterhaltsamsten Fehler der neuen Karten-Applikation findet ihr in unserer Galerie.

Habt ihr selbst schon Fehler der Apple Maps entdeckt?

Autor:
263 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
26 Antworten
  1. von s. am 21.09.2012 (11:09Uhr)

    Da sollte GoogleMaps aber unbedingt nachbessern!

  2. von Daniel Hüpenbecker via facebook am 21.09.2012 (12:22Uhr)

    Machen wir uns nichts vor: iVictims wird das nicht interessieren, wie man ja schon jetzt an vielen Kommentaren zu Artikeln über die Probleme erkennen kann. Was ich viel spannender finde ist, ob und wie sich das im professionellen Umfeld auswirken wird, also bei Nutzern die ihr Smartphone nicht nur als modisches Accessoire oder Penisprothese nutzen. Ob die wohl Lust haben Apples Arbeit am Kartenmaterial zu übernehmen?
    Wenn man sich nur mal vor Augen führt, was für neuralgische Punkte betroffen sind, weltweit in Großstädten von Berlin bis Tokio, das ist schon erschreckend. Ob ein Perfektionist wie Steve Jobs sowas hätte durchgehen lassen ... Und die Reaktion von Apple man arbeite hart daran die Nutzererfahrung zu verbessern erscheint doch bei aller Sachlichkeit als schlechter Scherz.

  3. von Marc Born via facebook am 21.09.2012 (12:25Uhr)

    Apple legt dem neuen iPhone5 keinen kostenlosen Bumper bei. Dafür Kompass und Straßenkarten vom ADAC.

  4. von gibfein8 am 21.09.2012 (12:29Uhr)

    Ich nehme die skurile darstellung des Eifelturms oder zwei drei welligen Autobahnen VORERST sehr gerne in Kauf… wenn ich Siri im Gegenzug per Sprache auffordern kann mich von A nach B zu navigieren… ohne das übliche Gefummel bei den anderen Routenplanern.

  5. von Lars Budde am 21.09.2012 (13:09Uhr)

    @gibfein: Wobei du zugeben musst, dass Android-Nutzer schon seit langem per Sprache Routen anfordern können. :)

  6. von Ralf am 21.09.2012 (14:07Uhr)

    "it's not a bug its a future" zumindest das mit Berlin.
    Wegen der Klimaveränderungen wird Berlin doch an den Südpool verlegt.
    (...bin ja froh, das kein jünger bin und das ertragen muss...)

  7. von iPhone 5: Berichte über Kratzer und Abn… am 21.09.2012 (15:08Uhr)

    [...] dem Ärger über das Kartenmaterial der Apple Maps mehren sich jetzt die Berichte über fehlerhafte iPhones. Zahlreiche Geräte haben schon beim [...]

  8. von Elviz BePunkt via facebook am 21.09.2012 (15:44Uhr)

    Apple Fail Map

  9. von iOS6 – ein Update mit einem Haken… am 21.09.2012 (19:13Uhr)

    [...] vielerorts in einer gruseligen Qualität. Das geht runter bis schwarz-weiss und pixelig ohne Ende. t3n hat da eine nette Galerie zusammen gestellt, da kann sich jeder auch ohne iOS6 einen Überblick [...]

  10. von [Anleitung] So holt man sich die Google… am 22.09.2012 (08:50Uhr)

    [...] Hier mal ein Link zu den schönsten Apple Maps Fehlern -> Link [...]

  11. von Michael Rex via facebook am 22.09.2012 (10:02Uhr)

    Tja mies halt ;-(

  12. von Ray am 22.09.2012 (13:00Uhr)

    lustig... :)

  13. von Kevin am 23.09.2012 (16:47Uhr)

    Schon krass... Warum setzt man sich dann nicht mal länger damit auseinander und macht es einmal richtig anstatt so ein Schrott auf den Markt zu bringen. ?!

  14. von droc777 am 23.09.2012 (19:46Uhr)

    Das ist doch kein Start für eine erfolgreiche Map Software ^^ Die fehler beruhen auf
    Schlechten Input -> falsche Berechnung = Apple Maps :D

  15. von iOS6 und die Karten ohne Google. | swblo… am 24.09.2012 (17:39Uhr)

    [...] einen ersten Schuss finde ich das alles doch ganz brauchbar. Ich hatte aufgrund der vielen seltsamen Bilder (von denen ja nicht klar ist, ob sich da jemand in den USA einen Spaß erlaubt hat) Schlimmeres [...]

  16. von iOS 6 Downgrade: So holt ihr euch Google… am 26.09.2012 (15:25Uhr)

    [...] dem Upgrade auf iOS 6 ärgerten sich einige Nutzer an den neuen Apple Maps, die vor allem durch skurrile Fehler auf sich aufmerksam machten. Doch nicht nur die Karten-Applikation stört nach dem Update. Kleinere Bugs beschränken Apps in [...]

  17. von Google Maps: Web-App kann bald Street Vi… am 27.09.2012 (13:51Uhr)

    [...] dem Release von iOS 6 häuften sich Berichte über mangelnde Funktionen und skurrile Fehler der Apple Maps. Die bislang vorinstallierte App der Google Maps wurde entfernt, ein Ersatz ist vorerst nicht in [...]

  18. von Spanner aufgepasst: Google Möps nun auc… am 27.09.2012 (19:20Uhr)

    [...] Expertenstimmen behaupten, diese Erweiterung sei von langer Hand geplant. Man habe lediglich auf Apples nächsten Schritt gewartet, um adäquat zu [...]

  19. von Apple Maps: Tim Cook entschuldigt sich,… am 28.09.2012 (15:17Uhr)

    [...] Apple Maps: Der Kartendienst von Google schneidet im direkten Vergleich deutlich besser [...]

  20. von iOS 6 Maps: Apple bessert zügig nach »… am 08.10.2012 (11:59Uhr)

    [...] als herausragende Kartenanwendung beworbene Dienst erntete mit seinen bisweilen skurillen Fehlern von vielen Seiten Spott und Hohn. Apple-Chef Tim Cook reagierte auf die herbe Kritik vor knapp [...]

  21. von iOS 6: Erstes Update ist da, Ausblick au… am 02.11.2012 (14:12Uhr)

    [...] 200 neue Funktionen implementiert. Die meiste Aufmerksamkeit zog neben Passbook allerdings das anfangs unsägliche Apple Maps auf sich. Apple-Chef Cook sah sich sogar dazu genötigt, sich in  einem offenen Brief [...]

  22. von Google Maps für iOS veröffentlicht –… am 13.12.2012 (09:20Uhr)

    [...] hat mit seiner hauseigenen Karten-Lösung nicht wenig Spott auf sich gezogen. Die Kalifornier besserten zwar zügig nach, dennoch wird in verschiedenen Teilen [...]

  23. von Google Maps nach nur 7 Stunden beliebtes… am 14.12.2012 (08:30Uhr)

    [...] September nahm das Desaster von Apples iOS-6-Karten seinen Lauf und gipfelte im unfreiwilligen Weggang von Apple-Mitarbeiter Scott Forstall. Nun hat es [...]

  24. von Google Maps integriert Echtzeit-Daten vo… am 21.08.2013 (10:46Uhr)

    […] Waze-CEO Noam Bardin erklärte zum Zeitpunkt der Übernahme: „Wir freuen uns über die Gelegenheit gemeinsam mit dem Google-Maps-Team die Suchfunktionen unserer Applikation zu verbessern und ihnen dabei zu helfen, die beste Karte der Welt zu schaffen.“ Google ist diesem Plan offenbar treu geblieben. Mithilfe der gelieferten Echtzeit-Daten wird Google Maps in jedem Fall deutlich interessanter für aktuelle Nutzer konkurrierender Kartendienste – allen voran die im vergangenen Jahr unglücklich gestarteten Apple Maps. […]

  25. von Hat Apple-Maps am Ende doch gewonnen? »… am 12.11.2013 (11:21Uhr)

    […] Einführung von Apple-Maps, der eigenen Karten-Applikation von Apple auf iPhone und iPad, war ohne Zweifel ein PR-De… – am Ende gab es sogar eine in der Apple-Welt mehr als ungewöhnliche Entschuldigung von […]

  26. von iPhone 6 ohne Kratzer und mit Apple Maps… am 19.03.2014 (12:41Uhr)

    […] ausgereifte Kartenmaterial von Google so einfach ersetzen kann. Man kann, nur nicht richtig. Das Technologie-Portal t3n titelte “Apple Maps: Die skurrilsten Fehler des iOS-6-Dienstes” und bringt gleich die unterhaltsamsten Fehler in einer Galerie mit. Zitat: “Der Ärger um den […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apple Maps
Hat Apple-Maps am Ende doch gewonnen?
Hat Apple-Maps am Ende doch gewonnen?

Als PR-Desaster gestartet, könnte sich die Karten-App Apple-Maps für iOS jetzt doch als echter Knaller erweisen – und den Konkurrenten Google-Maps doch noch ausstechen. » weiterlesen

Google Maps integriert Echtzeit-Daten von Waze
Google Maps integriert Echtzeit-Daten von Waze

Google Maps nutzt jetzt Echtzeit-Informationen der Navigations-Applikation Waze – auch in Deutschland. Erst vor rund zwei Monaten kaufte Google das gleichnamige Startup für 1,1 Milliarden US-Dollar ... » weiterlesen

iOS 8: Was wir von Apples nächstem iPhone-OS erwarten dürfen – und was eher nicht
iOS 8: Was wir von Apples nächstem iPhone-OS erwarten dürfen – und was eher nicht

Apple dürfte iOS 8 schon diesen Sommer auf der WWDC 2014 vorstellen. Wir werfen für euch einen Blick auf die derzeit kursierenden Gerüchte zur Zukunft des Mobile-Betriebssystems. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen