t3n News Software

Passbook: Starbucks-Kaffee bei Betreten eines Ladens bezahlen

Passbook: Starbucks-Kaffee bei Betreten eines Ladens bezahlen

Mit 6 hat auch die neue Passbook-App eingeführt, die Kundenkarten, Bezahlungsmittel und sonstige Tickets auf digitale Weise einfach bereitstellen soll. Bereits seit der Vorstellung der neuen iOS-Version wurde auch die Unterstützung von Starbucks angekündigt. Nun kann in deren Kaffeehäusern endlich mit Passbook gezahlt werden - vorerst aber nur in den USA.

Passbook: Starbucks-Kaffee bei Betreten eines Ladens bezahlen
(Screenshot: Apple/Starbucks)

Apples mobiler Geldbeutel mit dem Namen Passbook erfreut sich generell hoher Beliebtheit. Leider mangelt es noch an Kooperationspartnern - vor allem in Deutschland. Aber selbst in den USA ist die Auswahl noch überschaubar. Mit Starbucks kommt nun endlich ein neuer und großer Unterstützer dazu.

Starbucks ist nun auch mit Passbook kompatibel - allerdings nur in den USA!

Starbucks bietet schon lange die Möglichkeit mit einer wiederaufladbaren Guthabenkarte und einem Smartphone zu bezahlen. Dennoch ließ sich die Firma viel Zeit bei der Unterstützung für Apples Passbook. in Version 2.4 der Kaffeehaus-App gibt es nun endlich die Möglichkeit, die eigene Guthabenkarte zum Passbook hinzuzufügen. Somit muss im Laden nur noch der entsprechende Passbook-Reiter aufgerufen werden. Anschließend kann der Barcode in den Scanner gehalten werden, und die Transaktion ist abgeschlossen.

Dieses Verfahren war bereits vorher schon mit der Starbucks-App möglich. Nun gesellen sich aber auch die speziellen Passbook-Funktionen hinzu: Zum Beispiel kann Passbook nun automatisch gestartet werden, sobald der Kunde eines von 10 favorisierten Kaffeehäusern betritt - natürlich abhängig von entsprechender GPS-Verfügbarkeit. Die neue Starbucks-App in version 2.4 ist ab sofort auch in Deutschland erhältlich. Die Passbook-Unterstützung ist allerdings vorerst nur in den USA aktiviert.

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Daniel am 04.10.2012 (17:10 Uhr)

    Juhu, Apple, Passbook, Starbucks "Buzzword" Bla...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iOS
iOS 10: Apple erlaubt das Löschen von System-Apps doch nicht [Update]
iOS 10: Apple erlaubt das Löschen von System-Apps doch nicht [Update]

Apple hat uns erhört! Mit der gestern im Zuge der WWDC-Keynote angekündigten neuesten Version des mobilen Betriebssystems, iOS 10, wird euch endlich die Möglichkeit angeboten, Apples eigene … » weiterlesen

iOS 10: Das sind die neuen Interface-Richtlinien von Apple
iOS 10: Das sind die neuen Interface-Richtlinien von Apple

iOS 10 bringt einige Neuerungen mit. App-Entwickler, die davon Gebrauch machen wollen, sollten sich mit den neuen Interface-Richtlinien von Apple vertraut machen. » weiterlesen

Apple-Gerücht: iOS 10 kommt mit integrierter Smart-Home-Plattform
Apple-Gerücht: iOS 10 kommt mit integrierter Smart-Home-Plattform

Apple soll für seine neue mobile Betriebssystemversion iOS 10 eine eigene Plattform für Smart-Home-Anwendungen planen. iOS-Nutzer könnten verschiedene smarte Geräte dann über eine HomeKit-App steuern. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?