t3n News Hardware

Apple TV: Neuauflage der Set-Top-Box bekommt eigenen App-Store

Apple TV: Neuauflage der Set-Top-Box bekommt eigenen App-Store

Es ist offiziell: Ein neues geht an den Start. Damit sollen und der App-Store auch euren Fernseher erobern.

Apple TV: Neuauflage der Set-Top-Box bekommt eigenen App-Store

Apple TV. (Grafik: Apple)

Das neue Apple TV verfügt über eine neuartige Fernbedienung. (Screenshot: Apple TV)
Das neue Apple TV verfügt über eine neuartige Fernbedienung. (Screenshot: Apple TV)

Apple TV bekommt eigenen App-Store

Vor tausenden von Menschen hat Apple-CEO Tim Cook heute auf der Bühne des Bill-Graham-Civic-Auditoriums in San Francisco das neue Apple TV vorgestellt. Erstmals überträgt Apple das Prinzip des App-Stores auf ihre TV-Set-Top-Box. Außerdem gibt es eine neue Fernbedienung, die neben Hardware-Buttons auch über ein Touch-Feld verfügt.

Darüber hinaus könnt ihr das neue Apple TV per Sprachbefehl steuern. Praktischerweise soll Siri für euch alle relevanten wie iTunes oder Netflix nach geeigneten Inhalten durchsuchen. So müsst ihr nicht zwischen verschiedenen Apps hin und her wechseln, um die gewünschte Serie oder den gewünschten Film zu finden.

Apple TV: Siri beantwortet eure Fragen

Auf Zuruf kann euch Siri auch zusätzliche Informationen auf dem Fernseher anzeigen. Die werden am unteren Rand eures Fernsehers angezeigt. In der Demo zeigte Apple, wie ihr so beispielsweise Details zu dem gerade laufenden Film, oder Informationen zum Wetter oder aktuellen Sportereignissen abrufen könnt.

Im Inneren des Apple TV werkelt ein A8-Chip. Neben WLAN unterstützt die Box auch Bluetooth 4.0. Über Letzteres kommuniziert auch die Siri-Remote genannte Fernbedienung mit der Box. Aufgeladen wird die Fernbedienung über einen Lightning-Anschluss. Apple TV gibt es wahlweise in einer Variante mit 32 Gigabyte Speicher und in einer Variante mit 64 Gigabyte internen Speicher.

Apple TV: Entwickler können ab sofort eigene Apps für tv OS schreiben. (Grafik: Apple)
Apple TV: Entwickler können ab sofort eigene Apps für tv OS schreiben. (Grafik: Apple)

tv OS: Apples viertes Betriebssystem

Auf der Box selbst läuft ein neues Betriebssystem, das Apple sinnigerweise tv OS getauft hat. Darauf sollen nicht nur Streaming-Apps wie Netflix laufen, sondern auch Spiele. Für Hardcore-Gamer dürfte das neue Apple TV aber wohl keine Alternative zur Playstation oder der Xbox werden. Zumindest wenn wir nach den Spielen gehen, die im Rahmen der Keynote gezeigt wurden. Aber auch Shopping sieht Apple als mögliches Anwendungsgebiet für das neue Apple TV.

Es wird also spannend zu sehen sein, wie groß das App-Ökosystem auf dem Apple TV einmal wird. Entwickler sollen ab sofort eigene Apps für die tv-OS-Plattform schreiben können. Das SDK finden Entwickler auf der Apple-Developer-Website. Das Gerät selbst soll ab Oktober 2015 im Handel erhältlich sein. Der Preis soll je nach Variante 149 beziehungsweise 199 US-Dollar betragen.

Mehr News von der Keynote findet ihr unserem Artikel „Apple iPhone 6S und iPhone 6S Plus: Jetzt mit 3D-Touch und in Roségold“.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Noch ein OS am 09.09.2015 (21:34 Uhr)

    Noch ein OS divided die Developer. Oder der Fachkräftemangel ist vorbei...
    Besser wären iOS-Apps (auch auf MacOS!) auf dem AppleTV und angepasste Bedienkonzepte.
    Sprachsteuerung gibts ja auch von Amazon.


    4k ?

    Wenn man 4k mit den neuen Phones aufnehmen kann, und "its Magic!!! it can play and edit THREE 4k-Streams AT-ONCE!!! ***Fanboi-Jubel*** " für das BigPad gilt, sollte man auch 4k als Apple-Standard setzen.

    http://www.golem.de/news/tv-kabelnetz-sagemcom-bringt-4k-set-top-box-noch-dieses-jahr-1509-116229.html
    Wenn Verbraucherschutz und Elektro-Großmärkte koalieren, kann man FullHD als von Gestern schnell aus den Lagern verdrängen und nur noch 4k als relevant verbreiten.

    Antworten Teilen
  2. von Markus Schmid am 10.09.2015 (08:15 Uhr)

    Oh man - wieder so eine halblebige "Smart-TV"-Lösung. Warum präsentiert nicht endlich jemand eine ganzheitliche Lösung. Eine Lösung mit der ich auch "normale" Fernsehprogramme schauen kann. Live und On-Demand Hand in Hand in einer übersichtlichen Oberfläche, ohne die hässlichen TV-Bedienkonzepte von Samsung, LG und Co.!

    http://www.app-agentur-bw.de/blog/apple-smart-tv

    Antworten Teilen
  3. von PayTV-Länder am 10.09.2015 (12:35 Uhr)

    In den USA basiert TV auf den Kabel-TV-Anbietern. Daher sind selbst-Empfang-Systeme unüblich oder Minderheit. Bei FreeSat in England welches man in NRW (BBC Sherlock, ... in echtem FullHD) problemlos empfängt, wird auch mit Kanal-Nummern statt wie bei Astra19 oder Eutelsat13 mit Frequenz/... auf Kanäle hingewiesen. Die KabelTV-Box regelt alles. Vielleicht wenn man es sich leisten kann wie z.B. Family Guy ein TIVO. In diesen Markt kommt oder will Apple nicht hinein.

    FreeTV und Software wie VDR (Video-Disk-Rekorder) gibts vielleicht fast nur hier weil in anderen Ländern PayTV den Markt beherrscht.

    Aber wie schon ich merkst Du, das die meisten Boni-Manager ihre eigenen Fernseher wohl gerne auf der Messe bewerben und stundenlang Interviews dazu geben, aber die selber gar nicht benutzen. Sonst wäre das GUI nämlich brauchbarer.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apple TV
Apple arbeitet an Siri-Lautsprecher und SDK für seinen digitalen Assistenten
Apple arbeitet an Siri-Lautsprecher und SDK für seinen digitalen Assistenten

Apple will den Mitbewerbern Amazon und Google das Feld der digitalen Assistenten fürs Zuhause nicht ohne Widerstand überlassen, wie es scheint. Das Unternehmen aus Cupertino plant offenbar eine Box … » weiterlesen

t3n-Daily-Kickoff: Apple baut Amazon-Echo-Konkurrenten und Entwickler können jetzt mit Siri arbeiten
t3n-Daily-Kickoff: Apple baut Amazon-Echo-Konkurrenten und Entwickler können jetzt mit Siri arbeiten

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der t3n-Daily-Kickoff bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages und live aus … » weiterlesen

t3n-Daily-Kickoff: Termin für Apple-Konferenz WWDC steht fest, Siri hat sich verplappert
t3n-Daily-Kickoff: Termin für Apple-Konferenz WWDC steht fest, Siri hat sich verplappert

Während ihr geschlafen habt, ist einiges passiert da draußen. Der t3n-Daily-Kickoff bringt euch deshalb jeden Morgen auf den neuesten Stand – pünktlich zum ersten Kaffee des Tages und live aus … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?