Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Apple-Update entfernt Java aus sämtlichen OS-X-Browsern

Mit seinem neuesten Mac-Update für das Betriebssystem Lion und hat das Java-Plugin aus den OS-X-Browsern entfernt. Mac-User, die das Update installieren, bekommen nun anstelle der gewohnten Java-Inhalte die Mitteilung angezeigt, dass das entsprechende fehlt.

Apple-Update entfernt Java aus sämtlichen OS-X-Browsern

OS X: Verzicht auf Java-Plugin

Mit dem radikalen Schritt entfernt sich Apple weiter von Oracles weit verbreiteter Java-Plattform. Offenbar reagiert der Konzern damit auf die immer wieder auftauchenden Sicherheitsprobleme. Einige Sicherheitsexperten empfehlen sogar, Java zu deinstallieren, wenn man es nicht regelmäßig nutzt, wie Ars Technica berichtet. Allerdings haben Mac-User nach wie vor die Möglichkeit, Java direkt von der offiziellen Oracle-Website zu installieren.

Java für OS X muss jetzt extra installiert werden

Apples Sicherheitsbedenken sind durchaus berechtigt. Im Frühjahr hatte etwa der Mac-Trojaner „Flashback“ für Wirbel gesorgt, der eine von Apple nicht gepatchte Lücke in Java nutzte. Mehrere hunderttausend waren infiziert worden. Java bietet aufgrund der großen Verbreitung über die am meisten genutzten Betriebssysteme Windows, OS und Linux hinweg ein lukratives Ziel für Hacker.

Erst im August wurde eine gefährliche Sicherheitslücke in Java entdeckt. Diese machte es Angreifern möglich, beliebigen Code am Computer des Opfers auszuführen, wenn eine infizierte Website besucht und der Trojaner „Poison Ivy“ installiert wurde – etwa das Starten von Programme oder der Download von Viren und Trojanern. Oracle hatte damals fast eine Woche gebraucht, um das Java-Sicherheitsloch zu stopfen.

Weiterführende Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
6 Antworten
  1. von Daniel am 19.10.2012 (12:54 Uhr)

    Vielleicht kommt da ja bald wieder was eigenes von Apple, das so gut funktioniert wie die neue Karten-Anwendung im iOS...

    Antworten Teilen
  2. von Heiner am 19.10.2012 (14:20 Uhr)

    Die Abgabe der Steuererklärung via ELSTER erfordert Java.

    Antworten Teilen
  3. von DDD am 19.10.2012 (18:57 Uhr)

    @heiner, Elster läuft nicht aufm Mac.

    Antworten Teilen
  4. von werner am 22.10.2012 (07:57 Uhr)

    Wäre Java sicherer, wenn es nicht von Oracle "betreut" wird?

    Antworten Teilen
  5. von bibabimmelbahn am 22.10.2012 (09:51 Uhr)

    "... der eine von Apple nicht gepatchte Lücke in Java nutzte."

    Lese ich das richtig, nur weil Apple sein OS nicht richtig absichern kann, soll Java jetzt so überaus unsicher sein? Oder ist der Satz einfach nur unglücklich geschrieben?

    Mir ist es sowieso wumpe, hab mit Java sonst nichts weiter am Hut; war nur so eine allgemeine Anmerkung.

    Antworten Teilen
  6. von qlworx am 22.10.2012 (10:24 Uhr)

    @DDD, die Nutzung von Elster Online mit Softwarezertifikat erfordert Java.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Mac OS X
OS X Yosemite: Kostenloses Upgrade sorgt für rasche Verbreitung
OS X Yosemite: Kostenloses Upgrade sorgt für rasche Verbreitung

Eine Woche nach seiner Veröffentlichung, versorgt Apples OS X Yosemite circa 13 Prozent aller Macs in den USA und Kanada. Das ist in etwa das gleiche Verbreitungstempo, das auch OS X … » weiterlesen

OS X Yosemite: Was dich beim neuen Mac-Betriebssystem erwartet
OS X Yosemite: Was dich beim neuen Mac-Betriebssystem erwartet

Anders als die meisten Versionen des Apple-Betriebssystems zuvor, ist OS X Yosemite im Beta-Test von über einer Million Apple-Kunden getestet worden. Jetzt ist es über den Mac App Store erhältlich. » weiterlesen

Trojaner auf deinem Mac? Open-Source-Tool sagt dir, welche Apps beim Start ausgeführt werden
Trojaner auf deinem Mac? Open-Source-Tool sagt dir, welche Apps beim Start ausgeführt werden

Das Open-Source-Tool KnockKnock zeigt euch an, welche Binaries beim Start eures Macs ausgeführt werden. So soll es dabei helfen, Schadsoftware zu erkennen und euren Mac sicherer zu machen. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen