Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitale Wirtschaft

Apple verdient 150 US-Dollar pro Jahr an jedem iOS-User

    Apple verdient 150 US-Dollar pro Jahr an jedem iOS-User
(Foto: acaben / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA)

Die Marktanalysten von Asymco haben ein interessantes Rechenexempel an den Produkteinnahmen bei Apple durchgeführt. Demnach beschere jeder iOS-User dem Unternehmen jährlich Einnahmen in Höhe von 150 US-Dollar. Jeder Mac-User erwirtschaftet weitere 250 Dollar. Einnahmen, die über die genannten Produkte hinausgehen, wie jene aus iTunes oder Verkäufen von Software und Peripherie, sind nicht einmal miteingerechnet.

Wie iOS und Macs Apples Umsätze antreiben

Grundüberlegung ist die Folgende: Bei der letzten WWDC gab Apple bekannt, weltweit 54 Millionen Mac-User verbuchen zu können. Eine Zahl, die sich über etwa fünfeinhalb Jahre aufgebaut habe, so Asymco. Insgesamt ergeben die bisher verkauften Macs einen Umsatz von 73,8 Milliarden Dollar. Die Anzahl der iOS-User wurde mit 180 Millionen angegeben, bei 200 Millionen verkauften Geräten. Hier liege der Zeitraum bis zum Kauf eines neuen Produkts bei etwa dreieinhalb Jahren, so die Analysten. Verrechnet man die jeweiligen Zahlen miteinander, also 54 Millionen Mac-User in fünfeinhalb Jahren bei 73,8 Milliarden Dollar Umsatz und 180 Millionen iOS-Nutzer in dreieinhalb Jahren bei entsprechend zugehörigem Umsatz, dann ergibt sich: Apple verdient Jedes Jahr 250 Dollar an jedem Mac-User und 150 Dollar an jedem iOS-User.

Steve Jobs hat allen Grund optimistisch in die Zukunft zu blicken: Berechnungen zufolge bringt jeder iOS-User jährlich 150 Dollar, jeder Mac-User etwa 250 Dollar. (Foto: Joi / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Voraussetzung für die Gültigkeit der Rechnung auf lange Sicht ist natürlich, dass Apple-User dem Unternehmen treu bleiben. Ein damit zusammenhängend kritisch zu bewertender Aspekt der Berechnung ist die Festlegung des Produktlebenszyklus auf dreieinhalb beziehungsweise fünfeinhalb Jahre. Gerade im Bezug auf iPhones erscheint diese Zahl hoch gegriffen. Trotz alledem lässt die Berechnung ungefähre Schlüsse darauf zu, wie groß der Umsatz ist, den Apple jedes Jahr im Durchschnitt mit einem Kunden macht und wie sich das auf den Gesamtumsatz von Apple auswirkt.

Weiterführende Links:

Bildnachweis für die Newsübersicht: Foto: acaben / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
Frank

Unglaublich! Da verdient dieser Apple Konzern also Geld mit seinen Produkten!

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot