Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Apple veröffentlicht iOS 6.1.3 – Jailbreak „Evasi0n“ nicht mehr nutzbar

hat am heutigen Dienstag das erwartete Update auf .1.3 veröffentlicht. Mit dieser Version wird mitunter die seit Wochen bestehende Passcode-Sicherheitslücke geschlossen. Nutzer des untethered Jailbreaks „Evasi0n“ sollten allerdings die Finger von iOS 6.1.3 lassen.

Apple veröffentlicht iOS 6.1.3 – Jailbreak „Evasi0n“ nicht mehr nutzbar

iOS 6.1.3 – Apple schließt sensible Sicherheitslücke

Mit dem Update auf iOS 6.1.3 wird wie erwartet die Sicherheitslücke geschlossen, durch die unautorisierte Dritte den Lockscreen des iOS-Gerätes umgehen und auf Kontakte sowie Fotos des Nutzers zugreifen können. Als weitere Neuerungen werden im kurzen Changelog Optimierungen für Maps in Japan erwähnt, was für die meisten von uns womöglich nicht von allzu großer Relevanz ist. Das Update ist auf dem iPhone 5 18,2MB groß.

iOS 6.1.3 ist da und schließt diverse Sicherheitslücken. Der Jailbreak „Evasi0n“ ist damit unbrauchbar

Untethered Jailbreak „Evasi0n“ weg vom Fenster

Mit iOS 6.1.3 hat Apple offenbar auch weitere Sicherheitslücken geschlossen, die sich das Jailbreak-Team „Evad3rs“ für den untethered Jailbreak „Evasi0n“ zu Nutze machte. Wer also sein iDevice weiterhin mit einem verwenden möchte, sollte vorerst Abstand vom Update nehmen. Jailbreaker „Musclenerd“ betonte in einem Tweet, dass es nach dem Einspielen von iOS 6.1.3 kein Zurück gäbe, selbst wenn man die SHSH-Blobs gesichert hat – einzige Ausnahme sind das iPhone 4 und der iPod touch 4G. Bis das Jailbreak-Team eine neue Version von „Evasi0n“ entwickelt hat, dürfte eine recht lange Zeit vergehen.

Weiterführende Links

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 554

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apple
Massive Sicherheitslücke bei Apple-Geräten: Passwörter von Mac- und iPhone-Nutzern in Gefahr
Massive Sicherheitslücke bei Apple-Geräten: Passwörter von Mac- und iPhone-Nutzern in Gefahr

Sicherheitsforscher haben eigenen Angaben zufolge eine massive Sicherheitslücke bei Apple-Geräten entdeckt. Mithilfe manipulierter Apps soll es möglich sein, Passwörter von Mac- und iOS-Nutzern … » weiterlesen

Apple-Nutzer aufgepasst! Sicherheitslücke in Safari ermöglicht Vorgaukeln falscher Adressen
Apple-Nutzer aufgepasst! Sicherheitslücke in Safari ermöglicht Vorgaukeln falscher Adressen

Eine Sicherheitslücke erlaubt es, in Safari eine falsche URL in der Adressleiste anzuzeigen. Von der Lücke könnten vor allem Betrüger profitieren. » weiterlesen

Sicherheitslücken: Apple mit OS X und iOS vor Linux und Microsoft Windows
Sicherheitslücken: Apple mit OS X und iOS vor Linux und Microsoft Windows

In puncto Sicherheitslücken bei Betriebssystemen hatte Apple im Jahr 2014 die Nase vorn. OS X und iOS wiesen deutlich mehr dieser Lücken auf als Linux und Windows-Systeme von Microsoft, wenn diese … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen