Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Apple Watch: Software-Update kommt im März, neue Version erst im Herbst

    Apple Watch: Software-Update kommt im März, neue Version erst im Herbst

Die nächste Generation der Apple Watch soll nur leichte Anpassungen und neue Designs haben. Bei einer Präsentation im März werden die Details erwartet.

Neue Funktionalitäten für Apple Watch

Apple plant im März mehreren Medienberichten zufolge einen Event zur Präsentation neuer Produkte. Details für das neue iPhone-Modell, das „iPhone 5e“ oder auch “iPhone 5se“ sickerten die vergangenen Tage durch. Jetzt plaudern Insider auch Informationen über die Apple Watch aus.

An der Hardware schraubt Apple demnach offenbar noch nicht herum, dafür soll das WatchOS 2.2-Update offiziell eingeführt werden, das sich derzeit noch in der Betaphase befindet. Mit der Aktualisierung könnten mehrere Watches mit einem iPhone synchronisiert werden, auch zusätzliche Funktionen für die Maps-App werden erwartet.

Designer-Stück ab 1.300 Euro

Für die nächste Generation strebt Apple den anonymen Quellen zufolge einen Launch im September an. Bis dahin sollen Besitzer der Smartwatch mit neuen Armbändern bei Laune gehalten werden. Der Konzern hole sich dafür Unterstützung aus der Modebranche, heißt es.

apple-watch-hermes
Die Hermès-Kollektion der Apple Watch ist ab sofort auch im Online-Shop erhältlich.

Seit Freitag verkauft das Unternehmen außerdem die Hermés-Kollektion der Apple Watch online, zuvor war die limitierte Edition nur im stationären Handel zu finden. Die billigste Variante der Designer-Uhr ist ab 1.300 Euro zu haben.

via 9to5mac.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Webdesign, Grafikdesign

1 Reaktionen
Rand-Bedienung
Rand-Bedienung

Samsung macht ja TV-Werbung mit dem Drehring. Schön wäre Bedienung am Rand für alle Smartwatches um mit den Fingern bei den meisten/häufigsten Aktionen nicht immer den Screen zu verdecken.
Dieser Trackpoint von IBM-Laptops war immer sehr beliebt. Sowas ähnliches als nach-kaufbare Option quasi als abgekoppelter Touch-Bereich z.b. in Münzenform wäre auch ganz nett.

Und die iPad-1-Besitzer wurden leider bei iOS-4 zurückgelassen. Das frühere (und wohl CPU-schwächere) 6gs bekam wohl noch iOS-6.
Hoffentlich passiert das den AppleWatch-Besitzern nicht auch.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen