Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Hardware

Cooler Marketing-Stunt: Wie ein Schweizer Uhrmacher mit einem Apple-Diss sein neuestes Modell promotet

    Cooler Marketing-Stunt: Wie ein Schweizer Uhrmacher mit einem Apple-Diss sein neuestes Modell promotet

(Screenshot: YouTube)

Der Schweizer High-End-Uhrenproduzent H. Moser & Cie. bringt mit der Swiss Alp Watch einen analogen Apple-Watch-Klon auf den Markt. Das Werbevideo dazu kommt nicht ohne ein paar Seitenhiebe aus.

Swiss Alp Watch: Analoges Pendant der Apple Watch verteilt gerne Seitenhiebe

Die „Swiss Alp Watch“ dient als analoge Hommage an die Apple Watch. (Grafik: YouTube)
Die „Swiss Alp Watch“ dient als analoge Hommage an die Apple Watch. (Grafik: YouTube)

Der Schweizer Uhren-Produzent H. Moser & Cie. bringt ein neues Modell namens „Swiss Alp Watch“ auf den Markt, das nicht nur schwindelerregend teuer ist, sondern auch als scherzhafte Hommage an die Apple Watch daherkommt. Wobei das eine das andere sogar noch unterstreichen dürfte.

Die Uhr basiere auf „200 Jahren Forschung und Entwicklung“ und verfüge weder über „eine Messaging- noch eine Telefonie-Funktion“, werde jedoch „das Leben des Trägers tiefgehend verändern“. Dieses Versprechen geben die Macher in einem Werbevideo, das – wie sollte es anders sein – ebenfalls nah an Apples Stil ist. Die Anti-Online-Strategie solle schlussendlich dazu führen, dass Menschen wieder mehr mit Menschen kommunizieren – und nicht etwa mit ihrem Gadget.

Apple-Watch-Klon: Auf 50 Stück limitiert

Der Marketing-Stunt ist ein hübscher Scherz, der dem Uhrenproduzent derzeit einiges an Aufsehen im Netz bringt. Die Swiss Alp Watch wird übrigens nur in einer Stückzahl von 50 Modellen hergestellt. Der Preis soll auf 25.000 US-Dollar festgesetzt werden.

Ob Apple gegen das Design des analogen Uhrenklons vorgeht, bleibt abzuwarten. Wie man auf heise.de jedoch zu wissen scheint, ist Chief-Design-Officer Jony Ive ein großer Fan analoger Uhren aus dem Alpenland. Man nimmt den Konkurrenten, der keiner ist, insofern vielleicht sogar einfach mit Humor.

Übrigens: Wer sich einen Überblick über die besten aktuellen Smartwatch-Modelle verschaffen will, findet hier eine ausführliche Liste: „Von Apple bis Huawei Watch – Die 8 besten Smartwatch-Modelle in der Übersicht“.

via www.heise.de

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS

Alle Jobs zum Thema iOS
1 Reaktionen
andy.mustermann
andy.mustermann

Whooo ... ein Stunt. Feilt da gerade wer etwas zu arg an der Headline-Performance? Just my little comment invasion.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen